Komplettlösung - Wolfenstein 2: The New Colossus : Komplettlösung: Kampagne, Enigma-Codes, Collectibles

  • PC
  • PS4
  • One
  • NSw
Von Kommentieren

Mit unserer Wolfenstein 2 Komplettlösung kommt ihr sicher durch die Kampagne und findet alle Waffen-Upgrades, Enigma-Codes Superkommandanten und Sammelobjekte / Collectibles. Außerdem haben wir nützliche Tipps parrat, die euch beim Kampf gegen das Regime eine Hilfe sein werden.

Wolfenstein 2: The New Colossus: Allgemeine Tipps

Waffenverbesserungs-Kits und Vorteile

Um euren jeweiligen Spielstil zu unterstützen, gibt es zwei verschiedene Upgrade-Aspekte. Verbesserungs-Kits halten was ihre Bezeichnung verspricht und optimieren eure Waffen unter anderem mit höherer Durchschlagskraft und größeren Magazinen. Kampfmods indes verändern eure Fertigkeiten. So könnt ihr beispielsweise fortan besser schleichen oder haltet in bleihaltigen Auseinandersetzungen mehr aus. Wichtig zu wissen ist, dass letztere erst ab der Hälfte der Kampagne verfügbar werden.

Verbesserungs-Kits optimieren eure Waffen unter anderem mit höherer Durchschlagskraft und größeren Magazinen. Die besten ersten Anschaffungen sind:

  • Pistole: Schalldämpfer, für lautlose Distanzkills.
  • Sturmgewehr: Panzerbrechend, für mehr Schaden. Das Sturmgewehr kann ruhig laut sein, da ihr es beim Schleichen eh nicht einsetzt.
  • Maschinenpistole: Integrierter Schalldämpfer. Alternativ zur Pistole könnt ihr auch mit dieser Waffe leise vorgehen.
  • Kraftwerk: Vergrößerter Tank. Wichtig, um auch an Plätzen ohne Ladestation länger durchhalten zu können.

Vorteile
Mit Mini-Herausforderungen wie beispielsweise einer gewissen Anzahl an vorgegebenen Kopfschüssen schaltet ihr stufenweise neue Fertigkeiten frei, die in drei Kategorien eingeteilt sind. Die besten Fähigkeiten für den Anfang sind:

  • Unter Heimlichkeit: Erhöhte Bewegungsgeschwindigkeit im Ducken und Beilkapazität
    Unter Chaos: Vergrößertes Magazin bei abmontierten schweren Waffen und Langsames Abklingen der Gesundheitsüberladung.
    Unter Taktik: Es dauert länger, bis gegnerische Granaten explodieren, sowie das Senken diverser Waffenschäden.

Schleichen

An nahezu allen Stellen des Spiels ist es möglich, lautlos aus dem Hinterhalt anzugreifen. Gerade auf höheren Schwierigkeitsgraden ist es empfehlenswert, Kommandanten nicht zu früh zu alarmieren, da sie sonst Verstärkung rufen. Für lautlose Angriffe könnt ihr mit dem Beil zuschlagen oder es werfen. Als erste Waffenverbesserung solltet ihr den Schalldämpfer für die Pistole kaufen, da ihr damit auch aus der Distanz unbemerkt töten könnt.

Vor allem auf höheren Schwierigkeitsgraden ist es empfehlenswert, Kommandanten nicht zu früh zu alarmieren , da sie sonst Verstärkung rufen. Alle Gegner im Spiel sind alleine zwar relativ leicht zu besiegen, doch in größeren Mengen können selbst die einfachen Soldaten gefährlich werden. Fast immer gibt es Möglichkeiten, sich anzuschleichen, hinter Kisten und Geländern in Deckung zu gehen oder Luftschächte zu nutzen, um sich unbemerkt zu nähern. Mit der Nahkampfattacke tötet ihr lautlos, und das selbst vom Rollstuhl aus.

Sprinten

Ihr sitzt in der Falle und seid ohne Munition? Nutzt die hohe Laufgeschwindigkeit eures Kampfanzugs, um zu besseren Plätzen vorzupreschen. Viele Gegnertypen bewegen sich nur langsam, so könnt ihr euch leicht Verschnaufpausen ermöglichen. Jemand wirft euch eine Granate in euer neues Versteck? Kein Problem. Seht ihr das entsprechende Symbol, schleudert ihr sie dem Werfer einfach zurück.

Verlaufen?

BJ Blaszkovics neuestes Erkundungsgebiete sind größer als zuvor, von daher kann es tatsächlich passieren, dass man einmal nicht mehr weiter weiß. Nicht verzagen! Per „Steuerkreuz unten“ auf dem Gamepad oder „G“ auf der Tastatur wird euch jederzeit ein Marker eingeblendet, der euch den kürzesten Weg zum nächsten Hauptziel weist.

Die richtige Waffe für den Job

In Wolfenstein II: The New Colossus trefft ihr sowohl auf organische, als auch auf robotische Gegenspieler. Organische Ziele wie Fußsoldaten sind anfällig für herkömmliche Kugelmunition, insbesondere für Kopftreffer. Tragen sie Helme, schießt ihr stattdessen auf ihre weniger geschützten Beine. Bei Roboter sind Laser- und Explosivwaffen besser geeignet. Die meisten von ihnen haben bestimmte Schwachstellen, die farbig leuchten. Bei einem Supersoldat mit einem Lasergewehr sind es beispielsweise die Hände.

Wolfenstein II: The New Colossus Komplettlösung: Kampagne

Kindheitstrauma

Die lange Zwischensequenz endet mit einem spielbaren Rückblick in eure Kindheit, in dem ihr eure Mutter vor eurem gewalttätigen Vater verteidigt. Viel könnt ihr hier allerdings nicht anrichten, höchstens die verstreuten Vasen aufheben und sie auf ihn schleudern. Ihr könnt nicht verhindern, dass er euch packt und hochhebt. Kurz darauf müsst ihr entscheiden, ob ihr den Familienhund auf seinen Befehl hin erschießt oder nicht. Macht ihr es nicht, tötet euer Vater das arme Tier.

Radau im Rollstuhl

In der Gegenwart wacht ihr in einer U-Bootkabine auf. Ihr seid allerdings erst noch schwach auf den Beinen, da ihr eine schwierige Not-Operation hinter euch habt. Weil ihr hört, dass das Schiff gerade von Engels Leuten überfallen wird, schnappt ihr euch den Rollstuhl und rollt zu dem Wiesenau-Soldaten hinüber. Er reicht euch eine Maschinenpistole, die ihr direkt mal an dem Gegner im Gang ausprobiert.

Im nächsten Raum sammelt ihr die Munition und die Medizin ein, bevor ihr zwei weitere Soldaten erschießt, die die Treppe herabkommen. Da ihr aktuell kein Stufen steigen könnt, aktiviert ihr den Fahrstuhl, um so eine Etage höher zu gelangen. Hinter einer Scheibe seht ihr, wie feindliche Soldaten buchstäblich zerplatzen. Rollt rechts herum und haltet vor den summenden Geräten an. Hier befindet sich eine Mikrowellen-Falle, die euer Freund Set für euch deaktiviert. Erreicht ihr seine Tür, folgt eine Zwischensequenz.

Im Gang dahinter tut ihr es Set gleich und nutzt die Falle, um die Patrouillen zu erledigen. Achtet darauf, sie auch wieder zu deaktivieren, sonst werdet ihr gegrillt. Rollt die Treppe hinab und ihr kommt an einigen Gegnern vorbei zu einem Maschinenraum, in dem sich zwei riesige Zahnräder bewegen. Platziert euch auf diesem Zahnrad und kommt so ein Stockwerk höher. Ähnlich geht es ein zweites Mal weiter aufwärts, indem ihr euch auf die sich bewegenden Plattformen stellt. In den vereinzelt herumstehenden Kisten stöbert ihr übrigens regelmäßig hilfreiche Munitions- und Medizinpackungen auf.

Ärger am laufenden Band

Hinter der Ecke geht es über ein Rohr in einen anderen Bereich hinab. Erledigt die handvoll Soldaten und rollt zur Treppe, über die ihr zu einem Torpedo-Fließband kommt. Ihr fahrt ein Stückchen, bis das Band plötzlich abrupt rückwärts läuft und ihr dabei aus dem Rollstuhl stürzt. Ihr habt aber noch euer Gewehr zur Hand, also schießt ihr auf die anrückenden Gegner. Klettert wieder in den Rollstuhl und dreht den Fließbandverlauf mit Hilfe des dortigen Knopfes wieder um.

Macht euch wieder auf zum Raum mit dem Fließband und schnappt euch die vier Wachleute. Sind sie erledigt, begebt ihr euch auf das Band und fahrt damit nach oben. Folgt dem Kabelverlauf am Boden, vorbei an einem Zahnrad und ein weiteres Fließband hinauf. Ihr kommt in einen größeren Raum mit einem Plattformaufzug. Betätigt ihr diesen, startet eine Zwischensequenz, in der ihr am Ende auf dem Flugschiff Ausmerzer landet.

An Bord der Ausmerzer

Zieht die Motor-Rüstung an, und ihr könnt wieder auf eigenen Beinen stehen. Engels Tochter Sigrun öffnet euch die Tür. Mit dem Schmetterangriff zerstört ihr die markierte Bodenplatte und klettert durch den Schacht. In dem Raum holt ihr euch das Beil aus dem Kasten an der Wand und benutzt es an dem verschlossenen Schacht. Schleicht euch an den Soldaten heran und erledigt ihn mit dem Beil. Es geht die Leiter hoch und über die Maschine zu einer weiteren Leiter. Oben sammelt ihr die Pistole ein und brecht den Schacht auf.

Jetzt erfahrt ihr erstmals von den Kommandanten. Diese höher gestellten Gegnertypen können Verstärkung rufen und hinterlassen Enigma-Codes, mit denen ihr später Überkommandant-Missionen freischalten könnt. Eine Anzeige gibt an, wie weit der Kommandant noch entfernt ist und in welcher Richtung ihr suchen müsst. Schleicht also zum ersten Kommandanten und erledigt ihn lautlos. Den zweiten könnt ihr bereits sehen, doch zum Anschleichen ist er zu stark bewacht. Erschießt ihn also und kümmert euch dann um die übrigen Soldaten. Bei der Wand mit den leuchtenden roten Punkten findet ihr eine Levelkarte.

Klettert die Leiter hinauf und lasst euch mit dem Schmettersprung in den abgesperrten Bereich fallen. Mit dem Hebel öffnet ihr die Tür zum aktuellen Raum und zur Waffenkammer, aus der ihr euch die Granaten holt. Mit einer solchen sprengt ihr den markierten Benzintank. Es reißt ein Loch in den Boden, durch das ihr in einen neuen Bereich mit einem Kommandanten und zahlreichen Soldaten kommt. Kämpft euch recht schnell zum alarmierten Kommandanten vor, damit er nicht mehr und mehr Verstärkung herbeiruft.

Lasertag mal anders

Habt ihr den Bereich geklärt, steigt ihr die Treppe hinab nach draußen. Erledigt die beiden Wachen und betretet den Generatorenraum, um das U-Boot per Konsole von dem Flugschiff freizugeben. Es folgt eine Zwischensequenz. Geht den letzten Weg zurück und ihr trefft auf einen gepanzerten Gegner mit einem Lasergewehr. Diese fetten Brocken können beträchtlichen Schaden anrichten, also bleibt im Kampf in Bewegung. Habt ihr keine durchschlagkräftige Waffe zur Hand, könnt ihr auf ihre Waffenhände schießen, die in der Regel schnell abgetrennt sind.

Ist der Soldat gefallen, hebt ihr seine Laserwaffe auf und löst damit das markierte Tor auf. Mit Laserwaffen seid ihr in der Lage, viele gelb markierte Objekte wie Türen, Schachtgitter und Kisten zu öffnen. Ist die Waffe einmal leergeschossen, könnt ihr sie an den gnädig verteilten, blau leuchtenden Ladestationen wieder aufladen. Nach einer Vielzahl an Gegnern kommt ihr zu einem Tor, das ihr öffnet. Dahinter liegt ein Außenbereich mit einer Schiffskanone, in dem zwei Kommandanten und weitere Soldaten lauern. Habt ihr die Kommandanten erledigt, ihre Enigma-Codes eingesammelt und das nächste Tor geöffnet, kommt ihr zurück in den großen Vorraum, in dem ihr zum ersten Mal auf Kommandanten gestoßen seid.

Der Weg führt euch in Richtung Norden zu einer Tür, die ihr jetzt öffnen könnt. Schießt auf die Schützen, die aus der höheren Etage stoßen, dann steigt ihr in die Rettungskapsel, in der bereits Anya und Sigrun auf euch warten. Eine Zwischensequenz beginnt und es geht zurück auf euer U-Boot.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel