News - Xbox Live : Das sind die Games with Gold im Juli

  • One
  • X360
Von Kommentieren

Nächste Woche erhaltet ihr, wenn ihr eine aktive Xbox Live Gold-Mitgliedschaft habt, erneut kostenlose Spiele für die Xbox One und Xbox 360. Welche das sind, hat Microsoft nun bekannt gegeben.

Microsoft hat wieder einmal ein neues Line-up an kostenlosen Spielen für alle Gold-Mitglieder zusammengestellt. Im Juli könnt ihr euch unter anderem Assault Android Cactus für die Xbox One holen. Im Twin-Stick-Shooter müsst ihr durch den stetigen Kugelhagel der computergesteuerten Gegner kommen. Im Multiplayer-Modus könnt ihr auch gegeneinander antreten. Das Werk vom Publisher und Entwickler Witch Beam ist vom 01. bis zum 31. Juli erhältlich.

Für die Xbox One könnt ihr euch ebenfalls Death Squared sichern. In dem Puzzlespiel müsst ihr 80 clevere Rätsel lösen. Im 4-Spieler-Multiplayer-Modus könnt ihr das als Team erledigen. Death Squared gibt es für euch vom 16. Juli bis zum 15. August.

Außerdem könnt ihr euch Virtua Fighter 5: Final Showdown für die Xbox One zulegen. In dem Beat'em-up könnt ihr eure Bildschirm-Kampfkünste unter Beweis stellen. Die erweiterte Version von Virtua Fighter 5 enthält eine überarbeitete Kampfmechanik. Das Prügelspiel bekommt ihr vom 01. bis zum 15. Juli.

Im Juli könnt ihr auf der Xbox 360 auch Schleichen. Übernehmt in Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction den legendären Geheimagenten Sam Fisher und schaltet lautlos Gegner aus. Das separate Koop-Abenteuer könnt ihr ebenfalls erleben. Wie uns das Stealth-Spiel gefallen hat, erfahrt ihr in unserem Test zu Tom Clancy's Splinter Cell: Conviction. Ihr könnt es euch vom 16. bis zum 31. Juli schnappen.

Alle Titel müsst ihr im Xbox Store herunterladen. Sie ersetzen die Games with Gold im Juni. Die Xbox-360-Titel könnt ihr aufgrund der Abwärtskompatibilität auch auf der Xbox One spielen.

Xbox Live - Games with Gold July 2018 Trailer
Microsoft hat das Line-up an kostenfreien Spielen via Xbox Live Games with Gold im Juli 2018 bekannt gegeben.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel