News - Apex Legends : Starttermin für Season 3 + Crypto bestätigt

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Rund um den nächsten Charakter für das Battle-Royale-Spiel Apex Legends machten im Netz zuletzt Gerüchte immer mehr die Runde. Jetzt hat Respawn Entertainment diesbezüglich Nägel mit Köpfen gemacht.

Wer die ins Detail gehende Berichterstattung zu Apex Legends im Netz verfolgt hat, der wurde in den vergangenen Tagen und Wochen immer häufiger mit neuen Gerüchten rund um den nächsten spielbaren Charakter konfrontiert. So ließen sich Hinweise auf den neuen Helden Crypto zu Tage fördern - und diese sollten sich nun bestätigen.

Entwickler Respawn Entertainment hat nun nämlich den Starttermin für Season 3 in Apex Legends bekannt gegeben; diese soll ab dem 01. Oktober 2019 loslegen. Mit an Bord ist dann eben auch wieder ein neuer Held, und bei diesem handelt es sich nun tatsächlich um Crypto.

Der Charakter war zuvor bereits im Launch-Trailer zu Season 2 sowie auf Bannern in Kings Canyon zu sehen. Weitere Hinweise ließen sich von Dataminern finden und auch auf der GameStop Managers Conference fanden sich schon erste Infos. Eine echte Überraschung ist die Bestätigung von Crypto daher im Grunde nicht mehr. Zur offiziellen Bestätigung wurde nun auch ein neuer Trailer veröffentlicht, der sich mit den Ursprüngen des Charakters beschäftigt; diesen könnt ihr euch weiter unten ansehen.

Im Übrigen hält Season 3 im Oktober natürlich nicht nur den neuen Helden, sondern darüber hinaus auch wieder eine neue Waffe und allen voran selbstverständlich einen weiteren Battle Pass mit über 100 exklusiven kosmetischen Gegenständen bereit. Der Name der neuen Season wird "Meltdown" lauten.

Zu den konkreten Fähigkeiten von Crypto schwieg man sich bislang noch aus; insoweit müsst ihr noch etwas geduldig sein. Apex Legends ist für PC, PS4 und Xbox One erhältlich.

Apex Legends - Stories from the Outlands: Forever Family Trailer
Mit Crypto wurde nun der nächste neue Charakter für den Battle-Royale-Hit Apex Legends offiziell bestätigt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel