News - Xbox Live - Amerikanische Anbieter enthüllt : Microsoft gibt über ein Dutzend ISPs für die USA bekannt ...

  • Xbox
Von Kommentieren
Der Start von Xbox Live in den USA rückt näher und näher: Ab dem 15. November 2002 werden Nord-Amerikaner in den Vereinigten Staaten und Kanada mit der Konsole von Microsoft online gehen und so Spiele bestreiten oder sich über das mitgelieferte Headset unterhalten können. Nun hat Microsoft die amerikanischen Internet-Anbieter bekannt gegeben, die den Xbox Live Service unterstützen. In den USA werden demnach zehn Provider mit dem neuen Service kompatibel sein, in Kanada zusätzlich weitere drei. Damit sind rund 80 Prozent in Nord-Amerika fähig, den Xbox Live Service zu nutzen. Unter den Anbietern befinden sich unter anderem Bell Canada, BellSouth, Charter Communications, Comcast, Cox Communications, EarthLink, MSN und weitere. Das Xbox Live Starter Kit wird in den USA 49,95 Dollar kosten.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel