Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

News - Dark Souls III: Ashes of Ariandel : Der neue Boss schlägt alles: Meine Fresse, ist das bockschwer!

  • PC
  • PS4
  • One
Von  |  | Kommentieren

In wenigen Tagen erscheint der Dark Souls 3 DLC Ashes of Ariandel. Bei Namco Bandai in Frankfurt durfte Kuro bereits ausführlich den neuen PvP-Modus anspielen (Dark Souls 3 PvP Vorschau lesen). Auch für den PvE-Modus waren gute drei Stunden Zeit eingeplant. Mehr als genug, um sich einen umfassenden Eindruck zu verschaffen. Dachten wir zumindest anfangs...

SPOILER-Warnung!

Denn der erste neue Boss des Gebiets, den man bereits nach etwa einer Stunde Spielzeit aufspürt, versohlte den versammelten Journalisten so dermaßen den Hintern, dass Kuro selbst nach Tagen noch nicht richtig sitzen kann. Selbst anwesende Profi-Dark-Souls-Spieler, die sogar die abgefahrensten Challenge-Runs auf Youtube mit einem müden Lächeln meistern, bissen sich an „Friede“ (so der Name des Boss, auch im Englischen) die Zähne aus. Auch nach mehreren Stunden war es keinem einzigen von ihnen gelungen, den Boss zu legen. Der wahrscheinlich schwerste Boss bisheriger From-Spiele, Ludwig aus dem Bloodborne-DLC, scheint beinahe ein Klacks im Vergleich.

  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 1
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 2
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 3
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 4
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 5
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 6
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 7
  • Dark Souls III - DLC: Ashes of Ariandel - Screenshots - Bild 8

From Software zieht bei Friede (und Vater Ariandel) mal wieder alle Register und recyclet bekannte und beliebte Bosse aus den Vorgängern. In ihrer ersten Phase ähnelt Friede dem Mischwesen Priscilla aus Dark Souls 1: Sie schwingt eine Sense, macht sich gelegentlich unsichtbar und schleudert Frostwellen auf übermütige Ritter. Dass ausgerechnet Priscilla als Vorbild diente, ist kein Zufall: Der DLC spielt in der aus Teil 1 bekannten Gemalten Welt.

Phase 2 dürfte jedem Dark-Souls-Fan schmerzhafte Erinnerungen bescheren: Friede wird nun von Vater Ariandel begleitet – ein Doppel-Bosskampf also wie seinerzeit bei Ornstein und Smough. Ariandel kennt ihr bereits aus dem Trailer: Die schaurige Gestalt schleudert aus einem Herrschergefäß feurige Flüssigkeit durch die Arena. Episch! Die Fan-Spekulationen, dass es sich bei diesem Boss aus dem Trailer um die Göttin Velka handelt, können damit ebenfalls widerlegt werden.

Doch wenn ihr denkt, jetzt habt ihr's geschafft, kommt... Phase 3! Ja, richtig gelesen. Als wäre es bis hierhin noch nicht schwer genug, kämpf ihr in der dritten Runde gegen eine teuflisch schnelle, dunkle Ausgabe von Friede, die ein wenig an Maria, Hüterin des Uhrturms, aus Bloodborne: The Old Hunters erinnert. Ob es noch eine vierte Phase gibt, wissen wir leider nicht. Denn weiter als bis hierhin kam in den drei Stunden niemand. Mal schauen, ob From Software den Schwierigkeitsgrad bis zum Release noch herabsetzt.

Dark Souls III: Ashes of Ariandel - Der PVP-Arena-Modus in der Vorschau
Kuro hatte die Möglichkeit den neuen Arena-PVP-Modus im ersten DLC zu Dark Souls III Ashes of Ariandel, ausführlich zu zocken.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

DARK SOULS III
Gamesplanet.comDARK SOULS III47,99€ (-20%)PC / Steam KeyJetzt kaufen