Komplettlösung - Assassin's Creed Odyssey : Komplettlösung: Guide für alle Quests, Kultisten, Xenia-Karten, Atlantis

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Auf nach Phokis

Gebiet: Megaris / Besetzter Wald von Tripodiskos

Empfohlene Stufe: 11

Ihr müsst euch zurück zu eurem Schiff begeben und mit Barnabas reden. Anschließend stehen euch zwei neue Hauptquests zur Verfügung: Das Schicksal des Wolfs und Einen Geist befragen. Erstere führt das Kapitel Der Wolf und die Schlange fort, während letztere zu Von Visionen und Visionären gehört. Beide Kapitel sind jedoch Teil der dritten Episode.

Das Schicksal des Wolfs

Gebiet: Phokis / Anlegestelle der Pilger

Empfohlene Stufe: 11

Begebt euch zu Elpenor, der sich in seinem Haus im Nordosten von Kirrha aufhält. Ihr könnt ihn im Laufe des Gesprächs angreifen oder ihn bezüglich eurer Mutter oder eures leiblichen Vaters befragen. So oder so kommt es zu einem Konflikt, bei dem er euch zwei seiner Soldaten auf den Hals hetzt. Passt bei folgenden Kampf auf, dass ihr euch nicht zu weit von Elpenors Haus entfernt. Ansonsten droht die Gefahr, dass ihr zusätzliche Soldaten anlockt.

Egal wie ihr mit Elpenor umgegangen seid: Er wird sich am Ende verdünnisieren, woraufhin ihr in Ruhe sein Haus durchsuchen könnt. Darin findet ihr Elpenors Nachricht, den Papyrus an Elpenor und ein Ladungsverzeichnis.

Einen Geist befragen

Gebiet: Phokis / Berg Parnass

Empfohlene Stufe: 11

Diese Mission führt euch zum Heiligtum von Delphi, das wiederum mitten auf dem Berg Parnass steht. Dort ruft euch Barnabas bereits von Weitem und macht euch mit dem Priester Herodotos bekannt.

Begebt euch nun zum Tempeleingang und redet mit dem Priester, der beim Eingang steht. Daraufhin dürft ihr den Tempel betreten und mit Pythia reden. Dabei ist es egal, ob ihr nach eurer Mutter oder euren Vater fragt: Es macht keinen Unterschied, weil Pyhia so oder so abgeführt wird. Sie verrät euch jedoch vom Kult des Kosmos, der angeblich nach eurem Leben trachtet.

Die Wahrheit will heraus

Gebiet: Phokis / Berg Parnass

Empfohlene Stufe: 12

Ihr möchtet nun erneut mit Pythia reden, die jedoch in der letzten Hauptquest vor euren Augen abgeführt wurde. Dank Herodotos wisst ihr, dass sie sich in ihrem Haus aufhält. Es steht ganz im Osten der Heiligen Lande des Apollon beziehungsweise westlich vom Heiligtum von Delphi.

Das Haus wird natürlich bewacht: von vier Kultisten, einem Befehlshaber und dem Söldner Pytheas. Obwohl letzterer einen niedrigeren Level hat als alle anderen, ist er am schwierigsten zu besiegen. Des Weiteren ist einer der Kultisten doppelt so stark wie die anderen drei. Ihr erkennt den Burschen anhand seiner gelben Markierung.

Pythia befindet sich im zentralen Gebäudekomplex, wo ihr die einzig markierte Tür anklicken müsst. Wenn ihr keine Lust auf Kämpfen oder Attentate habt, dann könnt ihr einfach über den Baum auf der Ostseite marschieren, auf das Gebäudedach klettern und zum Loch im Zentrum schleichen. Dort solltet ihr den Söldner Pytheas anvisieren und mit einem Luftattentat erledigen. Achtung: Es ist immens wichtig, dass er dieses Attentat nicht überlebt! Seid ihr hingegen nicht stark genug, dann verwickelt ihr euch in einen Kampf und habt alle anderen Wachen am Hals!

Möchtet ihr deshalb die Gegner lieber heimlich ausschalten, dann versteckt euch vor primär in den Buschreihen, die in den Südwest- und Nordwestecken gepflanzt sind, und knipst am besten zuerst die drei schwachen Kultisten aus, sobald sie sich in eure Nähe wagen.

Sobald genügend Seiten frei sind, könnt ihr euch alternativ auf das Gebäudedach begeben und die restlichen Gegner per Luftattentat ins Visier nehmen. Achtet weiterhin darauf, dass ihr euer Ziel im Idealfall mit einem Angriff tötet. In dem Zusammenhang entpuppt sich die Fähigkeit Präzises Attentat als besonders nützlich, weil ihr damit doppelt so viel Schaden anrichten könnt.

Sobald ihr zu Pythias Tür gelangt, stellt ihr die Frau zur Rede. Danach müsst ihr noch einmal mit Herodotos sprechen, der sich ebenfalls in der Nähe des Hauses aufhält.

Schlange im Gras (Pharsalos-Festung)

Gebiet: Phokis / Tal der Nymphe & Tal der Schlange

Empfohlene Stufe: 12

Sobald ihr Die Wahrheit will heraus absolviert habt, erfahrt ihr den Aufenthaltsort von Elpenor: Er befindet sich im Südwesten des Tals der Nymphe beziehungsweise in der Pharsalos-Festung.

Wenn ihr die Festung mit Ikaros überfliegt, dann solltet ihr Elpenor bereits von Weitem sehen: Er steht auf einer erhöht gelegenen Holzplattform und ist natürlich von zahlreichen Wachen umringt. Es gibt jedoch einen Trick, mit dem ihr die meisten Gegner umgehen und direkt zu Elpenor gelangt. Dazu müsst ihr euch zur Ostseite der Festung begeben und in Richtung Norden nach einem Höhleneingang suchen.

In der Höhle gelangt ihr zunächst zu einem Loch, in das ihr mutig hineinspringt und in einem Becken landet. Begebt euch gleich wieder an Land und marschiert weiter, bis ihr wieder ein Becken erreicht. Dort könnt ihr die Felswand hinaufklettern und so unbemerkt ins Innere der Festung gelangen.

Mehr noch: Ihr befindet euch direkt unter der Holzplattform, auf der Elpenor steht! Ihr müsst jetzt „nur“ noch die Leiter im Westen und danach jene im Norden emporsteigen, damit ihr rechtsherum zu eurem Opfer gelangt und ihm euren Dolch in den Rücken stechen könnt. Auf dem Weg dorthin müsst ihr maximal auf zwei Gegner achten und eventuell erledigen.

Leider entpuppt sich der von euch getöteten Elpenor als eine Fälschung. Dank eines Briefs erfahrt ihr, dass er sich in Wahrheit hinter den Schlangenruinen im Tal der Schlange versteckt.

Schlange im Gras (Schlangenruinen)

Um unbemerkt zu den Schlangenruinen zu gelangen, solltet ihr euch zum südwestlich gelegenen Aussichtspunkt Satyros‘ Ruhepause begeben. Von dort müsst ihr nur noch ein Stückchen nach Nordosten laufen, bis ihr euch über einem Höhleneingang befindet. Der wird von zwei Wachen bewacht, während im Inneren Elpenor auf euch wartet.

Ihr könnt nun die beiden Wachen leicht austricksten, in dem ihr einen von ihnen angreift (im Idealfall mit einem tödlichen Luftattentat) und danach sofort zurück nach oben klettert. Der oder die Überlebenden sind jedenfalls nicht imstande euch zu folgen, weshalb sie nach einer Weile ihre Suche nach euch aufgeben und ihr das Spielchen wiederholen könnt.

Sind beide Wache erledigt, dann betretet die Höhle. Leider wird euch Elpenor in jedem Fall bemerken, egal wie vorsichtig ihr euch ihm nähert, und euch zu einem Schwertduell herausfordern. Er entpuppt sich als ein erstaunlich zäher und lästiger Gegner.

Ihr könnt nun Elpenor in der Höhle bekämpfen, wenn ihr gut genug im Ausweichen und Kontern seid. Oder ihr lockt ihn zum Höhleneingang von eben und betreibt dort das gleiche Spielchen wie mit den beiden Wachen von zuvor. Sprich: Klettert die Felsand hinauf, wartet bis Elpenor euch aus den Augen verloren hat und greift ihn per Luftattentat an.

Diese Taktik hat allerdings einen Nachteil: Es erscheinen nach und nach alle anderen Gegner, die sich in der Nähe des Schlangentempels aufhalten. Allerdings ist dies kein echter Beinbruch, weil ihr den Trick mit dem Beklettern des Felsens beliebig oft wiederholen könnt.

Habt ihr Elpenor egal wie geknackt, dann müsst ihr abschließend mit ihm reden, seine Leiche fleddern und die Truhe plündern, die in der Höhle steht. Auf diese Weise ergattert ihr eine Verkleidung, die ihr gleich in der nächsten Hauptquest benötigt.

Das Schlangennest

Gebiet: Phokis / Berg Parnass

Empfohlene Stufe: 13

Die Quest beginnt mit einem Gespräch mit Herodotos, der beim Heiligtum von Delphi auf euch wartet. Sobald ihr mit ihm redet, bricht die Nacht ein und ihr betretet das Heiligtum verkleidet als Kultist.

Durchquert die Höhle und redet mit einem der Kultisten, woraufhin eine Untersuchung startet. In der müsst ihr vorrangig mit weiteren Kultisten reden, die das Spiel für euch markiert. Zwei von ihnen halten sich im Zentrum auf, während ihr für die anderen zur Tür im Südwesten und durch den Gang im Nordwesten marschieren müsst.

Zum Schluss folgt ihr dem Weg in Richtung Südosten, der euch vorbei an einem Wasserfall zu ein paar Kultistenbriefen führt. Sobald ihr sie gefunden habt, kehrt ihr zurück zum Zentrum und legt euer Fragment auf die leuchtende Pyramide.

Es folgt eine längere Zwischensequenz, in der ihr den Anführer der Kultisten kennenlernt: Deimos. Dabei handelt es sich in Wahrheit um euren Bruder Alexios (wenn ihr Kassandra spielt) oder eure Schwester Kassandra (wenn ihr euch zu Beginn für Alexios entschieden habt).

Sobald das Gespräch mit Deimos beendet ist, startet die vierte Episode. Des Weiteren könnt ihr nun Jagd auf die einzelnen Mitglieder der Kultisten machen. Der Verlauf wird in den Quests Der Attische Seebund, Der Peloponnesische Bund, Die Anbeter der Blutlinie, Die Augen des Kosmos, Die Götter der Ägäis, Die Helden des Kuts und Die Silberader festgehalten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel