Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Komplettlösung - Bioshock : Bioshock

  • X360
Von  |  |  | Kommentieren
Kapitel 14: Proving Grounds


(klicke auf die Karte, um sie zu vergrössern)

Zeitrahmen: 25 Minuten

Schwierigkeitsgrad: mittel

 

BioShock
Es dauert nicht mehr lange und das Abenteuer ’BioShock’ ist zu Ende: Ihr folgt jetzt einfach der Little Sister bis zum Levelausgang. Ihr müsst sie im Gegenzug vor Splicern beschützen, was nicht gerade einfach ist. Aber ihr könnt jede getötete Little Sister sofort ersetzen, indem ihr an einem der zahlreichen Löcher in den Wänden erneut mit dem Schraubenschlüssel klopft und Nachschub herbeiruft. Doch zunächst besteht keine Gefahr, weshalb ihr der Treppe nach oben folgt und, rechts bleibend, zur ersten Tür rennt, welche ebenfalls nur von einer Little Sister geöffnet werden kann. Wenn ihr wollt, bedient ihr zuvor noch die U-Invent-Maschine im selben Raum.
BioShock
Geht nach links, gleich wieder nach rechts und erneut sofort nach links durch die zweite Tür. Folgt der Little Sister schräg links sowie der Abbiegung nach rechts. Stellt euch auf den ersten Splicer ein, der sich auf eure Little Sister stürzen wird. Wer keine verlieren möchte, der sollte spätestens jetzt auf seine Zielsicherheit und Armbrustkünste vertrauen, weil ihr mit dieser Waffe nach wie vor maximal zwei Treffer benötigt, um einen Splicer zu töten. Der nächste ist übrigens nicht weit entfernt und stürmt auf euch zu, sobald ihr dem Gang links folgt. Eilt diesmal der Little Sister voraus und tötet ihn, bevor er auch nur die Gelegenheit erhält, eurem Schützling ein Haar zu krümmen.
BioShock
Auch danach dürft ihr euch nicht ausruhen, denn der nächste Splicer lässt sich nicht lange bitten. Ein paar Schritte weiter hängt am Ende des Ganges eine Kamera über dem Boden. Zerstört sie und stellt euch darunter sowie direkt vor die hell angeleuchtete Leiche. Die Little Sister wird nun mit ihrer Spritze ADAM aus diesem Leichnam heraussagen und in dieser Zeit kommen massig Splicer herangestürmt, um sie zu töten. Genau genommen kommen die Gegner aus zwei Richtungen: aus dem Weg, wo ihr gerade hergekommen seid, und dem links daneben, der parallel verläuft. Ladet immer manuell nach, sobald es eine Splicer-Pause gibt:

Die Gegner sind wirklich verteufelt flink und hauen eurer Little Sister die Energie im Nu kaputt, da kann jede ungewollte Nachladepause tödlich für die Kleine enden. In unserem Falle bestand die komplette Angriffswelle aus sechs Gegnern. Wenn ihr euch nicht zu sehr mit dem Wechseln der Waffen verhaspelt, solltet ihr einzelne Splicer mit der Armbrust und mehrere mit explosivem oder brennbarem Material angreifen. Im Übrigen ist die Little Sister gegen eure Geschütze unverwundbar, weshalb ihr euch beim Einsatz von Granaten nicht zurückhalten solltet.

BioShock
Es geht weiter durch den Gang links, an dessen Ende gleich wieder ein Splicer auf euch lauert. Links hinter der Abbiegung steht ein Geschütz, welches ihr auf alle Fälle hackt: Denn ganz in der Nähe liegt wieder eine Leiche, die auch sofort von eurer Little Sister ausgebeutet wird. Weil ihr euch nun mitten im Gang befindet, ist es hier viel schwieriger, auf euren Schützling aufzupassen. Ihr müsst euch ständig hin- und herdrehen, wobei ihr natürlich die eine Seite dank des Geschützes eher vernachlässigen dürft als die andere. Nur müsst ihr gleichwohl damit rechnen, dass die Splicer selbiges kaputt hauen, und dann seid ihr völlig auf euch alleine gestellt. Die Kampftaktiken sind mit denen der ersten Splicerwelle identisch: Einzelne erledigt ihr mit der Armbrust, Gruppen mit Granaten, Minen oder explosiver Schrotflintenmunition. Auch diese Welle dauerte bei unserem Spiel sechs Splicer an.
BioShock
Als ob es nicht schon hektisch genug wäre, hat es jetzt anscheinend auch die Little Sister eilig: Sie rennt nach ihrer Ausbeute unbeschwert den Gang weiter und biegt scharf rechts ab hinein in den nächsten Gang. An dessen Ende steht ein Geschütz, welches ihr schleunigst kaputt schießen solltet. Linksherum wartet die nächste Tür, die ihr ohne Little Sister nicht passieren könntet. Ignoriert anschließend den Big Daddy, den ihr kurz von weitem seht, und rennt schnell rechts in den Bereich zwischen Wand und Skelett. Denn in Ersterer versteckt sich ein Geschütz, welches eure Little Sister ratzfatz tötet, wenn ihr nicht zuvor reagiert.
BioShock
Am Skelett vorbeigelaufen, geht es links zur nächsten Tür. Die Little Sister wird erst einmal wieder etwas langsamer voranschreiten, weshalb ein Besuch bei der Heilstation in diesem Raum sich durchaus lohnt. Links in der Ecke hinter der Tür hängt eine Kamera, die ihr nach Belieben ausknipst. Anschließend lauern ein paar Splicer rechts im Gang, welche im Wasser stehen. Der Einsatz des Elektroschocks ist demnach eine erwähnenswerte Alternative. Danach geht es scharf links weiter zum nächsten Gang, an dessen Ende erneut ein Splicer steht. In unserem Falle hatte dieser einen Sicherheitsbot im Schlepptau, den wir zu unserem Vorteil gehackt haben.
BioShock
Es geht rechts weiter, vorbei am nächsten Splicer und hin zur dritten sowie letzten Leiche. Die erste Gefahr lauert links daneben in Form eines Geschützes und auch dieses solltet ihr unbedingt hacken. Ihr seht rechts eine Heilstation an der Wand hängen. Allerdings werdet ihr diese wirklich nur im absoluten Notfall benutzen wollen, denn es wird wieder hektisch. Diesmal kommen die Splicer nicht nur von links oder von rechts, sondern auch aus der Lücke heraus, in der das Geschütz steht. Da ihr allerdings dieses hoffentlich erfolgreich gehackt habt, könnt ihr euch rein auf den Gang konzentrieren.
BioShock
Ist die dritte Welle überstanden, geht ihr den Rest des Ganges entlang, der am Ende, vergleichbar mit einigen Gängen zuvor, eine 180° Kurve macht. Anschließend müsst ihr euch noch um eine Überwachungskamera kümmern und rechts der Abbiegung folgen. Kurz darauf bricht der Big Daddy, den ihr vorhin in der Halle mit dem Skelett kurz gesehen hattet, aus der Wand heraus und greift euch direkt an. Antwortet mit ein paar Granaten und durchsucht anschließend den Bereich hinter der eingebrochenen Wand. Die Little Sister wird zudem die vorletzte Tür für euch öffnen und Gleiches gilt für die allerletzte, welche kurz darauf folgt.
BioShock
Der Raum dahinter lässt es erahnen: Der Finalkampf steht bevor. Vor euch befinden sich alle erdenklichen Automaten, dank denen ihr ein letztes Mal Waffen, Erste-Hilfe-Päckchen und Plasmide aufstocken oder bauen dürft. Die Little Sister verkriecht sich rechts in ein Loch in der Wand und streckt euch ihre Spritze entgegen, mit der sie den Splicern die ADAM-Energie heraussaugte. Nehmt sie, denn ihr werdet sie benötigen. Abschließend betretet den Fahrstuhl, seid aber gewarnt: Im Endkampf gibt es keine Vita-Chamber und speichern ist ebenfalls verboten. Wenn ihr dort sterbt, müsst ihr den Kampf von vorne beginnen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

BioShock
Gamesplanet.comBioShock19,98€PC / Steam KeyJetzt kaufen