News - Assassin's Creed 2 : Ubisoft äußert sich zu DLC-Vorwurf

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Mit den konkreten Details zu den geplanten Zusatzinhalten Sequenz 12 und 13 für Assassin's Creed 2, die im Januar und Februar 2010 erscheinen sollen, sorgte Ubisoft für hitzige Diskussionen - nicht zuletzt auch in unseren Kommentaren.

Neben der allgemeinen Frage um Sinn und Unsinn von DLC sorgte man bei den Spielern vor allem mit der Missionsstruktur des Spiels für Unmut. In der Vollversion springt man nämlich von Sequenz 11 direkt zur Sequenz 14, was den Eindruck erweckt, man habe absichtlich etwas weggelassen, um mit den beiden DLC später nochmals Geld einzunehmen.

Patrice Desilet von Ubisoft Montreal erklärte in einem Interview die Entwicklung von Assassin's Creed 2 und ging dabei auch auf diese umstrittene Entscheidung ein: "Ich dachte, 'Okay, es sind zu viele Dinge zu tun und zu beenden.' Also haben wir gesagt, 'Lasst uns ein Stück des Spiels herausnehmen, das geplant war und wir werden es als DLC nachliefern.'"

Man habe damit etwas Stress von den Schultern der Entwickler nehmen wollen und konnte damit gleichzeitig sicherstellen, dass man Fans und den Leuten, denen das Spiel gefällt, noch mehr von Assassin's Creed geben kann.

Die Debatten der Spieler könne er jedenfalls nicht nachvollziehen: "Ich glaube, wir haben ihnen so viel Inhalt geben, dass sie nicht sagen können, wir schulden ihnen etwas oder wir haben ihnen nicht genug für die 60 Dollar gegeben." Umstritten dürfte diese Maßnahme aber trotzdem bleiben.

Assassin's Creed 2 - DLC Trailer
Zwei neue Download-Inhalte erwarten euch in Assassin's Creed 2, die nun in diesem Video vorgestellt wurden.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel