Vorschau - Watch_Dogs : Vier Stunden Hackathon

  • PS4
Von Kommentieren

Vier Stunden lang haben wir das virtuelle Chicago in Watch_Dogs unsicher gemacht, diverse Nebenaufgaben erfüllt und gehackt, was das Zeug hält. Ilyass führte über seinen Ausflug mit Charakter Aiden Pearce Buch und erzählt euch darin alles Wissenswerte über seine Erfahrungen mit dem Open-World-Spiel. Die Zeitangaben geben die jeweilige Spielzeit wieder.

27 Minuten:

Die Demo begann damit, dass Hauptcharakter Pearce einen dubiosen Kerl namens Maurice verhörte. Während der Befragung wurde schnell klar: In Watch_Dogs geht es nicht gerade zimperlich zu. Nachdem Pearce die letzten Informationsfetzen aus Maurice herausgekitzelt hatte, setzte er zum blutigen Knock-out-Schlag an, um sich schnell aus dem Staub zu machen. Dass dieses Unterfangen nicht leicht wird, erkannte ich spätestens dann, als diverse Polizisten seinen Weg kreuzten.

Ich übernahm das erste Mal die Kontrolle über Pearce – dabei fielen erste kleine Parallelen zur Assassin's-Creed-Serie auf. Schnell bemerkte ich, dass das Schleichen in Watch_Dogs eine gewichtige Rolle bekommt und stellenweise für den Spielfortschritt vorausgesetzt wird. Gerät man ins Sichtfeld eines Polizisten oder einer anderen gegnerischen Partei, füllt sich über dem Gegner eine Leiste. Ist diese vollständig gefüllt, wird man gesehen und muss sich der direkten Konfrontation stellen. Die Ähnlichkeiten zur Assassinen-Serie ist nicht zufällig, zumal Entwickler desselben Studios an Watch_Dogs werkeln.

Natürlich wurde ich auf dem Weg nach draußen nicht gesehen und konnte zunächst problemlos an den Polizisten vorbeischleichen – ehe ich in einen Raum gespickt mit Beamten geriet. Gleichzeitig fiel mir auf, dass ich mich die ganze Zeit über im Inneren eines Stadions befand. Draußen fand ein Baseball-Spiel statt, während im Inneren fieberhaft nach Pearce gefahndet wurde. Nachdem ich erste Kameras gehackt hatte, realisierte ich bald, dass ich ohne Hilfe nicht großartig vorankomme. Pearce griff zu seinem Smartphone und rief den ominösen Badboy17 an. Was es mit der zwielichtigen Gestalt auf sich hat, wusste ich noch nicht.

Watch_Dogs - Dark Clouds Novel Trailer
Ubisoft hat unter dem Namen "Dark Clouds" ein begleitendes Buch zu Watch_Dogs angekündigt.

Badboy17 schien unserem Helden wohlgesonnen zu sein, der böse Junge löste nämlich kurzerhand einen Stromausfall in der gesamten Umgebung aus. Die entstandene Dunkelheit ermöglichte es mir, problemlos aus dem Stadion herauszulaufen. Draußen bemerkte ich, wie sich Besucher eines nahe gelegenen Pubs über den Stromausfall aufregten, da sie sich das Baseball-Spiel nicht mehr ansehen konnten. Pearce steckte seine Hände in die Tasche, lief die Straße entlang und das Logo des Spiels wurde eingeblendet. Ich war beeindruckt.