News - Burnout Paradise : Nach 12 Jahren: EA zieht endgültig den Stecker

  • PC
  • PS4
  • PS3
  • One
  • X360
Von Kommentieren

Nach fast 12 Jahren neigt sich eine Ära dem Ende entgegen: Electronic Arts hat sich dazu entschieden, bei Burnout Paradise den Stecker zu ziehen.

Publisher Electronic Arts hat nun offiziell angekündigt, dass man bald den Stecker in Sachen Burnout Paradise endgültig ziehen möchte. Demnach werden die Server am Donnerstag, den 01. August 2019 offiziell vom Netz genommen und der Kult-Titel verschwindet nach fast 12 Jahren von der Bildfläche. Betroffen sind die unterstützten Plattformen PC, Xbox 360 und PS3 gleichermaßen.

Fans des Kult-Franchise müssen aber immerhin nicht zu sehr hadern, denn von dieser Entscheidung nicht betroffen ist Burnout Paradise Remastered. Die aufgebohrte Version, die erst letztes Jahr veröffentlicht wurde, wird weiterhin für PC, PS4 und Xbox One erhältlich sein.

Einen Einschnitt stellt der Entschluss aber für all diejenigen Gamer da, die Burnout Paradise in der Xbox-360-Version via Abwärtskompatibilität auf der Xbox One zocken; diese Spielfassung wird ab dem oben genannten Termin ebenfalls nicht mehr unterstützt. In einem Statement bedankte sich EA noch einmal bei all den Hardcore-Fans für den lange anhaltenden Support.

Das Ende der Server bedeutet übrigens nicht, dass ihr den Titel nicht noch weiter offline zocken könnt. Alle Online-Komponenten sind ab August aber definitiv nicht mehr zugänglich.

Burnout Paradise Remastered - Launch Trailer
Kommende Woche erscheint Burnout Paradise Remastered für PS4 und Xbox One; vorab gibt es schon den Launch-Trailer.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel