News - AMD : Neue Ryzen-Prozessoren angekündigt

    Von Kommentieren

    AMD hat es im Rahmen der Computex ordentlich krachen lassen und neue Ryzen-Prozessoren der dritten Generation angekündigt, begleitet von einem PCIe-4.0-tauglichen Chipsatz.

    Nach dem Erfolg der Ryzen-Prozessoren gibt AMD noch lange keine Ruhe. Die dritte Generation der Ryzen-CPUs mit Zen-2-Architektur soll Intel weiter einheizen und bietet unter anderem erstmals Support für PCIe 4.0 nebst dem neuen AMD X570 Chipsatz. Flaggschiff der neuen CPUs ist der neue Ryzen 9 3900X mit 12 Kernen und 24 Threads, gefolgt von weiteren Ryzen 7 und 5 Modellen, die allesamt ab dem 7. Juli 2019 verfügbar sein sollen.

    Besagter Ryzen 9 3900X kommt mit einem Takt von 3,8 / 4,6 GHz bei einer Leistungsaufnahme von 105W daher und soll 499 US-Dollar kosten. Der Ryzen 7 3800X bietet 8 Kerne mit 16 Threads, 105W TDP, 3,9 / 4,5 GHz Taktung und wird für 399 US-Dollar zu haben sein. Der etwas niedrigter getaktete und mit 65W TDP noch sparsamere Ryzen 7 3700X kostet 329 US-Dollar. Weiterhin dabei sind die 6-Kerner Ryzen 5 3600X und 3600 mit 95 bzw. 65W TDP und Preisen von 249 bzw. 199 US-Dollar.

    Paralell zu den Prozessoren erscheint der neue AMD X570 Chipsatz, der dank PCIe 4.0 eine Verdopplung der Bandbreite der kommenden Mainboards erreichen soll. Über 50 entsprechende Motherboards sollen zum Start verfügbar sein. Hersteller wie ASRock, Asus, Colorful, Gigabyte oder MSI haben im Rahmen der Computex bereits entsprechende Modelle vorgestellt.

    Abgesehen davon wurde mit RDNA eine neue Gaming-Architektur angekündigt, welche die bisherige Graphics Core Next (GCN) ersetzen soll. RDNA wird bereits mit den kommenden AMD Radeon RX 5700 Grafikkarten zum Einsatz kommen, die im Übrigen mit GDDR6-Arbeitsspeicher und PCIe-4.0-Unterstützung bestückt sein sollen. Die neuen Grafikkarten sollen ebenfalls ab Juli 2019 zur Verfügung stehen.

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel