Komplettlösung - Watch Dogs 2 : Komplettlösung, Tipps & Tricks, alle Hauptoperationen, Nebenoperationen und Kerndaten

  • PC
  • PS4
  • One
Von Kommentieren

Ekart-Challenge

Zeitrahmen: 40 Minuten

Schwierigkeitsgrad: mittel

Redet mit Taylor beim Missionsstartpunkt und nehmt am ersten Ekart-Rennen teil. Die zugehörige Strecke ist klein und sämtliche Fahrzeuge sehr langsam, weshalb ihr euch auf eure Gegner konzentriert. Fahrt in den Kurven über den Bürgersteig, um sie nach und nach zu überholen. Zudem gewinnt ihr massig Zeit, wenn ihr bei der langgezogen Linkskurve quer über den Rasen fahrt und die linke Ecke des nächsten Checkpoints ansteuert.

Lauft oder fahrt nach dem Rennen zur Zielmarkierung im Norden und begebt euch zum Südosttor. Öffnet es, aber betretet noch nicht das Sperrgebiet. Wartet stattdessen, bis eine Wache erscheint und sich links neben den weißen Anhänger stellt. Schleicht euch zu ihr und erschlagt sie. Dreht euch nach rechts und nehmt den roten Container, der neben dem Anhänger steht, als Deckung. Wartet erneut, bis eine Wache erscheint und nach Nordosten marschiert. Folgt ihr und schlagt auch sie k. o.

Steuert die Zielmarkierung an und klettert unmittelbar davor auf den großen, grünen Container. Betretet sogleich den blauen, nehmt die Batterie und flüchtet auf dem direkten Rückweg. Fahrt zur neuen Zielmarkierung, steigt die Treppe im Südwesten hinauf und sprecht mit Taylor, um das zweite Rennen zu starten.

Dieses ist bedeutend schwerer als das erste, weil die Strecke voller scharfer Kurven gespickt ist. Trotzdem reicht es aus, wenn ihr stets frühzeitig vom Gas gebt. Anders ausgedrückt könnt ihr euch jegliche Bremsmanöver sparen, wenn ihr früh genug reagiert. Zudem seid ihr in diesem Rennen etwas schneller als eure Kontrahenten, weshalb ihr euch primär auf den Streckenverlauf konzentriert.

Begebt euch zur Zielmarkierung und betretet das Nudle Gebäude. Geht zur Westecke und klettert über die Kletterwand zum Geschwindigkeitschip. Nehmt ihn und reist zur letzten Zielmarkierung beziehungsweise zum dritten und schwersten Ekart-Rennen.

Ihr seid jetzt zwar deutlich schneller als eure Konkurrenten, doch dafür gibt es aufgrund der eng abgesteckten Streckenbegrenzung so gut wie keine Abkürzungenmehr. Die gute Nachricht: Fast alle Kurven lassen sich in Höchstgeschwindigkeit nehmen, indem ihr stets einen möglichst großen Bogen fahrt. Die einzige Ausnahme ist die besonders scharfe Rechtskurve direkt hinter der nach oben verlaufenden Rampe: Dort solltet ihr zusätzlich für den Bruchteil einer Sekunde auf die Bremse drücken.

Immerhin gilt die Nebenoperation auch dann als beendet, wenn ihr das Rennen nicht gewinnt. Allerdings hängt die Höhe eurer Belohnung von eurer erreichten Platzierung ab, weshalb ihr jedes der drei Rennen beliebig wiederholen dürft.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel