Komplettlösung - Yakuza 6: Das Lied des Lebens : Komplettlösung: Guide zu Story, Kamurocho-Onomichi-Missionen, Trophäen-Leitfaden, alle Fotos

  • PS4
Von Kommentieren

Yakuza 6 Komplettlösung: Kamurocho - A Sauced-up Sod / An Explosive Game

Ein Betrunkener in Kamurocho macht den Bürgern in der Gegend Angst. Klar, dass sich Kiryu da berufen fühlt, die armen Lämmer zu beschützen. Sucht die Tenkaichi Allee, zwischen der Tenkaichi Street und der Nakamichi Street, auf. Dort trefft ihr auf erwähnten Trunkenbold. Um ihn los zu werden benötigt ihr eine Flasche Alkohol. Welcher Art ist dabei egal. Habt ihr ihm das Geschenk überreicht, findet dieser Hilferuf ein positives Ende für alle Beteiligten.

(Bild 306)

An Explosive Game

Eine Troublr-Mission, die meist erst ab dem sechsten Kapitel eure Ohren erreicht. Eine Bombe soll in Kamurocho das Leben der Einwohner bedrohen; ihr habt zehn Minuten Zeit, um den Sprengstoff zu finden und unschädlich zu machen. Solltet ihr auf dem Bild des Bombenlegers eine Grünfläche mit einer Steinmauer im Hintergrund sehen, ist damit das Dach des Millennium Tower gemeint. Betretet das Hochhaus und fahrt mit dem Aufzug auf das Dach. Schneidet den roten Draht durch und beendet damit die Gefahr.

Im späteren Verlauf des Spiels wird sich euer Freund, der Polizist, via Troublr bei euch melden. Er hat herausgefunden, dass der Bombenleger aus einem Internetcafé heraus die Drohungen verschickt. Und da es davon nur zwei in Kamurocho gibt, sollte es Kiryu wohl möglich sein, den Verbrecher zu schnappen. Wartet, bis sich Date noch einmal meldet und diese Troublr-Mission automatisch aktiviert wird.

Ihr habt knapp acht Minuten Zeit, um den Bomber ausfindig zu machen. Dieser befindet sich im Mantai Internet Café in der Senryo Avenue, im Osten der Stadt. Dieser Ort kann nicht aufgesucht werden, sofern ihr euch dort im Laufe der Hauptgeschichte einfinden müsst, da automatisch gestartete Sequenzen die Möglichkeit zunichte machen, dem Bomber zu begegnen. Solltet ihr euch hier jedoch frei bewegen könne, sucht das Café auf und sprecht den maskierten Mann dort an.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel