News - Anthem : Darum können Demo-Fortschritte nicht übernommen werden

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Im Februar erscheint mit Anthem einer der ersten potentiellen Blockbuster des neuen Spielejahres. Im Vorfeld wird es eine Demo-Version zum Ausprobieren geben, zu der nun einige weitere Details bekannt wurden.

Bevor Anthem ab dem 22. Februar 2019 offiziell erhältlich ist, wird BioWare gleich zwei Testläufe Ende Januar und Anfang Februar veranstalten. In der zugehörigen Demo sind aber noch nicht alle Spielinhalte mit von der Partie und folglich dürft ihr - anders als beispielsweise in Fallout 76 - erzielte Spielfortschritte auch nicht in die Vollversion übernehmen.

Michael Gamble, der Lead Producer des Projekts, hat sich via Twitter zu diesem geäußert und zu den kommenden Demos noch einiges Details publik gemacht. Ein weiterer Grund, warum erzielte Fortschritte nicht übernommen werden können, ist demnach außerdem, dass ihr in der Demo bereits mit Level 10 startet - und damit gar nicht ganz am Anfang des Spiels. Der Charakter ist schon etwas fortentwickelter, um euch entsprechende Inhalte präsentieren zu können.

Diesen Schritt hat der Entwickler gewählt, um Spielern eher ein Gefühl davon geben zu können, was das fertige Spiel zu bieten haben wird. Gleichzeitig wird BioWare so eher erfahren, wo man eventuell noch einmal ansetzen muss, um das Spielerlebnis für den Release zu tweaken. Immerhin: Teilnehmer an den Beta-Demos erhalten als kleine Belohnung im fertigen Titel einige spezielle Gegenstände.

Was gibt es sonst in der Demo, wenn nicht das komplette Spiel enthalten ist? Laut Gamble wird es einige Missionen und auch ein knackiges Stronghold zum Ausprobieren geben. Zudem sind der Story-Hub Tarsis sowie einige Freispiel-Möglichkeiten enthalten.

Top 10 - Spiele im 1. Quartal 2019
Schon die ersten drei Monate im neuen Jahr sind geradezu vollgestopft mit tollen Games. Diese 10 Topspiele müsst ihr euch merken!

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel