Komplettlösung - Bloodstained: Ritual of the Night : Komplettlösung mit Map für alle Bosse, Quests und Scherben

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Bloodstained: Ritual of the Night Komplettlösung: Kapitel 19: Höllenhöhle

Das ist doch mal ein blumiger Name für ein Gebiet, nicht? Glaubt uns ruhig, wenn wir sagen, dass der Name passt. Die Hitze kann man aufgrund der strahlenden Lava beinahe spüren. Und wenn nicht, dann heizen einem die Gegner stark ein, die nicht nur widerstandsfähig sind, sondern auch zahlreich.

Immerhin: um den Weg braucht ihr euch kaum zu sorgen. In der Höllenhöhle gibt es vorerst nur einen Weg, an den ihr euch halten könnt. Er führt einen Stollen abwärts und dann stets nach rechts durch die Lavabecken und ein paar verschlungene Höhlenabschnitte direkt zum Boss, abseits eines kleinen Schlenkers, den ihr auf unserer Karte gut erkennt.

Wichtiger ist, dass ihr wisst, wie ihr mit den Gegnern umgeht. Da alle Gegner dieses Gebiets auf irgendeine Weise mit Feuer hantieren, ist das Anlegen einer Feuerresistenz-Scherbe eine lohnende Vorsichtsmaßnahme. Diese Scherbe erhaltet ihr vom Feuerelementar, das mehrfach überall herumschwebt, also auch schon im ersten Stollen dieses Gebiets. Holt euch diese Scherbe noch bevor ihr den Rest der Höllenhöhle durchquert.

Auch mit der Scherbe werdet ihr oft genug fluchen. Allem voran wegen den ekelhaften Blutkäfern, die den direkten Schlagabtausch immer wieder durch Ausweichmanöver herauszögern, aber irgendwann zu einem schnellen Stoßangriff ansetzen, der so hart ist, dass er euch mehrere Meter zurückwirft – im schlimmsten Fall in ein Becken voller Lava. Dagegen wirkt der Drache, der euch vor einigen Kapiteln noch als Boss präsentiert wurde geradezu harmlos.

Nummer

Gegnertyp

Scherbe

043

Drache

Drakonische Wut

076

Blutkäfer

Rote Erinnerung

077

Feuerelementar

Feuerwiderstand

078

Volcano Morte

Flammenwerfer

079

Höllenhund

Höllenhund beschwören

081

Todesfalle

GLK- Verstärkung

Was die Erforschung dieses Gebiets angeht, so wird das ganze erst nach dem Boss interessant, denn dessen Scherbe dreht buchstäblich alles auf den Kopf. Also eines nach dem anderen. Unsere erste Karte zeigt euch nur den Weg zum Boss. Alles über den Boss erfahrt ihr auf der nächsten Seite.

Kritische Wegpunkte:
Wegpunkt A: Bevor ihr diesen großen Lavasaal verlasst, könnt ihr an den seitlichen Plattformen hoch zu einer blauen Kiste. Mach euch noch keine Sorgen darum, dass die Karte euch eine weitere Schatztruhe auf der anderen Seite anzeigt. Die erreicht ihr jetzt noch nicht, aber schon bald.

Wegpunkt B: Die Schatztruhe unterhalb des Gitters ist mithilfe des Reflektorstrahls einfach zu erreichen. Spring beim Gitter einfach abwärts und versetzt euch dann zur Kiste. Auf demselben Weg geht es dann zurück.

Wegpunkt C: Eine bröcklige Wand verbirgt an dieser Stelle einen Tödlichkeitsring

Wegpunkt D: Zerschlagt die falsche Wand, um einen geheimen Raum aufzudecken. Als Belohnung winkt ein Risikoring.

Nach dem Boss:
Der Boss der Höllenhöhle spendiert euch eine der wertvollsten Scherben im Spiel. Sie heißt Spiegel. Mit ihr habt ihr die Möglichkeit, auch die letzten RTeste des Schlosses zu erkunden.

Die Spiegel-Scherbe:

Habt ihr den Boss Orobas besiegt (siehe nächste Seite)? Dann geht es jetzt richitg voran! Die Spiegel-Scherbe, die er spendiert, müsst ihr nicht installieren. Sie gehört zu den Grundfertigkeiten Miriams und ermöglicht euch, die Schwerkraft des Schlosses umzukehren, ja quasi das Schloss auf den Kopf zu drehen. Der Zauber wirkt aber nur für Miriam. Soll heißen: Alle Gegner bleiben auf dem Boden der Tatsachen.

Um den Spiegel zu aktivieren (oder wieder umzukehren), müsst ihr nur an beliebiger Stelle auf dem Controller runter, hoch und den Sprungknopf drücken. Auf der Xbox wäre das also RUNTER, HOCH, A-Knopf.

Wenn ihr den Spiegel an einer Stelle mit freiem Hillel verwendet, fliegt Miriam aus dem Bildschirm. In dem Fall wird das Schloss automatisch wieder auf die richtige Seite gedreht und Miriam erscheint erneut. An jeder anderen Stelle des Schlosses könnt ihr hingegen an der Decke laufen – teils an Gegnern vorbei, aber vor allem: in Bereiche, die zuvor unzugänglich waren.

Dank der Spiegel-Scherbe könnt ihr von nun an an der Decke laufen. Das gibt euch schon hier viel Gelegenheit zum Absuchen verborgener Ecken.

Kritische Wegpunkte:

Wegpunkt E: Ein verborgener Raum an der Decke? Das ist nun kein Problem mehr! Dank der Spiegel-Scherbe, die ihr gerade eben vom Orobas-Boss erhalten habt, könnt ihr die Schwerkraft umkehren und das Schloss drehen. Drückt unten, oben, Sprungknopf, um den Effekt zu aktivieren und quasi auf die Decke zu fallen. Der Raum enthält ein Rezept für ultimative Munition. Prima!

Wegpunkt F: Ja, das Backtracking ist lästig, aber wenn ihr zu diesem Raum zurückkehrt und den Spiegel anwendet (runter, hoch, Sprungknopf), erreicht ihr an der Decke ganz links eine Schatztruhe, die zuvor unzugänglich war. Zum Öffnen der Truhe müsst ihr natürlich wieder die Schwerkraft normalisieren. Die Truhe enthält einen Flammenschal!

Wegpunkt G: Einen kleinen Vorgeschmack auf die Vertracktheit einiger Verstecke bietet euch der Raum hinter dem Boss-Raum. Die Karte zeigt eindeutig einen Zugang auf der linken Seite. Um ihn zu erreichen, müsst ihr zuerst den Spiegel anwenden (runter, hoch, Sprungtaste), um an der Decke zu laufen, euch dann auf der linken Seite hinstellen (Achtung: spiegelverkehrte Ansicht!) und die Schwerkraft wieder normalisieren (wieder runter, hoch, Sprungknopf auf dem Controller). Holt euch die 500 Goldstücke in der blauen Truhe.

Wegpunkt H: Selbes Spiel wie zuvor: Die Kiste auf der linken Seite erreicht ihr nur durch das umkehren der Schwerkraft mit der Spiegel-Scherbe. Die Truhe enthält das Lohengrin-Schwert.

Wegpunkt I: Reißt die falsche Wand ein, um einen Geheimraum freizulegen. Darin findet ihr ein Eier-Soufflé. Guten Appetit.

Wenn ihr die Höhle abgegrast habt (vergesst dabei die Scherben nicht), wird es Zeit, wieder zum Shop zurückzukehren. Tränke auffrischen, Scherben aufleveln und so weiter. In Kürze werdet ihr das Schloss um seine am besten versteckten Schätze bringen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel