News - Bestätigt: Wii - Für 25.000 Yen in Japan : Konsole kommt am 2. Dezember ...

  • Wii
Von Kommentieren
Es gibt einen ersten Preis: Auf der gestrigen Nintendo Konferenz in Japan nannte man den Preis von 25.000 Yen für die Next-Gen Konsole. Das entspricht umgerechnet 213 US-Dollar, bzw. 167 Euro. Der Wii wird damit auf jeden Fall die günstigste Heimkonsole der neuen Generation werden.

Hierzulande sollten Spieler sich schonmal auf eine Preisaufrundung gefasst machen. Wir schätzen, dass die Konsole dann zum Preis von 199 Euro in den Handel kommen könnte, damit noch immer 100 Euro billiger, als die Core-Edition der Xbox 360 wäre, von den Preisauswüchsen der PlayStation 3 ganz zu schweigen. Enthalten ist neben der Konsole selbst auch die Wii-mote, Nunchuck-Controller, Netzteil, Antennenkabel, ein Konsolenständer, Sensorleiste mit Ständer sowie zwei AA-Batterien. Ferner interessant: Das Datum. Der Wii soll in Japan am 2. Dezember in den Handel kommen, lange Schlangen mit wartenden Spieler sind da schon vorprogrammiert.

Preise nannte man auch für Virtual Console-Spiele, die - je nach System - unterschiedlich kosten werden. NES-Spiele sind dabei für 500 Yen (3,35 Euro), SNES-Titel für 800 Yen (5,35 Euro) und N64-Games für 1000 Yen (6,70 Euro) erhältlich, zahlbar via Kreditkarte oder der Wii Punktekarte. Wer eher gegen die Retrowelle schwimmen möchte, freut sich über 16 zum Verkaufsstart erhältlich Titel, die preislich im Rahmen zwischen 4.800 Yen (32 Euro) und 6.800 Yen (45 Euro) liegen werden. Darunter vertreten: 'Zelda: The Twilight Princess' (6.800 Yen / 45 Euro), 'Wii Sport' (4.800 Yen / 32 Euro)' und 'Made in Wario' (5.800 Yen / 38 Euro). Bis Jahresende soll das Titelportfolio auf 27 Spiele angewachsen sein.

Den Preis für Zubehörteile nannte Nintendo-Chef Iwata auch. Eine neue Wii-mote schlägt mit 3.800 Yen (25 Euro) zu Buche, ein Nunchuck-Controller kostet mit 1.800 Yen (12 Euro) genauso viel, wie ein Classic Controller.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel