Komplettlösung - World of Final Fantasy : Komplettlösung: alle Quests und Miragen

  • PS4
  • PSV
Von Kommentieren

Mit unserer World-of-Final-Fantasy-Komplettlösung schafft ihr es, alle Rätsel zu lösen, die Miragen zu finden und schließlich siegreich den Endbildschirm zu sehen.

Allgemeine Hinweise

Wir zeigen euch in der folgenden Komplettlösung die Lösung der Hauptgeschichte und aller Nebenaufgaben auf. Auch gehen wir auf eventuelle Geheimnisse ein, die ihr während des Durchspielens entdecken könnt. Wir weisen euch auf Miragen hin, die ihr im Storyverlauf erhaltet, und auf solche, die ihr bekommen könnt. Auf Hinweise zu Skills und Weiterentwicklungen verzichten wir hier jedoch, dafür schaut ihr bitte in unserem Mirage-Guide zum Spiel nach. Allerdings nennen wir euch sinnvolle Stapelungen, da diese zum Lösen des Spiels benötigt werden beziehungsweise euch einige Kämpfe erleichtern werden.

Denkt daran, regelmäßig zu speichern. An Speicherpunkten regeneriert ihr übrigens automatisch eure Lebenspunkte. Besonders vor Bosskämpfen sind Speicherpunkte daher doppelt hilfreich. Da euch zu Beginn alle Besonderheiten im Spiel erklärt werden, erwähnen wir diese Dinge nur kurz. Lest euch also in den ersten Spielstunden die Tipps durch, die ihr im Spiel erhaltet, wodurch ihr alles über Portale, Miragen und mehr erfahrt. Die Miragen benennen wir übrigens nicht um, damit ihr sofort erkennt, über welches Mirage wir gerade reden.

Beim Kampfsystem von World of Final Fantasy handelt es sich um ein sogenanntes Active-Time-Battle-System. In den Einstellungen könnt ihr es euren Wünschen anpassen. Stellt ihr den Kampfmodus auf „Halten“, wartet das Spiel, bis ihr eure Eingaben im Kampf gemacht habt, und lässt erst danach die Zeit weiterlaufen. Entscheidet ihr euch für die anderen beiden Einstellungen, läuft die Zeit auch dann weiter, wenn ihr zum Beispiel ein Item aus der Liste aussucht, um es zu verwenden. „Halten“ ist eindeutig die entspanntere Variante. Ob ihr euch für diese entscheidet, bleibt aber euch überlassen.

Habt ihr die Demo gespielt, könnt ihr zu Spielbeginn eine Belohnung einfordern. Ihr erhaltet ein Kolosseumsticket für einen Magitek-Mech Typ P. Solltet ihr die Demo nicht gespielt haben, schaut im PSN-Store, ob ihr sie noch downloaden könnt, und spielt sie kurz durch. Es dauert etwa eine halbe Stunde und ihr könnt diese Belohnung noch mitnehmen. Zudem lernt ihr gleich etwas über das Kampfsystem, was nie schlecht ist.

Prolog: Erwachet!

Das Spiel beginnt mit einer Sequenz, in der euch die beiden Protagonisten des Spiels gezeigt werden. Ihre Namen erfahrt ihr noch nicht, vorerst werden sie nur als „Junge“ und „Mädchen“ betitelt. Mit der Szene, die ihr seht, könnt ihr zum jetzigen Zeitpunkt nicht viel anfangen, aber im Laufe des Spiels erhaltet ihr Antworten auf eure Fragen. Ihr erwacht in der Rolle des Jungen in dessen Wohnung und sollt zur Arbeit gehen. Sobald ihr die Steuerung übernehmt, marschiert ihr in Richtung des kleinen Sterns, den ihr auf der Minikarte seht. Geht durch die Tür zur Nordpromenade.

Lauft anschließend hinten rechts zum Eingang des Cafés zur 9. Bohne und betretet es. Macht euch über das merkwürdige Wesen, das auf eurem Kopf sitzt, keine Gedanken, die Erklärung dazu folgt schon bald. Eine weitere Szene startet, in der ihr der Kundin ihren Kaffee serviert. Kurz darauf stürmt das Mädchen aus der Anfangsszene in den Laden. Sie ist eure Schwester und will euch etwas zeigen. Ihr erfahrt jetzt die Namen. Der Junge heißt Lann und das Mädchen Reynn. Bei den beiden handelt es sich um die Charaktere, die ihr während des Spiels steuert und deren Geschichte ihr erlebt.

Reynn weist euch darauf hin, dass hier keine Menschen unterwegs sind, weder im Café noch in der übrigen Gegend. Nur die Kundin im Café ist eine Ausnahme. Sie stellt sich euch schon kurz darauf als Enna Kros vor. Zudem erfahrt ihr einige andere Dinge, zum Beispiel, was es mit dem seltsamen Wesen auf eurem Kopf auf sich hat. Tama, so der Name des Wesens, erklärt euch, was es mit den seltsamen Zeichnungen auf euren Armen auf sich hat und dass ihr Mirage-Hüter seid. Davon wisst ihr aber nichts mehr. Wie es aussieht, habt ihr eure Erinnerung an alles verloren, was vor diesem Moment passierte.

Nun folgt euer erster Kampf. Tama erklärt euch das Kampfsystem. Passt also gut auf und lest euch die Informationen durch, die ihr erhaltet. Greift euren Gegner so lange mit Standardangriffen an, bis ihr den Kampf gewonnen habt. Es folgen weitere Erklärungen und Enna zeigt euch ein Portal. Das führt nach Grymoire, eine andere Welt. Die beiden Geschwister zögern keinen Moment und springen hindurch, was euch die Trophäe „Die Welt hinter dem Tor“ beschert. Speichert das Spiel. Damit habt ihr den Prolog beendet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel