News - Xbox One Elite Controller : Microsoft bezieht zur Knappheit Stellung

  • One
Von Kommentieren

Seit der Veröffentlichung des Xbox One Elite Controllers im Oktober hat Microsoft mit eklatanten Lieferengpässen zu kämpfen. Das Peripheriegerät ist schlicht nur äußerst schwer zu bekommen. Nun hat das Unternehmen erneut zum Thema Stellung bezogen.

Microsoft-CMO Chris Capossela äußerte sich nun in einem Podacst bei This Week in Tech zu den Lieferschwierigkeiten des Elite Controllers. Man habe die Nachfrage nach dem Produkt "total unterschätzt", räumt Capossela demnach ein.

"Wenn ich die zehnfache Anzahl hätte bauen können, dann hätte ich das getan. Wir haben auf der E3 Feedback erhalten, dass er hervorragend sei, aber dass der Preis vielleicht etwas hoch ausfallen würde. Das hat beeinflusse, wieviele Exemplare wie gefertigt haben", so der Microsoft-CMO weiter.

Rund um Thanksgiving habe er mit COO Kevin Turner zusammen 30 bis 40 verschiedene Läden aufgesucht, darunter unter anderem Best Buy, GameStop, AT&T, Verizon und die Microsoft Stores, um die aktuelle Lage einschätzen zu können. Durch die Bank sei die Reaktion gewesen, dass man deutlich mehr Elite Controller produzieren müsse.

Xbox One - E3 2015 Elite Controller Developer Trailer
Die Macher persönlich teilen in diesem Video ihre Gedanken über den neuen Xbox One Elite Controller mit.