Komplettlösung - Assassin's Creed Odyssey : Komplettlösung: Guide für alle Quests, Kultisten, Xenia-Karten, Atlantis

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Assassin's Creed Odyssey Komplettlösung: Einarbeitung

Gebiet: Meer zwischen Kephallenia und Megaris

Empfohlene Stufe: 6

Diese Quest ist ein kleines Tutorial, das euch die Steuerung und das Kämpfen auf dem Schiff erklärt. Sobald ihr wie gewünscht ein feindliches Boot versenkt habt, geht es gleich weiter mit der nächsten Hauptquest.

Chancengleichheit im Beruf

Gebiet: Meer zwischen Kephallenia und Megaris

Empfohlene Stufe: 7

Ihr müsst für diese Quest einen kleinen Abstecher nach Phokis machen und dafür an der Südwestanlegestelle des Gebietes anlegen. Dort befindet sich das Lager der gestrandeten Banditen, in dem ihr den besten Bogenschützen rekrutieren sollt.

Zum Glück ist euer Ziel nicht weit entfernt: Ihr müsst einfach von der Anlegestelle aus gesehen über den schräg liegenden Holzstamm balancieren und euch danach rechts halten, bis ihr eine Holzaussichtsplattform seht. Auf ihr steht der gesuchte Bogenschütze, den ihr von hinten niederschlagt und somit “rekrutiert“. Kehrt abschließend zurück zu Barnabas.

Eine Reise Richtung Krieg

Gebiet: Küste vor Megaris

Empfohlene Stufe: 7

Ihr müsst in dieser Mission drei feindliche Schiffe versenken, die euch vor der Küste von Megaris auflauern. Der Kampf funktioniert im Prinzip genauso wie jener in der Quest Einarbeitung, nur dass ihr es mit mehreren Gegnern gleichzeitig aufnehmen müsst. Achtet deshalb darauf, dass sie euch nicht in die Zange nehmen. Zudem solltet ihr euch zuerst um die beiden kleinen Boote kümmern, die zwei Levels weniger besitzen als das große. Die habt ihr nämlich schnell versenkt und könnt euch danach voll auf das stärkste Schiff konzentrieren.

Habt ihr es geschafft, dann legt bei der Zielmarkierung an. Leider könnt ihr nicht so ohne weiteres mit eurem Vater Nikolaos reden. Stattdessen müsst ihr mit seinem Sohn Stentor vorlieb nehmen, der euch natürlich kein Wort glaubt. Allerdings gibt es eine andere Möglichkeit, die Gunst von Nikolaos zu gewinnen: Bietet eure Dienste an und versprecht, den hiesigen Anführer der Athener zu töten.

Daraufhin starten gleich vier Quests oder genauer gesagt eine Haupt- und drei Nebenquests. Eure Hauptaufgabe Der Anführer der Athener verlangt das Töten des Anführers. Der ist jedoch zu diesem Zeitpunkt noch sehr stark, weshalb ihr vorher ein paar Soldaten töten (Eine Arme für sich), ein paar Vorräte zerstören (Verbrennen und zerfallen) und den Staatsschatz stehlen (Die Athener-Kriegskasse) solltet.

Der Anführer der Athener

Gebiet: Megaris / Tal von König Lelex

Empfohlene Stufe: 8

Sobald ihr die drei Nebenquests Eine Arme für sich, Verbrennen und zerfallen sowie Die Athener-Kriegskasse absolviert und den Einfluss von Peleus bestmöglich geschwächt habt, ist er verwundbar. Er sitzt einsam in einem Zelt, östlich der Stadtmauern von Megaris.

Ihr könnt ihn nun einfach töten, woraufhin euch automatisch die Stadtwachen angreifen und euer Kopfgeldmeter in die Höhe schießt. Doch es gibt einen alternativen Weg, der bedeutend stressfreier ist: Schlägt Peleus nieder und heuert ihn an! Daraufhin ist die Quest ebenfalls beendet, ihr erspart euch viel Ärger und ihr habt ein neues Mitglied für eure Schiffsmannschaft gefunden.

Die letzte Anstrengung

Gebiet: Megaris / Besetzter Wald von Tripodiskos

Empfohlene Stufe: 10

Kleiner Tipp: Ihr solltet diese Quest erst starten, nachdem ihr den Söldner Hyrkanos erledigt habt. Dazu müsst ihr entweder die beiden Nebenquests Proviantkontrolle sowie Jagd auf Hyrkanos absolvieren. Oder ihr reist direkt zum Militarisierten Tempel von Megaris, der wiederum im Besetzten Wald von Tripodiskos steht, um tötet ihn einfach so. Ansonsten wird er sich der folgenden Schlacht anschließen und diese entsprechend für euch erschweren.

Meldet euch nach der Beseitigung von Peleus bei Stentor im Nordwesten des Besetzten Waldes von Tripodiskos. Er lädt euch sogleich ein, gemeinsam mit seiner Armee ein paar Athener zu schnetzeln. Ihr erklärt euch natürlich bereit, folgt ihm und wohnt eurer ersten Eroberungsschlacht bei.

Der Ablauf ist recht simpel und erinnert an den Prolog, in dem ihr Leonidas gesteuert habt. Ihr befindet euch mitten auf einem Schlachtfeld und müsst möglichst schnell möglichst viele Gegner töten. Ihr seht oben zwei Energieanzeige, wobei die rote eure Armee und die blaue die des Feindes symbolisiert. Sobald eine der beiden leer ist, ist die Schlacht vorbei.

Ihr dezimiert die Energie des Gegners deutlich effektiver, wenn ihr die gelb markierten Hauptmänner anstatt die “normalen“ Soldaten bekämpft. Ihr solltet euch deshalb gleich auf die Anführer stürzen, um den Ausgang der Schlacht zu beschleunigen und zudem Stückchenweise eure Lebensenergie zu regenerieren. Schließlich könnt ihr euch während der Schlacht nicht zurückziehen und euch irgendwo in Ruhe in einem Busch verstecken.

Der Wolf von Sparta

Gebiet: Megaris / Besetzter Wald von Tripodiskos

Empfohlene Stufe: 10

In dieser Quest müsst ihr einfach den Markierungen folgen, bis ihr Nikolaos gegenüber steht. Ihr könnt während des Dialogs entscheiden, ob ihr ihn umbringt oder (so wie wir) am Leben lasst. Letztere Option ermöglicht eine Reihe von weiteren Quests, denen ihr zu einem späteren Zeitpunkt begegnet.

Sinnt ihr hingegen nach Rache, dann stirbt Nikolaos noch während der Zwischensequenz und ihr müsst euch anschließend gegen einen wütenden Stentor zur Wehr setzen. Ihr könnt ihn ganz leicht besiegen, in dem ihr ihn mit einer wuchtigen Schlagkombination von der Klippe stoßt.

So oder so ist mit dieser Begegnung die zweite Episode beendet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel