Special - Wii U auf der E3 : Das Wii(rd) gUt!

  • WiiU
Von Kommentieren

Aber auch der Controller an sich sorgte vor Kurzem für Aufsehen. Auf dem Nachrichtendienst Twitter wurde ein Bild veröffentlicht, das eine vermeintlich überarbeitete Version des Wii-U-Controllers zeigte. Eine Veränderung gegenüber dem Vorgängermodell ist zum einen die Umplatzierung des Start- und Select-Knopfes. Zum anderen wurden die Circle-Pads durch Analog-Sticks ersetzt. Zusätzlich verfügt das Modell über zwei weitere Knöpfe, deren Funktion bisher allerdings noch unbekannt ist. Ob es sich dabei nun um den tatsächlich aktuellen Controller handelt, bleibt noch abzuwarten. Für unrealistisch halten wir ein überarbeitetes Layout nicht.

Software sells Hardware

Entscheidend für den Erfolg der Konsole wird aber auch sein, welche Spiele Nintendo während der gesamten E3 präsentieren wird. In dieser Hinsicht hat Nintendo schon zwei hauseigene Spiele bestätigt. Da ist zum einen Pikmin 3, das bereits im Jahre 2008 von Shigeru Miyamoto im Rahmen der E3 angekündigt wurde und die Möglichkeiten des Wii-U-Controllers ideal nutzen könnte. Zum anderen wäre da noch ein neues Mario-Spiel.

Laut Angaben von Nintendo wird sich der neue Mario-Titel an der letztjährigen Demo zu New Super Mario Bros. Mii orientieren. Wir können also davon ausgehen, dass uns ein zweidimensionales Jump ’n’ Run der alten Schule erwartet. Die letzten beiden Ableger der Reihe auf Wii und 3DS haben schließlich mit je über 20 Millionen verkauften Exemplaren eindrucksvoll bewiesen, welchen Stellenwert das Nintendo-Maskottchen auch heute noch hat.

Damit Nintendos zukünftige Strategie, sowohl erfahrene Spieler als auch Gelegenheitsspieler anzusprechen, funktioniert, müssen auch die Core-Titel ihren Weg auf die Konsole finden. Das scheint Nintendo auch bedacht zu haben. Schaut man sich die Pressekonferenz aus dem vergangenen Jahr noch einmal an, fällt auf, dass viele große Titel der Drittentwickler auch auf Wii U erscheinen werden. Da wären zum einen Portierungen bereits erschienener Spiele wie Batman: Arkham City und Ninja Gaiden 3. Hinzu kommen Umsetzungen von Spielen, die noch im Laufe dieses oder des nächsten Jahres veröffentlicht werden, zum Beispiel Darksiders II, Assassin’s Creed III und Aliens: Colonial Marines.

Eine Schlüsselrolle kommt dabei vor allem den Exklusivspielen zu. Darunter befinden sich neben den Nintendo-Titeln aufseiten der Drittentwickler bisher nur Lego City Stories und Killer Freaks from Outer Space. Aber auch ein Dragon Quest X, das vorerst für Wii erscheinen wird, im Laufe der Zeit aber auch für Wii U kommen soll, könnte gerade für den japanischen Markt noch von großer Bedeutung sein. Hier wird Nintendos Bestreben deutlich, auch ein erwachsenes Publikum anzusprechen. Allerdings muss das Unternehmen dafür Sorge tragen, dass nicht nur Portierungen bereits erhältlicher Spiele für Wii U erscheinen. Nächstes Jahr sollte es Nintendos Anspruch sein, dass zu vielen großen Titeln gleichzeitig eine Wii-U-Umsetzung im Laden steht.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel