Test - WWE Wrestlemania 21 : WWE Wrestlemania 21

  • Xbox
Von Kommentieren

Nach den beiden mäßigen ’RAW’-Spielen wagt THQ auf der Xbox einen Wrestling-Neuanfang: ’WWE Wrestlemania 21’ wurde von einem neuen Entwicklerteam realisiert und soll alle Anhänger des harten Showsports überzeugen. Wir verraten euch im folgenden Text, ob der Xbox-Prügler mit den WWE-Spielen auf den Konkurrenz-Plattformen mithalten kann.

The biggest stage of them all

Am 3. April 2005 schaute die ganze Wrestlingwelt gespannt in das Staples Center in Los Angeles - dort fand die einundzwanzigste Wrestlemania-Veranstaltung statt. Millionen Wrestling-Fans ließen sich live oder am TV diesen alljährlichen Mega-Event des Wrestlingkonzerns WWE nicht entgehen. Doch nicht nur in der Glotze sind die Showkämpfe und Seifenoper-Stories sehr beliebt, sondern auch auf den Konsolen zählen Wrestling-Games vor allem in den USA zu den erfolgreichsten Genres. Deshalb überrascht es nicht, dass die Erwartungen an ’WWE Wrestlemania 21’ für Xbox sehr hoch sind, schließlich erschienen bislang nur zwei höchst mittelmäßige WWE-Spiele für die Microsoft-Konsole, während die Ableger auf PlayStation 2 und GameCube regelmäßig deutlich besser ausfallen. Für das neue Xbox-Wrestlingspiel sicherte sich THQ den Namen der größten diesjährigen WWE-Veranstaltung und verpflichtete das Entwicklerteam Studio Gigante, das bereits mit dem Xbox-Prügler ’Tao Feng’ Erfahrungen gesammelt hat.

Allzu viel hat ’WWE Wrestlemania 21’ aber nicht mit der namensgebenden Großveranstaltung zu tun, sieht man mal von der vorhandenen Kulisse ab. Ansonsten erwartet euch der übliche Wrestling-Standard. Euch stehen also diverse mehr oder weniger aktuelle Stars der World Wrestling Entertainment zur Verfügung. Praktischerweise sind Wrestler der beiden Shows Raw und SmackDown vertreten, sodass ihr auch gemischte Duelle ansetzen dürft. Ihr zieht beispielsweise mit dem Undertaker, John Cena, JBL, Triple H, Shawn Michaels oder Batista in den Ring, darüber hinaus lassen sich Oldies wie Andre the Giant oder Bret Hart freischalten. Hier seht ihr die komplette Liste an Haudegen:

KategorieTeilnehmer
WWE Raw Triple H, Val Venis, Chris Jericho, Kane, Chris Benoit, Randy Orton, Shawn Michaels, Ric Flair, Christian, Batista, Shelton Benjamin, Edge, Rhyno, Matt Hardy, Garrison Cade, Tajiri, Hurricane, Eugene
WWE SmackDown!John Cena, Undertaker, JBL, Kurt Angle, Chavo Guerrero, Eddie Guerrero, Rey Mysterio, Big Show, Charlie Haas, Booker T, Rob Van Dam, Scotty 2, Hotty, Dudley Boyz, Spike Dudley, Renee D
DivenNidia, Jackie Gayda, Trish Stratus, Jazz, Stacy Keibler
Legenden Mankind, Andre the Giant, Bret Hitman Hart, Superfly Jimmy Snuka, The Rock
Ready to fight?

Die Auswahl an Charakteren kann sich insgesamt sehen lassen, auch wenn nicht so viele Kämpfer zur Verfügung stehen wie beim Genre-Primus ’WWE SmackDown! vs Raw’. Das Kampfsystem ist dagen etwas träger als beim PS2-Vergleichstitel, ganz so zäh wie bei den früheren Xbox-Wrestlingspielen geht es aber glücklicherweise nicht zu. Ihr bewegt den Wrestler entweder mit dem Digi-Kreuz oder dem Analogstick durch den Ring, mit den Schultertasten könnt ihr einen Schlagangriff oder eine feindliche Griffattacke abwehren, wenn ihr im richtigen Moment die Taste betätigt. Über die Actionbuttons sprintet ihr los, schlagt zu oder setzt einen Griff an. Diese wiederum unterscheiden sich in Standardgriffe und Special-Griffe.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel