News - Call of Duty: Black Ops IIII : So hätte die eingestellte Kampagne ausgesehen

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Während das diesjährige Call of Duty: Modern Warfare wieder eine klassische Kampagne zu bieten haben wird, hat Call of Duty: Black Ops IIII im vergangenen Jahr auf eine solche verzichtet. Dabei war ein durchaus ambitionierter Plan hierfür in der Schublade von Treyarch.

Es war DAS Thema in Bezug auf das letztjährige Call of Duty: In Black Ops IIII verzichtete Treyarch erstmals auf eine Story-Kampagne und brachte neben den klassischen Zombies- und Multiplayer-Modi lieber einen Battle-Royale-Modus heraus. In diesem Jahr kehrt in Call of Duty: Modern Warfare eine solche Kampagne zurück - und diese soll sehr kontrovers ausfallen -, doch auch im letzten Jahre hätte es alles ganz anders kommen können.

Demnach habe Treyarch eine durchaus sehr ambitionierte Idee für eine Kampagne für Call of Duty: Black Ops IIII in der Schublade und sogar in Entwicklung gehabt, habe diese schlussendlich aber nicht zum Laufen bringen können. Das geht nun aus einem neuen Bericht von Kotaku hervor.

Die Infos entstammen einem Exposé rund um die Arbeitsbedingungen bei Treyarch, in dem der besagte Story-Modus Erwähnung findet. Die Kampagnen-Struktur wäre dabei jedoch weniger auf einen Singleplayer-Part, sondern vielmehr rund um Koop- und PvP-Modi aufgebaut worden. So hätte ein Team bestehend aus zwei Gamern gegen ein anderes solches Team bestehen müssen. Während das jeweilige Duett der Erzählung folgt, hätte es bestimmte Events gegeben, in denen ihr dann gegen das andere Team hättet antreten müssen. Kurzum: Die komplette Kampagnen-Idee wäre einer 2-vs-2-Struktur gefolgt - und insoweit durchaus innovativ gewesen.

Vor dem Start hätten die Spieler eine Fraktion, die sie vertreten wollen, frei auswählen können. Diese Auswahl hätte die Missionen bestimmt, zu denen ihr Zugang erhalten hättet. Im Ergebnis hätte eine Mission dann so aussehen können, dass ein Team ein hochrangiges Zielobjekt beschützen hätte müssen, während das andere Team auf genau dieses auf die Jagd gegangen wäre. Zudem hätten Spieler auch überlaufen können sollen.

Auch wenn es sich bei dem Konzept um keine klassische Singleplayer-Kampagne gehandelt hätte, so soll das Solo-Spiel trotzdem angedacht gewesen sein; in diesem Fall hätten Bots die weiteren Spielerrollen übernommen. Von dem ganzen System habe es Ende 2017 eine erste Demo gegeben, Anfang 2018 seien die Pläne dann aber eingestampft worden. Als Grund hierfür wurde das Feedback der Tester ebenso angegeben wie technische Herausforderungen bei der Umsetzung.

Call of Duty: Black Ops IIII - Days of Summer Trailer
Treyarch läutet in Call of Duty: Black Ops IIII nun die Days of Summer ein.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel