Komplettlösung - XCOM Enemy Unknown : Leitfaden zur Alien-Bekämpfung

  • PC
  • PS3
  • X360
Von Kommentieren

Mit einem Firestorm-Flieger und einer Plasmakanone holt ihr die Untertasse problemlos vom Himmel. Nehmt abermals eure besten Krieger mit in die Schlacht, dazu zwei Medikits und reichlich explosive Waffen. Ihr werdet, wer hätte es gedacht, mit den härtesten Gegnern konfrontiert, die ihr bisher gesehen habt. Da im Wald noch nichts los ist, könnt ihr vor dem Wrack in Deckung gehen. Drinnen stapfen drei Aliens umher, die sich als gepanzerte Mutons entpuppen. Diese halten noch mehr Treffer aus als ihre kleinen Brüder und richten überdies mehr Schaden an - Vorsicht ist geboten.

Dank eurer Plasmawaffen seht ihr dennoch nicht alt aus: Flankiert die monströsen Viecher und knüppelt sie im Nahkampf weg. Zuvor könnt ihr sie mit Sperrfeuer festnageln, um sicherzugehen, dass sie die Stellung nicht wechseln. Das Raumschiff besitzt mehrere Eingänge - nutzt dies zu eurem Vorteil. Schleicht euch hinterrücks an einen der Berserker-Mutons an und ihr habt ihn mit ein wenig Glück schon in der Tasche. Verschwendet an dieser Stelle aber bloß nicht eure Granaten und Raketen. Hebt sie euch lieber für den Endboss dieser Mission auf, der im zentralen Raum auf euch wartet.

Sind die Mutons Geschichte, erkundet ihr die gegenüberliegende Waldseite. Haltet euch derweil vom Schiffsinneren fern, wo der Boss auf euch lauert. Im Wald treiben nämlich ein paar gepanzerte Schweber ihr Unwesen, die ihr aus dem Weg räumen solltet, da sie euch später behindern könnten. Sucht Deckung hinter einem Baum, um den maximalen Schutzbonus zu erhalten, und erledigt die beinlosen Aliens - sie stellen für euch kein Hindernis dar.

Ganz im Gegensatz zum Bossgegner, der zudem von drei Mutons sowie einem Furcht einflößenden Mech geschützt wird. Geht vor der Doppeltür des zentralen Raums in Stellung und wartet, bis der Roboter von alleine hinausläuft. Achtet nun darauf, dass ihr euch nicht gegenseitig im Weg steht, und füttert das Monster mit zwei Raketen sowie zwei Granaten. Falls das nicht klappt, müsst ihr es wohl oder übel mit euren konventionellen Waffen versuchen. Der Mech hält jede Menge Treffer aus und sollte schon während der ersten Runde ins Gras beißen, da er euch sonst im nächsten Zug mit einem Doppelschuss extrem zusetzt. Verwendet hier unbedingt Rauchgranaten. Gerade wenn sämtliche Deckungsmöglichkeiten pulverisiert wurden, kann euch der purpurne Schleier das Leben retten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel