Komplettlösung - A Plague Tale: Innocence : Komplettlösung: Tipps & Tricks, Fundorte aller Kuriositäten, Blumen & Geschenke

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

A Plague Tale: Innocence Komplettlösung: Somnum herstellen

Folgt ihr jenseits des umgestürzten Turmes dem Weg, dann stoßt ihr rasch auf den nächsten Soldaten. Der kehrt euch den Rücken und lässt sich nicht wie die anderen ausschalten. Deshalb gibt euch Lucas ein paar Zutaten, mit denen ihr ein Somnum herstellen könnt. Damit geht ihr direkt zum Soldaten und schüttet ihm das Zeugs ins Gesicht, sobald er sich umdreht.

Schnappt euch Alkohol, Steine und Schwefel, die in seiner Nähe liegen, und stellt euch in den kaputten Torbogen. Vor euch seht ihr eine Fackel, die ihr per Ignifer anzünden müsst. So gelangt ihr zu einer weiteren Blide, die allerdings nur noch ein Rad hat und sich deshalb nur eingeschränkt bewegen lässt.

Die defekte Blide

Stöbert erst einmal in eurer Nähe eine Vase, ein paar Steine und eine Truhe mitsamt Stoff und Schwefel auf. Nicht von weit von euch entfernt seht ihr eine Steintreppe, die dank der Ratten unerreichbar ist. Dreht ihr euch etwas weiter nach links, dann ortet ihr obendrein eine weiter entfernt stehende Feuerschale. Ihr könnt diese schon einmal per Ignifer anzünden, gleichwohl auch sie zu weit zum Laufen entfernt steht.

Als Nächstes solltet ihr Lucas bitten, das Rad der Blide zu drehen. Daraufhin senkt sich wie gewohnt die Spitze mitsamt einer brennenden Feuerschale, bis Lucas keine Kraft mehr hat. Die Schale schwingt rüber zur Steintreppe und wieder zurück – was ihr nun zu eurem Vorteil nutzen müsst.

Bittet Lucas erneut darum, die Blide zu drehen. Stellt euch sogleich neben die Schale und wartet, bis seine Kraft ausgeht. Sobald die Feuerschale nach vorne schwingt, rennt ihr zur Treppe und könnt euch mit Salpeter und Alkohol eindecken.

An der Seite seht ihr ein Gittertor, das ihr leider nicht durchqueren könnt. Dahinter ortet ihr ein paar Holzstäbchen und rechts daneben ein kleines Loch in der Steinmauer. Hugo sollte hindurch krabbeln und ein Stäbchen nehmen können – wenn nicht die Ratten wären. Er traut sich erst, wenn ihr die hinter der Mauer stehende Fackel per Ignifer anzünden.

Euer nächstes Ziel ist die Feuerschale, die ihr vorhin von Weitem angezündet habt. Dazu müsst ihr das von Hugo überreichte Stäbchen anzünden, vom Sockel der Steintreppe fallen und einfach geradeaus laufen. Vor Ort befinden sich weitere Holzstäbchen und ein Geschenk: ein Jakobsstab.

Dank der Stäbchen könnt ihr zurück zu Lucas marschieren, den Trick mit der Blide wiederholen und bei der Steintreppe Hugo erneut darum bitten, ein Stäbchen jenseits des Gitters zu stibitzen. Bittet Lucas ein letztes Mal darum, die Blide zu drehen, und spurtet nun gemeinsam mit der schwingenden Feuerschale zurück.

Jetzt solltet ihr den Holzstab an der Feuerschale anzünden und durch den Torbogen marschieren, um sicher zur nächsten Fackel zu gelangen. Nicht erschrecken: Vor euch stürzt ein Teil des Aquädukts ein. Weil dort zu viele Ratten lauern, folgt ihr dem schmalen Hang zu eurer Linken. Ihr stoßt auf eine Werkbank sowie auf eine Truhe mitsamt Alkohol, Steine und Schwefel.

Der brennende Turm

Richtet eure Blicke hin zum brennenden Turm, der das Aquädukt zerstört hat, und ihr solltet links am Wegrand einen glühenden Heuballen sehen. Zündet ihn per Ignifer an und spurtet rasch zum Holzwagen mit der Feuerschale. Den könnt ihr diesmal nicht schieben: Stattdessen müsst ihr die Kette, mit der er befestigt ist, per Steinschleuder lösen und dem Lichtkegel folgen.

Der Wagen kracht bereits nach ein paar Metern gegen das Aquädukt. Wenn ihr rechts daran vorbei geht, dann sammelt ihr nebenbei Steine, Alkohol und Schwefel ein. Ihr seht zudem einen Soldaten, dessen Laterne ihr wie gewohnt per Schleuder zerstört. Zudem könnt ihr die Halterung des brennenden Turms abschießen, woraufhin mehrere brennende Leichen zu Boden fallen und ein großes Feuer verursachen. Blöd nur, dass es zu weit weg ist und ihr nicht einfach hinlaufen könnt.

Dreht deshalb um und ortet direkt vor euch eine glühende Fackel, die ihr per Ignifer anzünden könnt. So gelangt ihr zu einer Schnur sowie ein paar Holzstäben, von denen ihr ebenfalls einen anzünden und zu den brennenden Leichen marschieren könnt. Von dort gelangt ihr zum abgebrochenen Mauerstück des Aquädukts, über das ihr als Nächstes klettern müsst.

Auf der anderen Seite stoßt ihr auf eine kleine Holzbarrikade mit ein paar Steinen. Dahinter seht ihr ein paar Soldaten, die einige der Leichen wegräumen. Wartet, bis sie sie verschwinden, und lauft zur nächsten Wache. Die kehrt euch zum Glück den Rücken, weshalb ihr zur Ablenkung nur einen Stein gegen die Kiste mit den links daneben stehenden Rüstungsteilen werfen müsst.

Ihr gelangt zu einer Steinmauer mit einer Fackel. Bevor ihr über sie klettert, nehmt ihr noch das Leder vom Boden. Danach sind es nur noch ein paar Meter, bis eine Zwischensequenz das Kapitel beendet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel