Komplettlösung - Bloodstained: Ritual of the Night : Komplettlösung mit Map für alle Bosse, Quests und Scherben

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Kapitel 26: Das große Finale im Gletschergrab

Es ist nur noch ein kurzes Stück bis zum letzten offiziellen Bosskampf des Handlungsstrangs von Bloodstained: Ritual oft he Night. Der Zugang zu diesem Boss war bislang versperrt, da es auf der Westseite des Gletschergrabs eine Höhle mit einer soliden Eismauer gibt, an der ihr nicht vorbeikonntet. Das hat sich nun geändert, da ihr von Gremory die neue Scherbe Dimensionsverschiebung erhalten habt.

Vom Bossraum, in dem ihr Gremory bekämpft habt, wandert ihr wieder nach oben (nach einem Ausflug in den Speicherraum) und haltet euch weiter links. Ihr erreicht eine horizontal angelegte Höhle mit einer festen Mauer (Wegpunkt A auf der Karte). Benutzt die Scherbe Dimensionsverschiebung (auf ähnliche Weise wie den Reflektorstrahl), um euich auf die andere Seite der Wand zu versetzen. Das Ganze müsst ihr noch zweimal vollziehen, um durch die Lücken der Felswände zu gelangen.

Anschließend geht es weiter nach links. Beachtet im nächsten Raum die bröckelige Wand auf der rechten Seite. Sie enthält ein Munitions-Kapazitäts-Upgrade (Wegpunkt B).

Weiter unten findet ihr auf der rechten Seite einen neuen Speicherraum und links den Eingang zum Raum mit dem finalen Bosskampf.

ACHTUNG: Letzter Bosskampf der Story

Euch steht ein harter und langer Bosskampf bevor – genau genommen geht es nicht gegen einen allein, sondern um mehrere Bosse in Phasen. Ihr solltet dafür optimal gerüstet und mit Tränken versorgt sein.

Beachtet zudem, dass das Spiel an dieser Stelle endet! Allerdings gibt es noch ein paar Schätze zu entdecken und weitere Spezialbosse zu besiegen, die ihr im Schloss übriggelassen habt. Da wird auch die Dimensionsverschiebung nützlich sein. Diese Schätze und Bosse behandeln wir in den angehängten Kapiteln. Damit ihr alles bis zu diesem Boss nicht doppelt und dreifach erledigen müsst, raten wir unbedingt zum Speichern

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel