Test - Xbox One Stereo Headset Adapter : Der audiophile Wunderheiler?

  • One
Von Kommentieren

Jauchzet und frohlocket, ihr audiophilen Xbox-One-Knappen! Geschlagene vier Monate nach dem Konsolenstart schwärmen Microsofts Boten aus, um endlich den lang erwarteten Headset-Adapter an den Mann zu bringen. Er soll neue wie alte Headsets vollständig mit der Konsole kompatibel machen und damit den bisher unhaltbaren Zustand für Kopfhörer aus der Welt schaffen. Doch wie funktioniert der Adapter überhaupt? Was müsst ihr beachten? Welche Headsets werden unterstützt? Und wo drückt der Schuh noch? Fragen über Fragen, die wir jetzt Stück für Stück aufarbeiten.

Freunde der gepflegten Headsets dürften Microsofs Xbox One in den letzten Monaten verflucht haben. Headsets, die wunderbar mit der Xbox 360 und anderen Plattformen funktionieren, schwenken bei der Xbox One die weiße Fahne - wenn auch nur auf Halbmast: Den Spieleklang hört ihr zwar meistens, dafür funktioniert der Sprachchat nicht mit den Geräten. Ärgerlich, aber eventuell bald Geschichte, denn Microsofts rund 23 Euro teurer Stereo-Headset-Adapter soll diesen Umstand beseitigen.

Der leichte Adapter wird unter den Controller geschnallt. Seine Knöpfe lassen sich selbst in hektischen Situationen bequem erreichen.

Welche Headsets funktionieren?

Zunächst die gute Nachricht: An den Adapter könnt ihr nahezu alle Headsets (Mono, Stereo, virtueller Surround-Sound) mit einem Klinkenstecker (2.5 oder 3.5 mm) anschließen. Wollt ihr auf eurem Headset nur den Sprachchat und nicht zusätzlich den Game-Sound hören, ist das ebenfalls möglich. In dem Fall schließt ihr das Chat-Headset per Klinke an den Headset-Adapter an, eure Klangquelle für den Game-Sound dagegen weiterhin per Cinch oder S/PDIF an den Fernseher oder die Konsole.

Headsets mit 3.5-mm-Klinke

Überhaupt keine Schwierigkeiten bereiten von uns getestete Headsets mit einer einfachen 3.5-mm-Klinke, bei ihnen werden der Ton und das Mikrofon von Werk aus über nur einen Pin übertragen. Ärger könnten dagegen ein paar Headsets bereiten, an denen zwei 3.5-mm-Klinken baumeln. PC-Stereo-Headsets nutzen zum Beispiel eine grüne und eine rosa 3.5-mm-Klinke (Ton/Mikrofon), die ihr zunächst über ein Adapter-Kabel zu einer einzigen 3.5-mm-Klinke zusammenführen müsst - dieses Kabel muss extra angeschafft werden, sofern es nicht dem Headset beiliegt. Die eigentliche Einschränkung: Die Pins dieser grünen und rosa Klinken müssen nach der CTIA-Norm belegt sein, nicht aber nach OMTP.

Bei Stereo-Headsets mit OMTP-Klinken sind die Mikrofon- und Erdungs-Kanäle miteinander vertauscht. Um Probleme zu vermeiden, müsst ihr OMTP-zu-CTIA-Adapter zwischenstecken. Danach könnt ihr die beiden Klinken per weiterem Adapter zu einer kombinieren, genau wie bei CTIA-Klinken. Glücklicherweise nutzen sehr viele Headsets die CTIA-Norm, wohl aber nicht alle - in eurer Headset-Anleitung müsste die Pin-Belegung stehen.

Headsets mit 2.5-mm-Klinke

Neben Headsets mit 3.5-mm-Klinke lädt der Headset-Adapter auch 2.5-mm-Geräte zur Vereinigung ein. Dazu legt Microsoft einen 2.5-zu-3.5-mm-Adapter bei, mit dem ihr beispielsweise das offizielle kabelgebundene Xbox-360-Headset anschließen könnt.

Steelseries Siberia Elite, Razer Kraken Pro, Plantronics RIG: Mit ihren kombinierten 3.5-mm-Klinken lassen sich diese Headsets besonders einfach anschließen.

Welche Headsets funktionieren nicht?

Auch wenn es durch den oft unkomplizierten Anschluss per 3.5-mm-Klinke nur zu sehr wenigen Problemen kommt, ist vor allem ein oft genutzter Brüllbügel inkompatibel: Das Tritton Warhead führt Microsoft offiziell auf der Liste der Verbannten, auch wir konnten es über den Adapter nicht zum Laufen überreden. Das Tritton Primer funktioniert dagegen, sofern ihr den von Mad Catz angebotenen 2.5-zu-3.5-Adapter verwendet. Microsofts leinenlose Xbox-360-Headsets, inklusive der Bluetooth-Version, verweigern ihren Dienst.

Kompatibilität auf einem Blick
  • Kompatibel sind:
    - Headsets mit einfacher 3.5-mm-Klinke
    - Headsets mit doppelter 3.5-mm-Klinke (CTIA), bei denen ihr per Adapter-Kabel (nicht enthalten) die doppelte Klinke zu einer einfachen Klinke zusammenführt
    - alle Headsets mit 2.5-mm-Klinke, für die Microsoft ein 2.5-zu-3.5-mm-Kabel beilegt
    - Headsets mit S/PDIF oder Cinch-Steckern. Bei ihnen müsst ihr den Ton weiterhin über S/PDIF oder Cinch übertragen, für den Game-Chat müsst ihr es dagegen an den Headset-Adapter anschließen.
  • Inkompatibel sind:
    - bisher nur wenige offiziell genannte Headsets, wie das Tritton Warhead, kabellose offizielle Xbox-360-Headsets (auch Bluetooth-Version)
    - Tritton Primer (lässt sich mit einem Kabel von Mad Catz kompatibel machen!)
    - Klinken mit OMTP-Norm (lässt sich mit einem OMTP-zu-CTIA-Kabel kompatibel machen!)

>>