Preview - ABZÛ : Einfach mal abtauchen

  • PC
  • PS4
Von Kommentieren

Ihr seid Fans von Flower und Journey? Dann ist ABZÛ mit Sicherheit genau euer Ding. Denn hinter dem Spiel steckt kein Geringerer als Matt Nava, der Art Director jener Titel. Einst bei thatgamecompany angestellt, sagte sich der kreative Kopf los und gründete das Entwicklerstudio Giant Squid. ABZÛ ist nun dessen erstes vielversprechendes Projekt.

Einfach mal in Ruhe abtauchen und sich von der Strömung des Meers schwerelos treiben lassen. Durchs klare Wasser erspähen wir einen Fischschwarm, der sich spielerisch leicht durchs kühle Nass bewegt. Mit sanften Bewegungen unserer Flossen tauchen wir in das Spiel ein und beobachten, wie der Schwarm auseinanderbricht, nur um sich wenige Momente später neu um uns herum zu formieren.

Die sanften Laute anderer Meeresbewohner dringen durchs Wasser gedämpft an unser Ohr. Wir beobachten, wie sich ein Wald aus Meeresalgen zur Oberfläche erstreckt. Ein übergroßer Barsch bahnt sich sich seinen Weg durch das Dickicht. Wir schwimmen näher heran und halten uns an der Flosse des mächtigen Tieres fest. Voll innerer Ruhe lassen wir uns von diesem sanften Riesen lenken.

Wer bin ich?

Während wir in Videospielen immer größere offene Welten erforschen und auch gerne mal in den Weltraum vorstoßen, gehören Titel, die unter Wasser spielen, eher zu den seltenen Erscheinungen. Wir reden jetzt nicht von einem BioShock, das zwar unter Wasser spielt, bei dem man aber mit selbigem fast nie in Berührung kommt. ABZÛ soll euch einen neuen Blick auf Unterwasserwelten gewähren. Als Taucherin dürft ihr erforschen und erkunden und müsst dabei herausfinden, wer ihr eigentlich seid und wie ihr in diese Welt passt.

Entspannung pur

Der Titel ABZÛ kommt aus dem Sumerischen und steht für "tiefer Ozean", aber auch für eine Gottheit des Süßwasserozeans. Ob das irgendwas mit dem Ursprung unserer Spielfigur zu tun hat? Fest steht bis jetzt nur, dass ABZÛ kein Spiel wird, das euch unter Druck setzt. Den Entwicklern war es auf der E3 sehr wichtig hervorzuheben, dass sie selbst gerne Gerätetauchen und dass man unter Wasser alles um sich herum vergisst. Deswegen müsst ihr euch bei ABZÛ keine Sorgen um ausreichend Sauerstoff machen und auch keine nervigen Unterwasserblasen oder Sauerstofftanks aufsuchen. Die Erkundung dieser Welt steht im Vordergrund.

Abzu - E3 2014 Announcement Trailer
Mit Abzu hat der ehemalige Art Director von Journey sein neues, künstlerisch wertvolles Projekt angekündigt.

Dazu gehört, dass es auch kein "Game Over" gibt. Das zumindest sagten uns die Entwickler in Los Angeles. Es sieht ganz so aus, als würde ABZÛ eine sehr entspannte Erfahrung werden. Im Laufe des Spiels werdet ihr ganz unterschiedliche Wasserwelten erkunden und Umgebungsrätsel lösen. Mal ist das Wasser eher grünlich und von Algen durchzogen, mal tiefblau, während im Hintergrund gespenstische Gebilde durchschimmern. Ein andermal erforscht ihr Unterwasserhöhlen, in denen zerfallene Statuen den Meeresboden zieren. Dabei findet ihr kleine schwebende Roboterdrohnen, die euch fortan begleiten. Mit deren Hilfe sammelt ihr eine blau leuchtende Materie auf, die wohl im Laufe des Spiels eine wichtige Rolle spielt. Mehr wollten die Entwickler uns dazu aber nicht verraten.

Noch nie war unter Wasser schöner

Technisch erkennt man sofort die Ähnlichkeit zu Flower und Journey, schließlich kommt der Look von ABZÛ aus der gleichen Feder. Statt wie eine realistische Unterwasserwelt wirkt alles etwas abstrakter und vereinfachter. Der Reiz, diese Welt zu erkunden, ist aber allemal da, da das Ergebnis toll aussieht. Wenn das Licht durch die Wasseroberfläche schimmert, dann ist das wunderschön. Hinzu kommt eine Klangkulisse, die diese ruhige, mystische Welt optimal unterstreicht. Der Soundtrack ist wunderbar beruhigend mit seinen sanften Klängen und passt perfekt. Kein Wunder, zeichnet hierfür doch der Journey-Komponist verantwortlich.

Fazit

Felix Rick - Portraitvon Felix Rick
Ganz große Atmosphäre

In meinen Augen kann ABZÛ ein ganz großes, atmosphärisches Spiel werden. Ich war schon als Kind fasziniert von Unterwasserdokumentationen jeglicher Art und bin es immer noch. Mittlerweile habe ich selbst das Tauchen angefangen und liebe diese ruhige Welt, die sich einem unter Wasser offenbart. Genau das versucht ABZÛ zu vermitteln. Es geht hier nicht um Aufgaben, die ihr nacheinander aufgetragen bekommt und abhaken müsst, oder Ziele, die ihr nacheinander abschwimmen sollt. Es geht darum, seine Umgebung zu genießen und zu erforschen.

Durch das klare Blau zu tauchen, während sich im Hintergrund unzählige Fische unterschiedlicher Größe tummeln, ist ein wunderschöner Anblick. Genau wie Journey oder Flower dürfte dieser Titel aber nur all jene ansprechen, die sich auf so ein atmosphärisches Erlebnis einlassen können. Traditionelles Gameplay spielt hier keine große Rolle. Damit habe ich in diesem Falle aber kein Problem.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel