News - Blizzard Entertainment : Schade: Entwickler bläst gamescom-Auftritt ab!

    Von Kommentieren

    Entwickler Blizzard Entertainment gab sich für gewöhnlich mit den neuesten Projekten auch auf der großen deutschen Publikumsmesse gamescom die Ehre, doch 2019 wird das nicht so sein.

    Blizzard-Fans in Deutschland müssen nun stark sein, denn der Kult-Entwickler hat nun offiziell bestätigt, dass man in diesem Jahr nicht auf der gamescom in Köln vor Ort sein wird. Für gewöhnlich hatte das Studio auf der Publikumsmesse mit den hauseigenen neuen Titeln einen größeren Auftritt, doch dieses Mal lässt man das Event in Köln aus.

    "Weil wir uns dieses Jahr verstärkt auf die Entwicklung unserer aktuellen Spiele und zukünftiger Projekte konzentrieren möchten, werden wir auf der gamescom 2019 keinen Stand haben. Die gamescom ist eine wichtige Veranstaltung sowohl für die europäische als auch für die globale Gaming-Community und es wird uns dieses Jahr fehlen, die Spieler in Köln zu treffen. Ihr werdet trotzdem Blizzard Gear in der Shop-Area der gamescom 2019 kaufen können, und wir freuen uns darauf, in Zukunft wieder mit einem Stand auf der gamescom dabei zu sein", heißt es seitens Blizzard in einem Statement.

    Wer hoffte, dass das Studio bis zum August in Sachen Diablo IV Nägel mit Köpfen machen und das Spiel dann vielleicht in spielbarer Form in Köln vorliegen könnte, sieht sich getäuscht. Zu den thematisierten aktuellen Spielen heißt es im Übrigen weiter nur: "Wir können es außerdem kaum erwarten, weitere Details zu den Projekten bekannt zu geben, an denen wir gerade arbeiten, wenn die Zeit dafür reif ist."

    Blizzard Entertainment dürfte sich damit einmal mehr auf das hauseigene Event BlizzCon 2019 konzentrieren, das im November über die Bühne gehen soll. Spätestens dann sollten Diablo-Fans dann aber hoffentlich den neuesten Hauptteil des Franchise vorgesetzt bekommen.

    Viel Lärm um nichts? - Das war die Blizzcon 2018
    Die sehr umstrittene Ankündigung von Diablo Immortal hat die diesjährige Blizzcon ein wenig überschattet. Aber was gab es sonst noch Neues? Und ist Diablo III a

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel