News - Wolfenstein: Youngblood : Koop-Modus auch alleine spielbar

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Bethesda hat bestätigt, dass der Koop-Modus von Wolfenstein: Youngblood auch ohne zweiten Spieler gespielt werden kann.

Mit Wolfenstein: Youngblood wird die reine Singleplayer-Erfahrung der Reihe erstmals aufgebrochen. In einem Koop-Modus könnt ihr das Regime zu zweit zu Fall bringen. Im schlimmsten Fall hätte das bedeutet, dass ihr nicht in den Genuss dieses Modus kommt, wenn ihr keinen anderen Spieler findet.

Pete Hines von Bethesda hat nun bestätigt, dass ihr den Koop-Modus auch alleine spielen könnt. Normalerweise übernimmt je eine Person die Rolle einer der beiden Zwillingstöchter von B.J. Blazkowicz. Solltet ihr allerdings keinen Mitspieler finden auftreiben können, übernimmt die KI die Kontrolle über eine Schwester.

"Es ist Koop, aber es ist dasselbe Spiel, denn wenn jemand nicht mit dir spielt, fühlt es sich nicht groß anders an. Sie ist immer noch da, egal ob es die KI oder eine Person ist. Das ändert nichts ander Erfahrung im Großen und Ganzen. Es ist nicht so, als wäre es Skyrim und plötzlich taucht ein Typ aus dem Nichts auf."

Auch wenn Bethesda seine Marken in der jüngsten Vergangenheit immer mehr für Multiplayer-Möglichkeiten geöffnet hat (Prey: Mooncrash, Fallout 76, Doom Eternal), möchte der Publisher weiter an Singleplayer-Spielen festhalten. Im Fall von Wolfenstein: Youngblood hätte sich ein Koop-Modus aufgrund der Charakterauswahl schlicht angeboten.

Wolfenstein: Youngblood - E3 2018 Announcement Trailer (dt.)
Mit Wolfenstein: Youngblood wurde ein neuer Koop-Shooter für 2019 angekündigt.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel