News - Cyberpunk 2077 : Map ist kleiner als in The Witcher 3, aber ...

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Cyberpunk 2077 war in diesen Tagen natürlich auch auf der gamescom ein großes Thema und es wurden einige neue Details publik. In einer weiteren Meldung wurde nun die Größe der Karte thematisiert, und diese wird zunächst einmal kleiner ausfallen als die von The Witcher 3.

Cyberpunk 2077 gilt als DIE Rollenspiel-Hoffnung überhaupt; der Sci-Fi-Titel von CD Projekt RED soll ab dem 16. April 2020 auf PC, PS4, Stadia und Xbox One für Furore sorgen und Spieler erwarten - wie vom Entwickler gewohnt - wieder ein episches Spielerlebnis. Allerdings wird die Karte im neuen Titel zunächst einmal kleiner ausfallen als noch im Top-Titel The Witcher 3: Wild Hunt.

Dieser Umstand wurde nun von Producer Richard Borzymowski im Rahmen der gamescom bestätigt. Das sei allerdings der Tatsache geschuldet, dass man in Bezug auf Night City bei den Machern einmal einen anderen Weg gehen wollte als im Fantasy-RPG zuvor, in dem die Wildnis eine tragende Rolle spielte und es euch unter anderem auch nach Novigrad, Velen, Whit Orchard und mehr verschlug.

  • Cyberpunk 2077 - Screenshots - Bild 1
  • Cyberpunk 2077 - Screenshots - Bild 2
  • Cyberpunk 2077 - Screenshots - Bild 3
  • Cyberpunk 2077 - Screenshots - Bild 4
  • Cyberpunk 2077 - Screenshots - Bild 5
  • Cyberpunk 2077 - Screenshots - Bild 6
  • Cyberpunk 2077 - Screenshots - Bild 7
  • Cyberpunk 2077 - Screenshots - Bild 8
  • Cyberpunk 2077 - Screenshots - Bild 9

Cyberpunk 2077 spiele schlicht und ergreifend aber nur an einem Ort, nämlich in Night City. Die eigentliche Spielwelt mag daher kleiner ausfallen als im letzten RPG-Hit des Studios, allerdings werde diese deutlich dichter und mit viel mehr Leben gefüllt sein, als die Welt von The Witcher 3.

"Wenn ihr stur auf die Fläche in Quadratkilometern schaut, dann wird Cyberpunk 2077 sogar etwas kleiner sein als The Witcher 3, aber die Dichte der Inhalte macht es aus, also quasi die Welt aus The Witcher hinein zu quetschen und die Wildnis dazwischen heraus zu nehmen", so Borzymowski. Night City stehe im Mittelpunkt des Spiels und es sei sehr wichtig, die Struktur und die Ästhetik daher richtig hinzukriegen. "Es ist ein integraler Teil des Settings, es ist im Grunde ein Protagonist, wenn ihr es so nennen wollt. Es muss daher deutlich dichter sein. Es hätte uns ansonsten nicht das Endergebnis geliefert, das wir erreichten wollte, wenn die Stadt nicht glaubwürdig bleiben würde. Deshalb haben wir es voller Leben gepackt."

Cyberpunk 2077 - Entwicklertagebuch: Stadia Connect
CD Projekt RED bringt den kommenden Hit Cyberpunk 2077 auch auf die Streaming-Plattform Stadia.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel