Komplettlösung - Assassin's Creed Odyssey : Komplettlösung: Guide für alle Quests, Kultisten, Xenia-Karten, Atlantis

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Assassin's Creed Komplettlösung: Mythen und Minotauren

Gebiet: Messara / Minos’ Vermächtnis

Empfohlene Stufe: 29

In der Nähe des Palast von Knossos seht ihr einen Tisch mit ein paar Habseligkeiten. Wenn ihr sie anschaut, dann spricht euch der Junge Ardos an und erzählt von einem Minotaurus. Habt ihr bereits die Questreihe von Leiandros auf Pefki absolviert, dann könnt ihr ihm erzählen, dass es sich dabei um einen Mann unter einer Maske handelt.

Doch Ardos beharrt darauf, dass es einen echten Minotaurus gebe und führt euch deshalb zum Labyrinth der verlorenen Seelen. Leider ist der Eingang verschlossen, weshalb ihr mehr Informationen benötigt - und die sammelt ihr in den drei Quests Blut und Wasser, Der Kreis schließt sich und Sammelleidenschaft.

Blut und Wasser

Gebiet: Messara / Oktopusbucht

Empfohlene Stufe: 29

Ihr sollt einen Mann namens Schwertfisch ausfindig machen, von dem ihr eventuell bereits im Laufe der Quest Die verlorene Axt von Arkalochori gehört habt. Ihr müsst als Erstes die Bewohner im Brückenkopf der Fischer befragen, wobei euch ein Mann im Nordosten des Zielgebietes den entscheidenden Tipp gibt.

Besorgt euch am besten westlich der Anlegestelle ein kleines Boot und fahrt zur Küstenspitze im Nordwesten. Springt ins Wasser, taucht unter und schwimmt an den Haien vorbei durch den Einsiedlertauchgang. Der führt euch in eine Höhle, in der sich Schwertfisch aufhält. Ihr könnt zunächst mit ihm zivilisiert reden, allerdings wird er euch letztlich angreifen - was auch gut so ist, denn er ist nämlich ein Mitglied des Kults (siehe Helden des Kults).

Der Kampf gegen den Schwertfisch entpuppt sich als lang und zäh. Seine Angriffe sind zwar nicht besonders stark, aber dafür hat der Junge eine Mordsausdauer. Zudem wirft er ab und an Brandbomben, was ihr anhand der roten Kreismarkierung auf dem Boden erkennt. Springt zweimal zurück und ihr entgeht dem Angriff. Macht er sich hingegen mithilfe einer Nebelbombe unsichtbar, dann lauft ständig im Kreis, bis euer Gegner wieder auftaucht.

Mit seinem Tod ist die Quest beendet.

Der Kreis schließt sich

Gebiet: Messara / Fruchtbares Schlachtfeld

Empfohlene Stufe: 29

Ardos hat euch von seinem Aufpasser erzählt, der angeblich ein Treffen mit vereinbart hat. Weil sich die beiden jedoch schon langer nicht mehr gesehen haben, traut er dem Braten nicht.

Deshalb geht ihr zu Ardos‘ Haus, wo ihr tatsächlich einen Schwindler entlarvt. Der erzählt euch sogleich, dass der echte Aufpasser in den Kriegsruinen von Phaistos gefangengehalten wird.

Sein Aufenthaltsort ist genau genommen das Phaistos-Theater ganz im Süden des Fruchtbaren Schlachtfeldes. Der Aufpasser ist in der Mitte an einem Mast gefesselt. Zum Glück halten sich um ihn herum fünf magere Wachen auf, die ihr der Reihe nach ausschaltet - und am besten außerhalb des Lagers lockt.

Wirklich kniffelig ist mal wieder nur der Anführer, den ihr euch aber auch sparen könnt. Schließlich lässt sich der Aufpasser auch dann befreien, wenn noch ein oder zwei Wachen übrig ist. Wichtig ist nur, dass sie euch nicht erwischen.

Letzter Tipp: Im Phaistos-Theater findet ihr unter anderem ein paar antike Tafeln, die recht selten sind und die ihr unter anderem zum Aufmotzen eures Schiffrumpfes benötigt.

Sammelleidenschaft

Gebiet: Minos‘ Vermächtnis

Empfohlene Stufe: 29

Ihr könnt im Südosten von Gortyn mit einem Sammler über den Minotaurus reden. Er empfiehlt euch, vorher Theseus Rüstung zu besorgen. Die befindet sich in der Daidalos-Waffenkammer, deren Eingang wiederum am Nordwestrand der Daidalos-Festung liegt. Ihr gelangt ungesehen von Nordwesten zum Eingang und müsst im Inneren einen relativ harmlosen Befehlshaber ausschalten. Damit ist der Weg zur Rüstung bereits frei.

Auf der Suche nach Antworten

Gebiet: Minos‘ Vermächtnis

Empfohlene Stufe: 29

Ihr habt die drei Quests Blut und Wasser, Der Kreis schließt sich und Sammelleidenschaft beendet? Dann ist es an der Zeit, zurück zu Ardos zu kehren und ihm von euren Erkenntnissen zu berichten. Danach startet die Quest Er wartet schon, doch aufgepasst: Die empfohlene Levelstufe liegt bei 40!

Er wartet schon (Weg durch das Labyrinth)

Gebiet: Minos‘ Vermächtnis

Empfohlene Stufe: 40

Nachdem erneut in Auf der Suche nach Antworten mit Ardos gesprochen habt, springt ihr in das große Loch, vor dem der Junge steht, und öffnet die nächstbeste Tür. Euch erwartet ein kleines Labyrinth, das ihr durchqueren müsst. Ihr entdeckt sogleich ein leuchtendes Seil, das Ardos Vater hinterlegt hat und dem ihr zunächst folgen solltet:

  • Rutscht die Rampe hinab und folgt dem Seil, in dem ihr bei der Kreuzung den linken Weg einschlagt.

  • Biegt nach rechts ab und anschließend zweimal nach links.

  • Springt über einen Abgrund und ortet das Seil hinten rechts.

  • Folgt dem Seil nach rechts, nach links und wieder nach rechts.

Ihr stoßt sogleich auf die Leiche von Ardos Vater, dem ihr nur noch seinen Ring abnehmen könnt. Das Seil endet hier, weshalb ihr nun ohne weiter zum Zentrum gelangen müsst:

  • Dreht euch um und lauft geradeaus zum Abgrund, über den ihr springt.

  • Folgt dem Weg nach links und klettert über den umgestürzten Balken.

  • Biegt zweimal nach rechts ab, woraufhin ihr zu einer Kreuzung gelangt.

  • Biegt zweimal nach links ab und folgt dem dunklen Gang, bis ihr zu eurer Linken auf eine Schatztruhe stoßt.

  • Kehrt um, bis ihr zweimal nach rechts und zweimal nach links abgebogen seid.

  • Hängt euch an die beleuchtete Wand und hangelt auf die andere Seite zu einer weiteren Truhe.

  • Dreht euch um und springt über den Abgrund.

  • Biegt sofort (!) nach rechts ab und anschließend zweimal nach links.

  • Bei der nächsten Kreuzung seht ihr zu eurer Rechten einen schmalen Spalt, durch den schwaches Licht scheint. Dahinter befindet sich die dritte Schatztruhe.

  • Kehrt zurück zur Kreuzung und folgt dem Weg zu eurer Rechten.

  • Springt über die letzten Abgründe, bis ihr den Minotaurus erreicht.

Er wartet schon (Kampf gegen Minotaurus)

Der echte Minotaurus ist ein großes, gewaltiges Biest und mit einer fetten Axt bewaffnet. Dafür ist er aber auch relativ schwerfällig, weshalb ihr seine Angriffe mit etwas Übung vorhersehen und entsprechend reagieren könnt.

Der Kampf geht über zwei Phasen. In der ersten Phase beschränkt sich der Minotaurus auf einfache Angriffe, indem er seine Axt seitwärts oder von oben nach unten schwingt, mit einem Satz zu euch nach vorne springt oder mit seinem Fuß auf den Boden stampft. Ihr könnt all diesen Manövern leicht ausweichen, wenn ihr rechtzeitig zur Seite hüpft und den Minotaurus von hinten attackiert.

Aufpassen müsst ihr nur, wenn er seine freie Hand zur Seite hält und nach euch schnappen will. Erwischt er euch, dann fliegt ihr durch die Luft und verliert einen ganzen Batzen eurer Lebensenergie.

Die zweite Phase beginnt, sobald der Minotaurus nur noch die Hälfte seiner Energie besitzt. Jetzt packt er vermehrt Schlagkombinationen aus, bei denen er seine Axt ein- bis zweimal seitwärts und anschließend von oben nach unten schwingt. Danach ist er für ein paar Sekunden angreifbar.

Sollte der Minotaurus hingegen brüllen und für ein paar Sekunden aufrecht stehen, dann schlägt er einmal von oben, einmal von der Seite, erneut von oben, wieder von der Seite und greift abschließend nach euch.

Ähnlich wie in der ersten Phase müsst ihr im Prinzip nur fleißig ausweichen und kontern. Der Unterschied besteht eben darin, dass ihr in der zweiten Phase nicht instinktiv nach jedem Angriff zuschlagen dürft sondern erst, wenn der Minotaurus eine der genannten Kombinationen beendet hat. Langer Rede, kurzer Sinn: Ihr benötigt mehr Geduld und solltet euch auch öfters heilen, weil euch eine Schlagkombination bei einem Volltreffer deutlich mehr schadet.

Habt ihr den Minotaurus besiegt, dann erhaltet ihr seinen Schatz und die Questreihe Ein Ort voller Irrungen und Wirrungen ist beendet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel