News - Alan Wake : Remedy holt sich die Rechte zurück - kommt jetzt ein neuer Teil?

  • PC
  • X360
Von Kommentieren

Remedy Entertainment hat sich die Veröffentlichungsrechte an Alan Wake von Microsoft zurückergattert. Hat der Entwickler Pläne mit der Marke?

Während Remedy Entertainment aktuell noch am bald erscheinenden Control arbeitet, hat sich das Studio die Vertriebsrechte an Alan Wake zurückgeholt, die zuvor bei Microsoft lagen. Alan Wake und Alan Wake's American Nightmare, die zwischen 2010 und 2012 erschienen sind, wurden von dem finnischen Studio entwickelt, Microsoft fungierte allerdings als Publisher und Rechteinhaber.

In einer Pressemitteilung gab das Studio nicht nur bekannt, dass es einmalige Einnahmen aus dem ersten Halbjahr 2019 in Höhe von 2,5 Millionen Euro verzeichnen konnte, sondern ließ beinahe nebenbei die neue Rechtesituation fallen. Auch wenn das auf Pläne mit Alan Wake hindeutet, hält es Remedy unkonkret. Ob das Studio nun die alten Spiele auf die aktuelle oder kommende Konsolengeneration portieren oder gleich einen neuen Teil entwickeln will, ist nicht bekannt.

Auf Nachfrage von Eurogamer schloss ein Sprecher von Remedy nicht aus, dass dies künftig einen Multiplattform-Ableger von Alan Wake bedeuten könnte. "Das einzige, das wir klarstellen wollen ist, dass nun, da Remedy die Veröffentlichungsrechte besitzt, wir Alan Wake auf unterschiedliche Plattformen bringen können, sollten wir uns dazu entschließen."

Alan Wake: American Nightmare - PC Announcement Trailer
Remedy hat Alan Wake: American Nightmare nun auch für den PC angekündigt; hier gibt es den entsprechenden Trailer.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel