Komplettlösung - A Plague Tale: Innocence : Komplettlösung: Tipps & Tricks, Fundorte aller Kuriositäten, Blumen & Geschenke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

A Plague Tale: Innocence Komplettlösung: Der Weg zur Universität

Ihr erreicht als Nächstes ein offenes Tor, hinter dem ihr eine Nische mit zahlreichen Tischen, Steinen, Schwefel und einer Schnur entdeckt. Gegenüber der Nische verläuft ein Weg, der euch zu unzähligen Leichen führt. Darunter befindet sich ein todkranker Mann, dem ihr leider nicht helfen könnt. Anschließend stoßt ihr auf Episanguis und daneben auf eine Kiste mit Stein und Schwefel.

Ihr begegnet einem weiteren Soldaten, dem ihr ein Odoris an den Kopf werft und somit sein Schicksal besiegelt. Wenn ihr vorsichtig an den Ratten vorbei und in die enge Gasse rechts daneben lauft, dann erreicht ihr eine Sackgasse mit Stoff sowie einer Truhe inklusive Schnur und Werkzeug. Lauft danach zurück, schlagt den anderen Weg ein und nehmt euch gleich das nächste Episanguis, das in der Ecke leuchtet.

Nähert euch dem folgenden Platz langsam und bleibt in Deckung, solange ihr Stimmen hört. Ihr müsst warten, bis der weiter hinten patrouillierende Soldat Stellung bezieht und euch den Rücken kehrt. Erst danach könnt ihr euch ihm nähern und direkt rechts hinter der schmalen Straße den Alkohol und die Steine nehmen.

Der Soldat wäre natürlich im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen für die Ratten - blöd nur, dass er mitten im Licht steht. Allerdings entdeckt ihr zu seiner Linken eine Kiste mit Rüstungsteilen. Werft sie mit einem Stein ab und anschließend ein Odoris auf den Soldaten, sobald er nach dem Rechten sieht. Danach marschiert ihr links an den wütenden Ratten vorbei, um an Schnur, Leder sowie Episanguis zu gelangen. Im hell erleuchteten Bereich, wo der Soldat stand, entdeckt ihr wiederum Schwefel und Salpeter.

Überquert die Brücke und marschiert zur nächsten Kreuzung, wo zwei Soldaten stationiert sind. Sie zu erledigen erfordert mehrere, gut geplante Schritte, wofür ihr euch zuerst eure Umgebung anschaut:

  • Der eine Soldat trägt einen Helm und steht gut sichtbar neben einer leuchtenden Drehvorrichtung.

  • Weiter hinten verläuft eine dunkle Gasse, in der zahlreiche Ratten lauern. Sie werden vom Licht der Drehvorrichtung blockiert.

  • Der andere Soldat hält sich rechts neben der Vorrichtung in einer Ecke auf und trägt keinen Helm.

  • Wenn ihr in die schmale Seitengasse zu eurer Linken einbiegt, dann stoßt ihr gleich noch auf eine Kreuzung. Der Weg nach links interessiert vorerst nicht, aber sehr wohl der nach rechts: So gelangt ihr zu einem kleinen Zaun, hinter dem ihr eine Kiste mit Rüstungsteilen erspäht.

Wenn ihr einen Stein gegen die besagte Kiste mit den Rüstungsteilen werft, dann schreckt ihr den Soldaten mit Helm auf. Er geht los, sieht nach dem Rechten und begibt sich wieder zur Drehvorrichtung. In der Zeit solltet ihr zurück zur Kreuzung gehen und euch am besten hinter der Holzbarrikade verschanzen. Von dort holt ihr mit eurer Steinschleuder aus und erledigt den Soldaten ohne Helm. Habt ihr alles richtig gemacht, dann sollte sein Kollege nichts bemerken und unverrichteter Dinge seinen alten Posten einnehmen.

Lenkt erneut den Soldat mit Helm ab, in dem ihr einen zweiten Stein gegen die Kiste mit den Rüstungsteilen werft. Lauft nun zur Drehvorrichtung und dreht sie nach rechts, damit die Ratten nicht weiter vom Licht blockiert werden. Werft anschließend ein Odoris auf den armen Soldaten, noch während er bei den Rüstungsteilen steht. Daraufhin sollte sein Schicksal besiegelt und zudem die dunkle Gasse frei sein.

Bevor ihr weiter marschiert, könnt ihr noch massig Zeugs plündern:

  • Bei dem Soldaten ohne Helm findet ihr Leder und Episanguis.

  • Auf der Holzbarrikade, die direkt bei der Drehvorrichtung eingerichtet ist, entdeckt ihr Leder und Vase.

  • Kehrt noch einmal zurück in die schmale Seitengasse und folgt nun dem Weg nach links. Ihr müsst über eine Steinmauer klettern und gelangt zu einem Holzzaun. Dahinter tummeln sich mehrere Ratten, die ihr nur mit einem Luminosa beseitigen könnt. Der Einsatz lohnt sich allerdings, weil auf der anderen Seite ein Alchemistenwagen steht. Darin könnt ihr Salpeter, Leder, zweimal Schwefel, Alkohol und Steine abstauben. Zudem steht euch eine Werkbank zur Verfügung, während abseits des Wagens massig Episanguis am gelben Gestein klebt.

Habt ihr alles beisammen, dann folgt der dunklen Gasse. Ihr redet kurz darauf mit einem völlig entkräfteten Mann, der entgegen euren Ratschlägen das verseuchte Wasser trinkt. Peilt selbst die Nische zu eurer Rechten an und nehmt Episanguis, Alkohol, Salpeter sowie Schwefel, bevor ihr in der entgegengesetzten Richtung endlich die Universität erreicht.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel