Special - Assassin’s Creed : Von Altair bis Bayek: Die ganze Assassin's-Creed-Geschichte erklärt

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Assassin's Creed Spin-offs und Sonstiges:

Im selben Jahr wie das erste Assassin’s Creed veröffentlichte Gameloft einen gleichnamigen Mobile-Ableger und 2008 erschien für das Nintendo DS Assassin’s Creed: Altaïr’s Chronicles, das den Protagonisten auf die Suche nach dem heiligen Kelch schickt. Spielerisch orientierte sich Gameloft an Jump ‘n‘ Runs, Hack and Slay und natürlich Stealth-Elementen.

Für die PSP entwickelte Griptonite Games 2009 Assassin’s Creed: Bloodlines und für das Nintendo DS Assassin’s Creed 2: Discovery. Bei beiden handelt es sich – wie bei den zwei zuvor erwähnten Titeln – um eher durchschnittliche Spiele rund um die jeweiligen Helden der Hauptspiele.

2011 folgte mit Assassin’s Creed Recollection ein taktischer Ableger des Franchise, in dem ihr mit Spielkarten die Kontrolle über ein Spielfeld erlangen müsst. Recollection beinhaltete nicht nur das eigentliche Spiel, sondern u.a. auch den Kurzfilm Assassin’s Creed Embers. Inzwischen wurde Recollection allerdings wieder aus den Mobile-Stores entfernt.

Assassin's Creed III: Liberation - Offizieller Story Trailer (dt.)
Das Video zeigt Einblicke in die Geschichte und gibt neue Informationen zum Hauptcharakter Aveline: Wie sie sich gegen die spanischen Unterdrücker behauptet, wi

Ubisoft zauberte 2012 mit Assassin’s Creed 3: Liberation für die PlayStation Vita und später auch für andere Systeme einen ganz neuen Hauptcharakter aus dem Hut: Aveline de Grandpré. Aveline ist eine Assassinin mit französischen und afrikanischen Wurzeln, die in Amerika lebt. Größtenteils wart ihr in Liberation in Louisiana unterwegs auf der Suche nach Avelines verschwundener Mutter. In einer der letzten Missionen begegnet Aveline Connor – dem Helden aus Assassin’s Creed 3. Liberation spielte sich mit ein paar Abstrichen wie die Hauptreihe. Ein paar fragwürdige Design-Entscheidungen, wie das unausgereifte Verkleidungssystem, minderten den Spielspaß jedoch ein wenig.

2013 folgte im Zuge von Assassin’s Creed 4: Black Flag der Mobile-Titel Assassin’s Creed Pirates, in der eine reine Piratengeschichte erzählt wird. Dem Thema entsprechend konzentrierte sich Pirates voll und ganz auf die Seefahrt und den damit einhergehenden Schiffsschlachten. Das machte durchaus Laune, bot aber auf Dauer zu wenig Abwechslung.

2014 versuchte sich Assassin’s Creed mit Memories als solides RPG-Kartenspiel für iOS- und Android-Geräte. Memories hat zumindest spielerisch mit der Hauptreihe nichts mehr gemeinsam und wird an dieser Stelle nur der Vollständigkeit halber erwähnt.

Als Bestandteil des ursprünglichen Season Passes von Assassin’s Creed Unity kehrte 2015 mit Assassin’s Creed Chronicles: China eine alte Bekannte zurück: Shao Jun, die in Assassin’s Creed Embers von Ezio ausgebildet wurde. Nach ihrer Rückkehr nach China rächt sie sich an den Templern, die die chinesische Assassinen-Bruderschaft ausgelöscht haben. Die Spiele der Chronicles-Trilogie übersetzten das Assassinen-Gameplay in eine 2,5-D-Ansicht, was erstaunlich gut funktionierte.

Assassin's Creed Chronicles - China - Launch Trailer
Mit China startet ab heute das erste Kapitel von Assassin's Creed Chronicles durch.

2016 folgten die Chronicles-Teile India und Russia mit jeweils eigenen Protagonisten: Arbaaz Mir aus der Graphic Novel Assassin’s Creed: Brahman und Nikolai Orelov aus dem Comic-Buch Assassin’s Creed: Subject Four. Arbaaz schleicht 1841 in seiner Geschichte einem Meister-Templer und einem mysteriösen Gegenstand hinterher und Nikolai stiehlt im Jahr 1918 ein Artefakt und entkommt zusammen mit der Großfürstin Anastasia Romanowa, die die Erinnerungen von Shao Jun in sich trägt und die ebenfalls spielbar ist.

Genauso wie drei Jahre zuvor Assassin’s Creed Pirates wurde Assassin’s Creed Identity 2016 als mobile-exklusiver Titel veröffentlicht. Spielerisch orientierte man sich an den Hauptteilen, aber mit einigen plattformbedingten Einschränkungen. Auch Identity wusste in manchen Bereichen zu gefallen, konnte es aber natürlich nicht mit den großen Brüdern aufnehmen.

Assassin's Creed: Der Film - Der zweite Trailer
20th Century Fox hat heute einen brandneuen Trailer zur Assassin's-Creed-Verfilmung mit Michael Fassbender veröffentlicht.

Damit endet unser großes Assassin’s-Creed-Special. Das Franchise umfasst in seiner Gesamtheit durchaus noch mehr, da sowohl Lang- als auch Kurzfilme sowie Bücher, Comics, DLCs, Facebook-Games u.ä. existieren. Die würden jedoch den Rahmen dieses Beitrags endgültig sprengen. Nicht nur die Ausbreitung auf alle möglichen Medienformen macht deutlich, dass uns die Marke Assassin’s Creed noch lange erhalten bleiben wird. Bleibt nur noch die Frage, was eigentlich ein gewisser Prinz aus Persien inzwischen macht …

Das neueste Assassin's Creed im Test:

Wie schneidet der neueste Teil ab? Assassin's Creed Odyssey im Test

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel