Komplettlösung - Bloodstained: Ritual of the Night : Komplettlösung mit Map für alle Bosse, Quests und Scherben

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Bloodstained: Ritual of the NIght Komplettlösung: Kapitel 10: Brücke des Bösen

Nun also zur ach so finsteren Brücke des Bösen. Um diesen Bahnhof betreten zu können, benötigt ihr eine Genehmigung, sonst lassen euch die Schranken hinter dem Eingangsflur nicht durch. Diese Genehmigung erhaltet ihr beim Bibliothekar in Livre Ex Machina (siehe vorherige Seite), sofern ihr ein Foto von Miriam habt. Zur Erinnerung: Das Foto konntet ihr im Shop-Raum schießen, dazu brauchtet ihr aber Silberbromid. Das Silberbromid lag in einer Kiste, die man nach dem Boss des Drachenturms erreicht (siehe Kapitel 8 dieser Lösung).

Mit der Erlaubnis in der Tasche begebt ihr euch nun das östliche Ende des Gartens der Stille. Dort nehmt ihr den unteren der beiden Ausgänge (oben entlang würdet ihr zum Turm der Zwillingsdrachen kommen).

Tipp: Im Raum vor der Regions-Tür zur Brücke des Bösen könnt ihr mit ein wenig Grinden eine starke Scherbe frühzeitig bekommen. Dort steht ein einsamer Zagan. Schlagt nicht endlos auf ihn ein, sondern greift ihn nur ein Mal an und weicht ihm anschließend aus. Nach ein paar Sekunden ruft er einen Helfer: Ein Lichtelementar. Dies ist ein sehr guter Platz, euch die Scherbe dieses Lichtelementars zu verdienen. Einfach so lange rein und rausgehen (inklusive den Zagan anhauen und das Lichtelementar vernichten), bis ihr die Scherbe einsackt. Das sollte nicht mehr als 10 Versuche in Anspruch nehmen.

Auf dem Bahnhof:

Die Brücke des Bösen ist ein recht kurzer Abschnitt. In der Eingangshalle trefft ihr auf ein paar widerstandsfähige Lilis. Sie droppen gleich drei Dinge – einerseits ihre Scherbe, andererseits ihre Ohren und den Lili-Schwanz als Item. Die Items droppen allerdings sehr selten, da ist ein wenig Geduld gefragt. Die Scherbe verwandelt euch in ein Gegenstück dieses Gegners – zum reinen Jux.

Nach dem Passieren der Schranke (sofern ihr die Erlaubnis vom Bibliothekar habt), erreicht ihr ganz rechts die Stelle, an der ihr in den Zug einsteigen und losfahren könnt. Euer alter Freund Zangetsu erwartet Miriam bereits und will mitschnetzeln.

In einem spektakulären Intermezzo gelangt ihr auf den Zug, allerdings läuft ein Zeitlimit von 5 Minuten für die Durchquerung, inklusive Boss (!). Dadurch bleibt euch kleine Zeit zum Grinden. Auf der Fahrt könnt ihr immer wieder zwischen den Abteilen und den Dächern der Waggons wechseln, wobei auch mal eine Tür per Telekinese geöffnet werden muss (hört auf euren Begleiter).

Die besten Schätze gibt es allerdings drinnen, wo auch die meisten Assassinen stehen - darunter 2000 Goldstücke und eine schöne Hellebarde Namens Honebami, die sowohl die Eigenschaften einer Schnittwaffe hat, als auch als Hiebwaffe gilt. Durchquert den kompletten Zug, bis ihr ganz rechts an der Lokomotive ankommt. Dort kommt es zum Bosskampf gegen den „Vielfraßzug“.

Habt ihr den Boss besiegt, endet die Fahrt automatisch. Steigt aus und verlasst die Ankunftshalle auf der rechten Seite, wo ihr zum nächsten Spielabschnitt gelangt.

Kritische Wegpunkte

Wegpunkt A: Nehmt die Gegner hier nicht auf die leichte Schulter. Lili und der knuffige Hundekopf Puppy wissen sich zu wehren. Hier könnt ihr die Häschenmorphose-Scherbe sowie auch die passenden Ohren und Schwanz als Item abgrinden. Die Item-Drops sind allerdings eher selten.

Wegpunkt B: Solltet ihr auf dem Weg durch den Zug zu lange benötigt haben, dann spart euch das Durchsuchen des letzten Abteils und rennt einfach durch zum Boss. Ihr habt später Gelegenheit, den Zug noch einmal abzusuchen – ganz ohne Zeitlimit.

Gegner:

Nummer

Gegnertyp

Scherbe

032

Wagen-Morte

Feuerwaffenkönnen

038

Celaeno

Teps Oceus

040

Puppy

Schlagwiderstand

041

Lili

Häschenmorphose

042

Assassine

Fliegender Dolch

Die Assassinen sind eigentlich zäh, aber da Zangetsu mitschnippelt, kommt ihr schneller durch als gedacht. Nur das Grinden müsst ihr euch für einen späteren Zeitpunkt aufheben, weil im knappen Zeitlimit keine Gelegenheit dafür bleibt. Alle anderen Gegner kennt ihr schon. Beeilt euch, damit rund zweieinhalb Minuten für den Boss auf der Uhr stehen. Theoretisch reicht auch rund eine Minute, wenn ihr gut hochgelevelt seid und die effektivsten Gegenstände tragt, aber das wird dann ganz schön knapp.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel