Test - Wolfenstein 2: The New Colossus : Einer der geilsten Shooter der letzten Jahre jetzt für Switch

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren
Greift zu, wenn...

… ihr einen fesselnden Shooter unterwegs erleben wollt oder keine andere Konsole neben der Switch besitzt.

Spart es euch, wenn...

… ihr auf eine andere Plattform ausweichen könnt und Wolfenstein 2 in voller Pracht erleben wollt.

Fazit

Denis  Brown - Portraitvon Denis Brown
Nichts ist unmöglich

Von der ersten Sekunde an geht es mit Wolfenstein 2: The New Colossus in ein fesselndes Shooter-Spektakel mit B-Movie-Charme. Ein Pflichttitel für Freunde des Genres. Die Switch-Version schneidet weit besser ab als erwartet. Es ist erstaunlich, was Panic Button aus der kleinen Kiste herausholt. Das Ergebnis ist stabiler und schöner als das vergleichbare Doom.

Trotzdem sollten Nintendo-Spieler, die auf eine andere Konsole oder einen PC ausweichen können, vor dem Kauf abwägen, ob sich die Anschaffung lohnt. Auf einem Fernseher gespielt, ist die Switch-Fassung von Wolfenstein 2 atmosphärisch wie spielerisch einwandfrei, aber grafisch doch ein sichtbarer Rückschritt. Die Auflösung fällt stellenweise auf 360p, zwar meist in kurzen Intervallen, aber es fällt definitiv auf.

Sucht ihr hingegen Shooter-Futter für unterwegs auf langen Zugfahrten, im Flugzeug oder seid eine Weile krank ans Bett gefesselt, so steigt die Attraktivität der Umsetzung gehörig. Zumindest solange ihr unterwegs auch Ruhe zum Spielen habt. Für kurze Fahrten mit häufigem Umsteigen ist die Umsetzung von Doom besser geeignet.

Zum Schießen: Die 10 besten Shooter von der E3 2018

Überblick

Pro

  • das komplette Spiel ohne Kürzungen
  • alle Videos vorhanden
  • heftiges Shooter-Erlebnis mit spektakulären Schlachten
  • Schleicheinlagen
  • knackige Soundeffekte
  • tolle Synchronisation
  • überwiegend stabile Bildrate
  • beeindruckende Schauplätze
  • Bewegungssteuerung (optional per Joycon)

Contra

  • das Spiel ist nicht vollständig auf dem Retail-Modul (zusätzliche Downloads nötig)
  • stark schwankende dynamische Auflösung
  • nur 30 fps
  • winzige Tooltip-Schrift
  • undeutliche Schadensanzeige

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel