News - World of WarCraft : Blizzard passt das Geschäftsmodell an

  • PC
Von Kommentieren

Seit vielen Jahren ist World of WarCraft bereits erhältlich und hat dementsprechend viele Add-ons erhalten. Um das Spielvergnügen für Neulinge des MMORPGs zu erleichtern, verändert Blizzard Entertainment daher offenbar das Geschäftsmodell.

Wer neu in die Welt von World of WarCraft abtauchen wollte oder wem die ein oder andere Erweiterung fehlte, dem blieb bis dato lediglich der Kauf der World of WarCraft: Battle Chest. Im Zuge des Pakets bekamen Spieler das Hauptspiel sowie sämtliche frühere Erweiterungen mit Ausnahme des aktuellsten Add-ons an die Hand.

Künftig wird der Kauf dieser Spielversion bzw. der Kauf des Hauptspiels aber wohl nicht mehr notwendig sein, denn alle Inhalte des MMORPGs sollen kostenfrei zum Download bereit stehen. Ausgenommen ist, wie bereits erwähnt, lediglich das jeweils neueste Add-on, in diesem Fall das am 14. August erscheinende World of WarCraft: Battle for Azeroth.

Im Übrigen ist zum Zocken des Online-Rollenspiels nur noch ein kostenpflichtiges Abonnement fällig, in dem dann das Hauptspiel und frühere Erweiterungen automatisch enthalten sind. Im Zweifel müsst ihr also lediglich eure Internetleitung zum Glühen bringen, um die notwendigen Dateien zu beziehen. Aktuell können im Rahmen eines Abos die ersten sechs Erweiterungen bis hin zu Legion heruntergeladen werden. Ob diese Änderung von Dauer ist, wurde seitens Blizzard bisher jedoch nicht offiziell bekannt gegeben.

World of WarCraft: Battle for Azeroth - Kriegsbringer: Animierte Kurzfilme Teaser Trailer
Mit "Kriegsbringer" werfen animierte Kurzfilme zu World of WarCraft: Battle for Azeroth ihre Schatten voraus.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel