Komplettlösung - A Plague Tale: Innocence : Komplettlösung: Tipps & Tricks, Fundorte aller Kuriositäten, Blumen & Geschenke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

A Plague Tale: Innocence Komplettlösung: Die Tropfsteinhöhle

In der Tropfsteinhöhle stoßt ihr als Erstes auf eine Brücke. Löst die Halterung mit eurer Steinschleuder und läuft zunächst ganz nach hinten am Holzsteg vorbei, um zu einer Kiste mit Leder und Salpeter zu gelangen.

Beim Holzsteg seht ihr zwei Räder, die gleichzeitig gedreht werden müssen. Ihr könnt sowohl Mélie als auch Lucas darum bitten, den Job zu übernehmen. Daraufhin drehen sie die Räder, bis ein kleines Boot am Steg anlegt. Betretet es gemeinsam mit Hugo und wartet, bis ihr die andere Seite erreicht. Dort findet ihr nicht nur Steine, Schnur und Salpeter, sondern könnt dank eines weiteren Rades das Boot zurück zu Mélie und Lucas befördern, damit auch die beiden den See überqueren können.

Die folgende Tür ist verschlossen, weshalb ihr Mélie den Vortritt lasst. Der dahinter gelegene Raum ist hingegen mit Ratten infiziert. Schaut euch zunächst die Regale rechts an der Seite an, um Stoff und Schwefel aufzustöbern. Danach könnt ihr die Vorrichtung schieben, die Lucas just zuvor angezündet hat. So drängt ihr die Ratten aus dem Graben und könnt dank Leiter in eben diesen steigen. Klettert sogleich auf der anderen Seite wieder heraus und schaut euch die Regale zu eurer Linken an, in denen ihr Salpeter und Schnur einheimst.

Auf der anderen Seite müsst ihr durch eine offene Gittertür marschieren und gelangt so zu einem Tisch sowie einer Kiste mit Steinen und Alkohol. Neben dem Gitter ortet ihr noch eine Holzbrücke, die ihr dank Mélie runter drücken könnt. Eure Freundin wird zudem auf der anderen Seite den Weg für Lucas und Hugo öffnen.

Ihr entdeckt unter euch eine weitere Vorrichtung, deren Feuerschale noch nicht brennt. Holt dies nach, indem ihr sie mit Ignifer entzündet. Danach könnt ihr die Vorrichtung ebenfalls zur Seite schieben und somit die Ratten aus dem Graben drängen. So könnt ihr per Leiter hinabsteigen und die Höhle verlassen. Draußen im Freien erblickt euer nächstes Ziel: das Château.

Zum Château gelangen

Folgt zunächst dem Weg nach oben und dreht euch sogleich um. Ihr seht am Rand einen schmalen Pfad, der euch zu einem entlegenen Haus führt. Mélie bricht für euch gerne die Eingangstür auf, damit ihr im Inneren etwas Salpeter und ein Geschenk ergattern könnt: einen Vierräuberessig.

Kehrt wieder um und marschiert weiter, bis ihr vor euch den nächsten Pulk Ratten seht. Ihr könnt sie sicherheitshalber per Luminos beseitigen oder einfach warten, bis es blitzt. Nutzt den kurzen Moment, während die Ratten flüchten, und spurtet mutig an ihnen vorbei. Daraufhin gelangt ihr zu einem Durchgang mit Alkohol und Schwefel.

Auf der anderen Seite des Durchgangs entdeckt ihr nochmal Schwefel und Steine, die auf dem Boden liegen. Danach müsst ihr einen weiteren Weg voller Ratten überqueren, der jedoch leider recht lang ist. Die Zeit, in der die Nagetiere aufgrund der Blitze verschwinden, reicht jedenfalls nicht aus. Doch um Glück stehen euch zwei Heuballen zur Verfügung, die ihr per Ignifer anzünden könnt.

Bedenkt, dass die Heuballen nicht ewig brennen. Ihr solltet deshalb den Blitz abwarten, zum Ballen laufen und ihn erst dann anzünden. Danach nehmt ihr Alkohol und Steine, die am Rand liegen, und flitzt zum zweiten Heuballen, sobald der nächste Blitz einschlägt. Zündet ihn sicherheitshalber an und klettert über die Barrikade, woraufhin ihr das Château erreicht habt.

Die Ratten in die Grube treiben

Auch im Château wimmelt es nur so vor Ratten. Die vor euch liegende Grube könnt ihr auf keinen Fall überqueren, weshalb ihr die Tür zu eurer Rechten aufstöbern und von Mélie aufschließen lassen müsst. Dahinter geht es eine Treppe hinauf und nach links zu einer Kiste mit Steinen und Alkohol. Zudem zündet Lucas eine weitere Feuerschale an, die an einer Hebelvorrichtung hängt und die ihr sogleich in Richtung einer Leiter schiebt.

Steigt hinab und nehmt euch sogleich ein Holzstäbchen. Das könnt ihr dank der Feuerschale anzünden und so gefahrlos den nächsten Ring betreten. Darin steht euch gleich rechts eine weitere Schale zur Verfügung, die ihr in Brand steckt.

Leider ist euer Rückweg versperrt, weshalb ihr nur die neben euch stehende Leiter empor steigen könnt und zu etwas Salpeter sowie Schwefel gelangt. Ihr steht anschließend vor einer Holzbrücke, die ihr alleine nicht runter drücken könnt. Ihr benötigt demnach die Hilfe von Mélie, die euch allerdings aufgrund der Ratten nicht erreichen kann.

Benutzt deshalb einfach mal die Drehvorrichtung, neben der ihr steht. Auf diese Weise bewegt sich die von euch entzündete Feuerschale und drängt die Ratten in die Grube. Daraufhin kann Mélie zu euch nach oben steigen und gemeinsam mit euch die Brücke runter drücken.

Auf der anderen Seite erreicht ihr Steine, Alkohol und eine zweite Drehvorrichtung. Zudem seht ihr unter euch eine Feuerschale, die ihr gleich per Ignifer anzündet. Wenn ihr anschließend zur Schale hinabsteigt, dann könnt ihr Mélie von unten befehlen, die Drehvorrichtung zu benutzen. Daraufhin bewegt sich die Schale, weshalb ihr nicht bleiben dürft und euch im Lichtkegel mit bewegen müsst – ansonsten seid ihr Rattenfutter.

Ihr landet sogleich bei einer weiteren Feuerschale, die ihr rasch anzündet. Ihr steht zudem neben einem Holzgestell, über das ein weißes Tuch hängt. Leider ist es zu hoch, weshalb ihr alleine nicht hinauf kommt. Allerdings könnt ihr dank der brennenden Feuerschalen nach Mélie rufen, die zu euch spurtet und euch beim Klettern behilflich ist.

Oben entdeckt ihr eine dritte Drehvorrichtung sowie eine Brücke. Letztere könnt ihr wie gewohnt runter drücken, woraufhin euch eine Abkürzung zu den anderen Vorrichtungen zur Verfügung steht.

Mélie stellt sich nun hinter die dritte Drehvorrichtung und wartet, bis ihr zurück nach unten zur Feuerschale klettert. Während Mélie die Vorrichtung dreht, folgt ihr dem Lichtkegel und erreicht eine Ecke mitsamt Schwefel, Alkohol und Steinen. Damit solltet ihr neues Ignifer herstellen und die neben euch hängende Feuerschale anzünden.

Euch stehen als Nächstes ein Bündel mit Holzstäbchen zur Verfügung, von denen ihr eines anzündet und euch umdreht. Ihr solltet geradeaus in eine Ecke mit einer Leiter blicken, die in der Steinmauer eingebettet ist. Ihr könnt dank des brennenden Holzstäbchens gefahrlos nach vorne marschieren und bei der Ecke die Fackel an der Wand anzünden, um dauerhaft für Licht zu sorgen.

Klettert die Leiter empor und schaut euch die Tür zu eurer Linken an, die natürlich verschlossen ist. Folgt ihr dem Weg in die andere Richtung, dann erspäht ihr zunächst eine Kiste mit Stoff und Steinen. Danach gelangt ihr zu einer Hebelvorrichtung, an der die just zuvor angezündete Feuerschale hängt. Schiebt die Vorrichtung zur Ecke mit der Leiter und wartet, bis Mélie nach euch ruft. Geht zurück nach unten und folgt der sich bewegenden Feuerschale, bis sie stehen bleibt.

Ihr solltet wieder beim Holzgestell mit dem weißen Tuch landen und müsst euch nun etwas umschauen. Ihr entdeckt in eurer Nähe eine weitere Feuerschale, die an einer anderen Hebelvorrichtung hängt und die noch nicht brennt. Zündet sie an und steigt im Schutze des Lichtes die Stufen neben der Schale empor.

Ihr gelangt zunächst zu etwas Stoff, Alkohol und Schwefel. Wenn ihr nun die Hebelvorrichtung der Feuerschale bis ans andere Ende schiebt, dann treibt ihr die verbleibenden Ratten in die Grube und habt das Kapitel endlich beendet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel