Komplettlösung - A Plague Tale: Innocence : Komplettlösung: Tipps & Tricks, Fundorte aller Kuriositäten, Blumen & Geschenke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

A Plague Tale: Innocence Komplettlösung: Die Rattenplage bei der Mühle

Sobald ihr durch ein Stück Schlamm marschiert, tauchen wieder diese eklige Ratten auf. Zum Glück stecken überall Fackeln im Boden, weshalb ihr einfach von einem Lichtkegel zum anderen rennt. Vermeidet jedoch den schwarzroten Schlamm, in dem ihr euch kaum fortbewegen könnt, und bleibt besser auf dem festen Holzweg – selbst wenn ihr dabei einen Umweg in Kauf nehmen müsst. Solange ihr konstant am Rennen seid und nicht geradewegs zu den Ratten spurtet, seid ihr vor der Nagetieren sicher.

Ihr stoßt irgendwann auf eine Stufe, über die ihr klettern müsst und woraufhin ihr die Fackel zu eurer Linken anpeilt. Dort steht unter anderem ein Fass mit ein paar Steinen. Direkt vor euch lauern weitere Ratten, an denen ihr auf den ersten Blick nicht vorbei kommt. Wenn ihr jedoch rechts neben ihnen schaut, dann seht ihr eine Kette mit einer Halterung. Sobald ihr sie mit eurer Steinschleuder abschießt, rutscht ein ganzer Haufen Dreck, Schlamm und Leichen den Hang hinab, der euch den Weg frei macht.

Weiter hinten stehen euch mehrere Fackeln zur Verfügung. Sie führen euch zu einer Sackgasse mit einem Lagerfeuer, einer Kiste inklusive Salpeter und Schwefel sowie einem Bündel mit Holzstäbchen. Ihr könntet eines der Stäbchen mithilfe des Feuers anzünden, wovon wir jedoch abraten. Ihr müsst nämlich noch ein paar Meter zurück laufen, bevor ihr den mit Ratten verseuchten Weg entlang marschieren und zu einer weiteren Feuerstelle gelangen könnt. Bis ihr die erreicht habt, ist das Stäbchen abgebrannt.

Schnappt euch deshalb ein Stäbchen, geht zuerst zum Hang und zündet ihn dort mithilfe der im Boden steckenden Fackel an. So könnt ihr an den Ratten vorbei laufen, die Schale anzünden und euch gleich ein neues Holzstäbchen aneignen. Dank diesem gelangt ihr zu einem Holzwagen mit einer weiteren Feuerschale.

Neben dem Wagen steht ein Holzgestell, unter dem ihr etwas Leder und Stoff findet. Zudem könnt ihr den Wagen schieben und dank der von euch entzündeten Feuerschale sicher die Mühle erreichen.

Die Mühle von Laurentius

Bei der Mühle müsst ihr euch vorerst um keine Ratten kümmern und solltet dafür gleich rechts zum Holzgestell neben der Holzscheune laufen. Darunter steht nämlich eine Truhe mitsamt Werkzeug und Leder. Lauft ihr hingegen weiter und betretet die Scheune durch den großen Vordereingang, dann stöbert ihr rechts eine Truhe mit Schnur und Salpeter auf.

Gegenüber der Scheune steht eine zerstörte Windmühle, in der ihr ebenfalls eine Truhe inklusive Stoff sowie Salpeter aufspürt. Marschiert ihr hingegen zum Hauptgebäude und daran vorbei, dann entdeckt ihr auf der Hinterseite einen Baum mit einer Akelei Blume (Hugos Herbarium).

Wenn ihr euch das Haus von allen Seiten anschaut, dann entdeckt ihr zwei Eingänge: einen vorne beim Pferd und einen an der Seite. Beide sind verschlossen, jedoch befindet sich neben dem Seiteneingang ein offenes Fenster. Hugo kann wie gewohnt hindurch steigen und die Tür von der anderen Seite öffnen.

Im Inneren steht euch eine Werkbank zur Verfügung. Ansonsten könnt ihr zwei weitere Räume im Erdgeschoss inspizieren, in denen ihr jedoch nichts von Bedeutung findet. Stattdessen solltet ihr die Treppe im großen Raum mit dem Kamin hinaufgehen, die euch zu zwei Türen führt. Geht zuerst durch die rechte der beiden, hinter der einen Tisch mit einer Kuriosität aufstöbert: dem V.I.T.R.I.O.L. Zudem steht in der Ecke ein Holzregal mit Steinen.

Geht ihr hingegen durch die linke Tür, dann begegnet ihr dem kranken Laurentius und seinem Lehrling Lucas. Ihr sollt ihm beim Erstellen des Ignifer behilflich sein, womit man die Ratten im Zaum halten könnte. Die stürmen nämlich sogleich das Haus, weshalb wieder Vorsicht angesagt ist.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel