Komplettlösung - Assassin's Creed Odyssey : Komplettlösung: Guide für alle Quests, Kultisten, Xenia-Karten, Atlantis

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Assassin's Creed Odyssey Komplettlösung: Insel des Unglücks

Gebiet: Keos / Piratenrache

Empfohlene Stufe: 19

Der Startpunkt dieser Quest liegt auf Keos, wo ihr euch mit der Piratenchefin Xenia treffen müsst. Sie hält sich in einem Tempel mitten in der von Piraten besetzten Stadt Koressia auf, die wiederum ein einziges Sperrgebiet darstellt.

Möchtet ihr eine Konfrontation mit den Piraten vermeiden, dann steuert die Nordostseite der Insel an und marschiert über die über die flachen Felsen zum markierten Tempel. Auf diesem Weg gelangt ihr schnell sowie ungesehen zu Xenia, die ihr sogleich über eure Mutter aufragt.

Ihr solltet während des Gesprächs bei der Wahrheit bleiben und deshalb gleich zugeben, dass ihr eure Mutter sucht. Xenia ist durchaus bereit, euch mit Informationen zu versorgen – aber nur wenn ihr 15000 Drachmen bezahlt. Solltet ihr Xenia hingegen anlügen oder zuvor einen ihrer Piraten getötet haben, dann erhöht sie den Preis auf 17000 Drachmen.

Vermutlich werdet ihr nicht so viel Geld bei euch haben, weshalb euch ein paar besonders lukrative Nebenquests auf der Insel zur Verfügung stehen. Zudem erzählt euch Xenia von einem Staatsschatz, den ihr aus der Festung Koressia stehlen könntet (siehe Quest Eine Truhe voller Drachmen).

Sobald ihr jedoch alles beisammen habt, könnt ihr Xenia das Geld bringen und dieses Kapitel zu den Akten legen.

Eine Truhe voller Drachmen

Gebiet: Keos / Ruinen von Kunastros

Empfohlene Stufe: 19

Belohnung: ca. 2000 Drachmen

Diese Quest steht euch direkt nach eurem ersten Gespräch mit Xenia zur Verfügung und beinhaltet das Stehlen eines Staatsschatzes. Dafür müsst ihr euch ganz nach Südwesten zur Festung Koressia begeben, die strengstens bewacht wird.

Der Schatz liegt in einem halb offenen Gebäude, in dem sich leider auch mehrere Wachen aufhalten. Zwar stehen euch enorm viele Büsche zur Verfügung, dank denen ihr euch unbemerkt zum Gebäude schleichen könnt. Jedoch gelangt ihr nur dann heimlich an den Staatsschatz, wenn ihr vorher diese Wachen irgendwie herauslockt.

Es gibt zwei Möglichkeiten, wie ihr ohne Blutvergießen an den Schatz gelangt:

1) In der rabiaten Methode rennt ihr blindlings zum Gebäude, so dass euch die Wachen sehen und sofort verfolgen. Rennt nun quer über das Gelände und steuert den Strand an, um ins Wasser zu steigen sowie zu tauchen. So könnt ihr eure Verfolger abschütteln und außen herum zum nun unbewachten Gebäude flitzen, um den Schatz zu stehlen.

2) Ganz in der Nähe des Gebäudes steht ein Zelt mit einem Kriegsvorrat, den ihr am schnellsten mithilfe eures Adlers Ikaros lokalisiert. Sowohl das Zelt als auch der Kriegsvorrat lassen sich anzünden, was wiederum ein prima Ablenkungsmanöver wäre.

Ihr müsst zuerst zum Zelt gelangen, was erneut dank der vielen Büschen kein Problem sein sollte. Begebt euch am besten außen herum zur Südwestecke der Festung, klettert auf das Mauerwerk und haltet euch zunächst rechts, bis ihr euch in der Nähe des Zeltes befindet. Dort müsst ihr vorsichtig nach unten klettern und von einer Buschreihe zur nächsten schleichen, bis ihr direkt neben dem Zelt hockt.

Ihr könnt nun das Zelt und den Kriegsvorrat mit eurer Fackel anzünden, wovon wir aber abraten. Warum? Weil euch die aufgeschreckten Wachen entdecken, falls ihr die Fackel nicht sofort (!) nach dem Feuerlegen zurück in euer Inventar steckt.

Besser und sicherer ist die Krieger-Fähigkeit Flammender Angriff: Damit könnt ihr eure aktive Nahkampfwaffen für ein paar Sekunden in eine Feuerwaffe verwandeln und das Zelt ebenfalls mit einem Schlag anzünden. Anschließend schleicht ihr in Richtung Südwesten durch die Büsche, während die Wachen aus dem Gebäude herauslaufen, sich um das brennende Zelt tummeln und den Weg zum Schatz frei machen.

Rot in Trümmern

Gebiet: Keos / Piratenrache

Empfohlene Stufe: 19

Belohnung: Ca. 1400 Drachmen plus sechsmal 2500 Drachmen pro Miltos-Block

Ihr erhaltet den Tipp, dass zwischen Seriphos und Paros ein Schiff mit einer wertvollen Ladung Miltos gesunken ist. Also zieht ihr mit eurer Adrasteia los und segelt zu einer kleinen Insel namens Lestris. Ihr erkennt sie unter anderem am kleinen Boot, das am Strand anliegt.

Ihr ergattert bereits neben dem Boot eine Schatztruhe, die im Sandboden steckt und einen Miltos-Block im Wert von 2500 Drachmen beherbergt. Danach müsst ihr euch hinter dem kleinen Boot ins Wasser begeben und tauchen, damit ihr auch die anderen fünf Schatztruhen abstauben könnt.

Zu guter Letzt ortet ihr auf der Insel eine weitere Questmarkierung, die ihr euch am besten als Nächstes anschaut (siehe Verschollen und gerettet).

Verschollen und gerettet

Gebiet: Lestris

Empfohlene Stufe: 19

Belohnung: ca. 1400 Drachmen

Nachdem ihr im Rahmen der Quest Rot in Trümmern mehrere Schatztruhen voller Miltos abgestaubt habt, lokalisiert ihr auf der Insel Lestris den Schiffsführer Gotarzes. Der hat Mühe und Not, seine aufgebrachte Mannschaft zu beruhigen. Sobald ihr euch einmischt und klar macht, dass ihr Gotarzes zurück nach Keos bringt, greifen sie euch an.

Kümmert euch zuerst um die niedrig gelevelten Gegner, die ihr in Nullkommanichts zu Brei schlagt. Auch ansonsten sollte der Kampf keine großen Probleme bereiten, weil euch selbst die starken Gegner deutlich unterlegen sein dürften.

Nun müsst ihr Gotarzes nach Keos beziehungsweise zu Xenia bringen. Leider dürft ihr hierfür nicht eure Schnellreisefunktion nutzen, sondern müsst manuell mit eurem Schiff zurück nach Keos fahren und die Anlegestelle im Nordwesten der Insel ansteuern. Der Rest läuft mehr oder weniger automatisch ab.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel