Länderauswahl:
Du wurdest von unserer Mobile-Seite hierher weitergeleitet.

Special - Battlefield 3 Grafikvergleich : Konsolen im Tal der Tränen

  • PC
  • PS3
  • X360
Von  |  |  | Kommentieren

In jedem Fall solltet ihr unbedingt euren Grafiktreiber aktualisieren. Nvidia bietet, extra für den Shooter optimiert, die Geforce-Version 285.62 an, mit der ihr einige Bilder pro Sekunde mehr herauskitzeln könnt. Radeon-Nutzer sollten mindestens den Catalyst 11.10 Preview V3 installiert haben. Aktuell leistet Nvidia die etwas bessere Treiberarbeit.

Texturen

Der zweite der drei wesentlichen Nachteile taucht bei den Texturen auf. Sie neigen auf den Konsolen zu kulissenartigen Fototapeten. Verstärkt wird der Eindruck durch die schlechteren Lichteffekte und oft fehlenden Objektspiegelungen. Auf den Konsolen fehlen bei Texturen in unmittelbarer Sichtnähe haufenweise Details im Vergleich zum PC-Ableger mit gleichem Abstand. Je weiter entfernte Texturen ihr anseht, desto stärker nimmt dieser Qualitätsunterschied zwischen den Plattformen zu, was bei den Konsolen in "zermatschten" und unstrukturierten Flächen endet. Je nach Einstellungen bleiben auf dem PC dagegen sogar weiter entfernte Texturen auf einem hohen Detailgrad und erhöhen das Grafikniveau deutlich. Stellenweise ersetzte DICE sogar Texturelemente auf den Konsolen durch grobe Grafiken (wie die Zeitungen am Kiosk).

Die Videos dazu gibt es ausnahmsweise als Download, da wir auf Komprimierung verzichtet haben.

--> High-Res-Texturen PC im Video (Download: Rechtsklick, "Speichern unter")

--> Texturen Xbox 360 im Video (Download: Rechtsklick, "Speichern unter")

Weitsicht

Die dritte große Schwäche müssen Konsolen bei der Weitsicht hinnehmen. Auf dem PC könnt ihr weiter entfernte Objekte und Landschaften ähnlich detailliert und effektvoll wie bei Crysis 2 betrachten. Das sieht vor allem in Städten toll aus. Auf den Konsolen wird dieser Weitblick dagegen stark eingeschränkt und mit einem untergründig pixeligen Gesamtbild qualitativ zusätzlich herabgestuft.

--> Fernsicht PC im Video (Download: Rechtsklick, "Speichern unter")

--> Fernsicht Xbox 360 im Video (Download: Rechtsklick, "Speichern unter")

Unterschiedliche Reflexionen

Lichtreflexionen an Objekten fallen auf den ersten Blick oft kaum auf, sondern werden erst im Zusammenspiel mit der Umgebung wahrgenommen. Sie erzeugen eine plastischere Umwelt und sind deswegen für die Atmosphäre wichtig. Beispielsweise bei gekachelten Räumen oder spiegelnden Oberflächen, wie auf der Karte mit der Metrostation, erschaffen die breiten Leuchtröhren realistische Reflexionen auf dem PC, ohne dabei außerordentlich viel Performance zu fressen. Auf der Xbox 360 und PlayStation 3 sind Reflexionen zwar ebenfalls erkennbar, dort aber deutlich weniger wirklichkeitsgetreu. In einigen Fällen fehlen sie komplett, auch dann, wenn die Lichtquellen besonders stark sind. Die unvollständige beziehungsweise ganz fehlende Plastizität verleiht der Konsolenversion letztendlich weniger Räumlichkeit.

Wasserspiegelungen

Ein paar Grafikelemente gleichen sich dagegen mehr oder minder. Erstaunlich ist aber, dass dies auf die Wasserspiegelungen zutrifft, da der PC nicht zuletzt durch das DirectX-11-Feature Tessellation wesentliche Fortschritte machen konnte. Erst mit sehr hohen Grafikeinstellungen sieht die Oberflächenbeschaffenheit des Wassers einen Tick besser auf dem PC aus, ansonsten liefert DICE auf allen Plattformen ein gleich gutes Ergebnis ab.

Vegetation

Umso stärker unterscheiden sich wiederum Bäume, Büsche und Gräser, selbst ohne aktivierte Kantenglättung. Auf den saftigen PC-Wiesen wachsen weitaus mehr Gräser und detailliert gestaltete Blumen aus dem Boden, während sich auf den Konsolen nur vereinzelt und dann auch nur grob skizzierte Stoppeln abzeichnen. Ähnlich deutlich geht es bei den Büschen und Bäumen zu, ihre Blätter sind bei der PC-Version schon bei mittleren Einstellungen wesentlich detaillierter und kaum verwaschen.

--> Vegetation PC (Download: Rechtsklick, "Speichern unter")

--> Vegetation Xbox 360 (Download: Rechtsklick, "Speichern unter")

Schatten und Rauch

Auf den Konsolen wird das gesamte Bild wie erwähnt etwas überbelichtet. Vor allem bei Sonneneinstrahlung gehen an einigen besonders hellen Stellen Details verloren. Anders beim PC: Schon bei niedrigeren Grafikoptionen wirkt die Sonneneinstrahlung wesentlich atmosphärischer. Auch bei den Schatten sind die Unterschiede nicht von der Hand zu weisen. Während auf den Konsolen eckige und gleich bleibend dunkle Schatten produziert werden, schließen sie auf der PC-Version schon ab mittleren Einstellungen sichtbar geglätteter und farblich passender ab.

--> Licht & Schatten PC (Download: Rechtsklick, "Speichern unter")

--> Licht & Schatten Xbox 360 (Download: Rechtsklick, "Speichern unter")

Kaum eine Verbesserung findet hingegen beim Rauch statt, er sieht auf allen Plattformen gleich gut aus.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel

Battlefield 3
Gamesplanet.comBattlefield 34,99€ (-75%)PC / Origin KeyJetzt kaufen