Test - WWE SmackDown!: Shut Your Mouth! : WWE SmackDown!: Shut Your Mouth!

  • PS2
Von Kommentieren

Nachdem vor allem für hartgesottene Wrestling-Fans etwas enttäuschenden dritten Teil geht die 'WWE SmackDown!'-Reihe nun in die vierte Runde, und zwar mit 'WWE SmackDown! Shut Your Mouth!' für PS2. Neben einem aktuellen Kader soll dabei vor allem der Karrieremodus einiges an Neuerungen bieten. Ob der Titel überzeugen kann, erfahrt ihr in diesem Review.

Wie es bei 'WWE'-Wrestlingspielen mittlerweile üblich ist, dürft ihr zunächst einen recht spektakulären Zusammenschnitt samt passendem Soundtrack über euch ergehen lassen, um auch so richtig auf die Wrestling-Action des Spiels eingestimmt zu werden. Ist das Intro vorbei und der Titelbildschirm übersprungen, seid ihr dann auch schon im Hauptmenü angekommen, dessen Auswahl nicht ganz so umfangreich wie zuvor scheint, allerdings nur auf den ersten Blick.

WWE SmackDown!: Shut Your Mouth!
Die Auswahl an Modi ist altbekannt.

Eine gelungene Auswahl
Tatsächlich wurde 'WWE SmackDown! Shut Your Mouth' nämlich keineswegs abgespeckt, allerdings hat man die zuvor recht frei herumfliegenden Begriffe der Vorgänger hier erst einmal gruppiert, was für mehr Übersicht sorgt. Noch nicht neu ist allerdings die Tatsache, dass der recht unspektakuläre Menüpunkt 'Exhibition' so einiges zu bieten hat. Sobald ihr euch nämlich für erwähnten Modus entschieden habt, bekommt ihr erst die richtig interessanten Einstellungsmöglichkeiten zu Gesicht. Vom einfachen Einzelmatch zwischen zwei Wrestlern über ein Tag-Team-Match mitsamt Tischen bis hin zum von der gleichnamigen Großveranstaltung bekannten 'Armageddon Hell in a Cell', bei dem sich sechs verfeindete Wrestler um die Vorherrschaft im riesigen Käfig prügeln, ist hier so ziemlich alles vertreten, was sich das Wrestling-Fan-Herz wünscht.

WWE SmackDown!: Shut Your Mouth!
Da freut sich der Fan: der 'Hell in a Cell'-Käfig endlich in richtiger Größe.

Übrigens scheinen sich die Entwickler diesmal eher mit der Verbesserung des altbekannten und geschätzten Inhaltes des Spiels beschäftigt zu haben, als enorm viele Neuerungen zu bieten. Dieser Schritt ist aber keineswegs negativ, da diese Verbesserungen in der Tat recht beeindruckend sind und 'WWE SmackDown! Shut Your Mouth' somit vor allem durch seine Authentizität zu gefallen weiß, und kleine Details sind vielen Wrestling-Fans nun mal sehr wichtig.

WWE SmackDown!: Shut Your Mouth!
Bei 6-Mann-Tag-Matches geht die Post ab.

So dürft ihr nun beispielsweise endlich einen richtigen 'Hell in a Cell'-Käfig bestaunen und auch erklimmen, dessen Größe recht weit darüber hinausgeht, einfach nur den Ring zu umschließen. Anstatt mal eben gegen eine Käfigwand zu rennen, um diese auszubrechen, gibt es nun übrigens sogar eine Türe, die ihr nach einmaligem Aufbrechen benutzen könnt, um dann in den äußeren Bereich als auch auf die Decke des Käfigs zu gelangen, die wie gewohnt mittels kraftvollem Move durchbrochen werden kann. Ebenfalls kräftig überarbeitet wurden die zahlreichen Waffen des Spiels. Anders als zuvor sind diese nun nämlich richtig wirkungsvoll, so dass ein schwungvoller Stuhlschlag durchaus direkt dafür sorgen kann, dass euer Kontrahent mit schmerzverzerrtem Gesicht zu Boden geht. Neuerdings lassen sich sogar spezielle Moves mit Waffen ausführen, so dass euer Wrestler beim Halten eines Stuhls oder einer Metallplatte diese automatisch zu Boden wirft und danach mit einem gezielten DDT für reichlich Kopfschmerzen beim Gegner sorgt.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel