Komplettlösung - A Plague Tale: Innocence : Komplettlösung: Tipps & Tricks, Fundorte aller Kuriositäten, Blumen & Geschenke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

A Plague Tale: Innocence Komplettlösung: Mit dem Wagen die Straße überqueren

Ihr müsst natürlich selbst irgendwie diese Straße überqueren, was natürlich nicht so einfach ist. In der beleuchteten Nische steht euch erst einmal eine Werkbank zur Verfügung, während ihr gegenüber davon einen umzäunten Bereich nach Stoff, Schnur und Leder durchsuchen solltet.

Schaut euch nun die Straße an, auf dem die Männer erschossen wurden. Dort steht ein großer Wagen, der sich prima als Deckung eignet. Leider muss ihn jemand von hinten schieben, wozu sich Rodric bereit erklärt.

Rodric schiebt demzufolge den Wagen alleine den Weg entlang, während ihr links daneben mitlauft. Richtet euren Blick nach vorne und achtet auf die Soldaten, die weiter hinten erscheinen und zum Glück keine Helme tragen. Nachdem ihr den dritten erledigt habt, müsst ihr eine Treppe hinab steigen. Ihr findet unten neue Steine und etwas Episanguis. Dreht euch anschließend zur Seite, damit ihr wieder den Wagen im Blick habt und wisst, wann ihr über die folgende Treppe zurück nach oben laufen könnt.

Kurz darauf warnt euch Hugo, dass Soldaten von hinten erscheinen würden. Dreht euch sogleich um und lauft langsam rückwärts, während ihr das nächste Trio erledigt. Achtung: Bei einem davon handelt es sich um einen Bogenschützen, der euch von Weitem abschießen kann!

Lauft weiterhin rückwärts und kümmert euch abschließend um zwei Nachzügler, die nach ein paar Sekunden erscheinen. Erst wenn sie tot sind, könnt ihr euch wieder nach vorne drehen und zum Tor gehen, wo Rodric euch zum letzten Mal rettet.

Der Eingang der Kathedrale

Auf der anderen Seite des Tores marschiert ihr an den Ratten vorbei, die euch dank Hugo den Weg frei machen. Schaut euch sogleich den Karren zu eurer Rechten an, vor dem ein paar Steine liegen. Gegenüber davon stehen ein paar Tische mit Stoff und Leder. Bevor ihr die Gegend weiter erkundet, orientiert ihr euch an der Wache mit der Laterne. Zerstört sie mit einem Stein, woraufhin die Ratten über ihn herfallen.

Schaut euch die Tische auf der anderen Seite an, bis ihr etwas Salpeter entdeckt. Folgt nun am Rand einem Tisch nach dem anderen, damit ihr nacheinander Schwefel, Leder, Alkohol, Steine, nochmal Schwefel und ein Werkzeug ergattert. Dazwischen steht euch die letzte Werkbank des Spieles zur Verfügung.

Haltet ihr euch weiterhin rechts, dann verlasst ihr automatisch den überdachten Bereich mit den Ständen und solltet einen weiteren Gegner mitsamt Laterne sichten, die ihr ebenfalls per Stein kaputt macht. In eurer Nähe noch etwas Schwefel, während am rechten Rand Episanguis aus dem gelben Gestein wächst.

Ihr seht vor euch einen großen Stand aus Holz, zu dem ihr jedoch nicht direkt hingeht. Biegt lieber vorher nach links ab und steuert den zerstörten Stand mit dem roten Dach an, vor dem Salpeter und Schnur liegen. Lauft nun vorsichtig in Richtung der Kathedrale und achtet schon einmal auf die beiden Schützen, die weiter hinten stehen. Blickt zudem nach links, bis von der Seite ein weiterer Soldat mit Laterne erscheint. Achtung: Ihr solltet ihn nicht von eurer derzeitigen Position erledigen, weil ihr ansonsten die besagten Schützen auf euch aufmerksam macht. Schleicht stattdessen ein paar Schritte zurück und zerstört die Laterne von Weitem, so dass seine Kollegen es nicht mitbekommen.

Schleicht wieder in Richtung Bogenschützen und nehmt beim völlig verrotteten Obststand Deckung. Ihr müsst von dort drei weitere Gegner ausschalten: die besagten Bogenschützen, die ihr jeweils mit eurer Steinschleuder töten könnt, und einen Soldat mit Fackel. Wollt ihr ihn von den Ratten fressen lassen, dann müsst ihr sowohl seine Fackel als auch die Feuerschalen in seiner Nähe per Exstinguis löschen. Alternatic dazu setzt ihr ein Devorantis ein, um seinen Helm zu beseitigen.

Danach könnt ihr euch in Ruhe umschauen und ergattert auf der linken Seite des Gebietes eine Schnur sowie auf der rechten Seite ein paar Alkoholflaschen. Zudem blitzt an mehreren Stellen Episanguis auf.

Lauft nun nach vorne zur Holztreppe, neben der ihr ebenfalls Alkohol ergattert. Geht sie noch nicht hinauf und untersucht die Nische rechts daneben. Dort entdeckt ihr hinter ein paar Fässern eine Leiche und die letzte Kuriosität des Spieles: das Handbuch des Inquisitors.

Nachdem ihr die Treppe hinauf marschiert seid, müsst ihr gleich wieder zurück nach unten auf den Boden springen. Ihr seid nur noch ein paar Meter von dem Eingang der Kathedrale entfernt, aus dem sogleich fünf Soldaten der Inquisition marschieren. Stellt euch noch während des Gespräches vor das Fass in der Mitte und nehmt Deckung, sobald es möglich ist. Ihr müsst euch anschließend nur um die beiden Bogenschützen am Rand kümmern, während die anderen Soldaten Opfer der Ratten werden.

Zu guter Letzt erscheinen zwei stärkere Soldaten mit dicker Rüstung und brennenden Waffen. Haltet euer Exstinguis bereit und löscht die Waffen, sobald die Soldaten die Ratten erreicht haben. Achtung: Ihr müsst beide Waffe unmittelbar nacheinander löschen! Solange auch nur eine brennt, marschieren die Burschen unentwegt auf euch zu.

Solltet ihr Probleme bezüglich der Munition haben, dann findet ihr am Rand genügend Salpeter sowie Episanguis. Sind hingegen alle Gegner tot, dann startet automatisch eine Zwischensequenz und es kommt zum finalen Kampf gegen Vitalis.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel