Komplettlösung - Warcraft 3: Reign of Chaos : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren
Kapitel 8: Unter dem brennenden Himmel

Zeitrahmen: ca. 30 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Schwer
Schwierigkeitsstufe: Schwer

Warcraft 3
Bildlegende

Es gilt in der finalen Mission also dafür zu sorgen, dass Kel-Thuzad 30 Minuten lang überlebt, um die Beschwörung von Archimonde abzuschließen. Da ihr über drei Positionen (A, B und C) von den drei Menschen-Stämmen (blau, grau und hellblau) mit großen und starken Einheitenkontingenten permanent attackiert werdet, könnt ihr euch vorstellen, dass diese Mission – zumal in der Schwierigkeitsstufe 'Schwer' - getrost zu den härteren Missionen gezählt werden kann. Die globale Strategie dieser Mission: zwei der drei Zugänge sichert ihr mit zahlreichen Geistertürmen ab (nämlich A und B), während ihr beim dritten Zugang (C) auf Goblin-Landminen und die mobilen Einheiten um Arthas zur Verteidigung setzt. Dabei konzentriert ihr euch bei der Einheitenproduktion – aufgrund der beschränkten Zeit in dieser Mission - nur auf einen Einheitentyp (nämlich die Gruftbestien, die das beste Preis-Leistungsverhältnis besitzen), den ihr gezielt upgradet und produziert. Das sollte – wie gesagt – die grobe Strategie für diese Mission sein. Im Einzelnen muss die ganze Mission natürlich im Detail gut koordiniert werden, wenn Kel'Thuzad überleben soll – und zwar wie folgt:

TIPP: Um alle Aktionen möglichst koordiniert und halbwegs in Ruhe zu bewerkstelligen, solltet ihr die Spielgeschwindigkeit auf 'Normal' oder 'Langsam' drosseln!

Warcraft 3
Errichtet sofort zu Beginn eine weitere Goldmine bei P1!

Zu Beginn ist es für einen erfolgreichen Missionsverlauf erst einmal unerlässlich, dass ihr direkt die zweite Goldmine in dieser Region bei P1 'anzapft'! Entsendet also direkt den Akolythen bei C zu dieser Mine und beschwört dort eine zweite Goldmine. Durch eure erste Goldmine und die Holzproduktion (vier Ghuls) seid ihr übrigens ausreichend mit Einheiten ausgestattet. Noch während die Goldmine P1 im Bau ist, rekrutiert ihr vier weitere Akolythen zu dieser Mine, die ihr sofort nach Fertigstellung der Mine zum Goldabbau beordert. Die Goldmine bei P1 müsst ihr anschließend ungesichert lassen, da ihr sämtliche Kapazitäten bei der Hauptbasis benötigt. Wenn überhaupt, dann wird diese Goldmine in der Folge von Einheiten des blauen Menschenvolkes (Zauberer-Liga) attackiert. Diese attackieren aber selten direkt die Mine, sondern meistens über den Umweg an Punkt C vorbei, d.h. unmittelbar vor eurer Basis. Wenn ihr diesen Stosstrupp der 'blauen' Zauberer-Liga bei eurer Basis dann jeweils direkt in ein Gefecht verwickelt, werden sie nicht bis zur Goldmine vordringen. Sollte dennoch einmal eine Truppe der Zauberer-Liga bis zur Goldmine P1 vordringen, müsst ihr mit eurer mobilen Einsatztruppe um Arthas dorthin eilen und den Angriff zurückschlagen.

Warcraft 3
Die erste Attacke bei A wehrt ihr mit der Arthas-Gruppe und Geistertürmen ab.

Die ersten fünf Minuten in der Hauptbasis laufen wie folgt ab: Kümmert euch wie gesagt zuerst um die Goldmine P1 und beordert vier weitere Akolythen dorthin. Errichtet dann bei A und bei B jeweils bei den bestehenden Wachtürmen jeweils drei weitere Ziggurats, die ihr sofort nach Fertigstellung in Geistertürme umwandelt. Im 'Friedhof' beginnt ihr mit der Erforschung der Kreaturen-Upgrades, in der 'Gruft' erforscht ihr das 'Gespinst'. Gruppiert die vorhandenen Einheiten (sechs Gruftbestien, ein Totenbeschwörer) um Arthas und wehrt den ersten Angriff bei C ab, ohne Verluste zu erleiden. Bewegt die Truppe danach sofort zu A und schlagt dort kurze Zeit später den zweiten Angriff auf die Basis ab, wobei Arthas mit seiner Gruppe insbesondere den Dampfpanzer in die Mangel nimmt. Achtet auch auf eure dortigen Holz hackenden Ghuls! Nach diesem Angriff baut ihr die Geisterturm-Stellungen bei A und B auf jeweils sechs Geistertürme aus und erforscht weiter die Kreaturen-Upgrades im 'Friedhof'. Das Gold wird in dieser Phase bereits knapp, so dass ihr eure Aktionen gut planen müsst. Priorität hat auf jeden Fall der Bau von Ziggurats bzw. Geistertürmen! Begebt euch in der Zwischenzeit mit Arthas und seiner Gruppe zu P2, um die 'Goblin-Landminen-Quest' zu lösen. Zuvor legt ihr jedoch mit Arthas bei P3 vier Gegenstände aus dem Inventar ab, so dass Arthas etwas später bei P2 die vier 'Packungen' Landminen aufnehmen kann, die ihr in den dortigen Kisten findet. Die beiden Soldaten, die euch dort attackieren, erledigt ihr mit der gesamten Gruppe. Während dieser Aktion wird ein weiterer Angriff auf die Position B durch gegnerische Greifenreiter erfolgen. Diese Attacke müssen die inzwischen dort postierten Geistertürme (fünf oder sechs) alleine im Griff haben.

Warcraft 3
Attackiert bei Punkt C immer sofort und konzentriert den mitgeführten Erzmagier.

Die nächsten fünf Minuten: mit Arthas und seiner Truppe müsst ihr euch natürlich vorwiegend um die Attacken auf Position C kümmern, d.h. die Truppe um Arthas sollte vorwiegend bei dieser Position Stellung beziehen. Irgendwann wird dort auch euer einziger Geisterturm fallen. Ab diesem Zeitpunkt muss Arhas dort unmittelbar vor dem Aufgang zum Altar jeweils drei Landminen platzieren, um die attackierenden Zauberer-Liga-Einheiten (blau) im Vorfeld schon zu dezimieren. Ich werdet in dieser Phase auch zweimal Verstärkung in Form von drei Teufelshunden erhalten, die bei Kel'Thuzad erscheinen und die ihr natürlich sofort in eure Gruppe integriert. Nehmt euch bei C insbesondere vor solchen Attacken in Acht, bei denen der Erzmagier (Stufe 8) mitgeführt wird. Weicht um jeden Preis seinem 'Blizzard' aus und attackiert den Erzmagier anschließend direkt konzentriert mit allen Einheiten sowie mit dem 'Todesmantel' des Arthas. Nutzt in dieser Phase fleißig den 'Todesmantel' des Arthas auch zur Heilung eurer Einheiten und sucht nach einem Gefecht – insbesondere wenn eure Einheiten in einen 'Blizzard' geraten sind – den Gesundheitsbrunnen bei P4 auf (Arthas auch alternativ den Manabrunnen). Gefallene Gruftbestien ersetzt ihr sofort durch eine Neuproduktion, zudem rekrutiert ihr natürlich zuvor einige zusätzliche Gruftbestien neu. Bei B baut ihr weiterhin Geistertürme und verlasst euch dort voll auf diese Bastion. Bis zur Restminute 20 sollten dort inzwischen ca. 12 Geistertürme eine solide Verteidigung bieten. Nach einem Angriff angeschlagene Geistertürme repariert ihr. Bei A machen euch die gegnerischen Dampfpanzer zu schaffen! Baut dort trotzdem ebenfalls massig Geistertürme, wenn auch nicht im selben Umfang wie bei B (bis zur 22. Restminute ca. neun oder zehn). Bei Attacken auf die Position A zieht ihr aber Arthas und seine Einheiten auf jeden Fall jeweils hinzu, um insbesondere die Dampfpanzer zu zerstören. Zudem postiert ihr dort hinter den Geistertürmen immer einen Fleischwagen, der jeweils einen Dampfpanzer gezielt unter Beschuss nimmt. Nach einer Attacke auf die Position A baut ihr die Geisterturm-Stellung wieder auf, bzw. weiter aus!

Warcraft 3
Errichtet bei A und insbesondere bei B Geistertürme bis zum Abwinken!

In dieser Manier geht es die nächsten Minuten weiter. Die 'Halle der Toten' baut ihr übrigens nicht zur 'Schwarzen Zitadelle' aus und auch bei den Einheiten-Upgrades im 'Friedhof' ist euer Forschungsdrang gestillt, sobald ihr die zweite Stufe der Kreaturen-Angriffs- und Verteidigungs-Verbesserungen erforscht habt – mehr Upgrades führt ihr nicht durch! Nutzt jedes Goldstück, um eure Verteidigungsbastionen bei A und B weiter mit Geistertürmen auszubauen – werdet bei dieser Aufgabe nicht nachlässig und baut Geistertürme, was das Zeug hält! Arthas und seine Gruppe wehren derweil die Attacken bei C ab und kommen bei Attacken auf A unterstützend hinzu, insbesondere gegen die Dampfpanzer. Bei Position B, wo hauptsächlich Greifenreiter attackieren (erst später kommen dort Ritter dazu), verlasst ihr euch zu 100 Prozent auf die Geistertürme. Ihr erhaltet weiterhin Nachschub in Form von Teufelshunden und später auch fünf Höllenbestien. Zudem rekrutiert ihr weiterhin ab und zu Gruftbestien, so dass ihr früher oder später eine zweite Einheitengruppe bilden solltet. Dennoch überschreitet ihr zu keiner Zeit in dieser Mission die Versorgungsgrenze von 70 Einheiten!

Warcraft 3
In den letzten Sekunden zieht ihr euch mit euren Einheiten zu Kel'Thuzad zurück und konzentriert euch mit Arthas auf die Heilung von Kel'Thuzad!

Die Angriffe werden in den letzten Minuten noch einmal an Heftigkeit und Zahl der attackierenden Einheiten zunehmen. An eurer Strategie ändert ihr nichts, d.h. baut weiterhin Geistertürme bei A (ca. 15 bis 20) und B (ca. 25 bis 30!). Eure Einheitengruppen pendeln weiterhin zwischen A und C und wehren dort die Attacken ab – bei C legt ihr zudem mit Arthas ab und zu Landminen. Ersetzt nach jedem Angriff die gefallenen Geistertürme bei A und C! Rekrutiert auch einige weitere Akolythen, bzw. zieht die Akolythen aus der ersten Goldmine hinzu, wenn diese erschöpft ist. Aktiviert bei allen Akolythen, die bei den beiden Geisterturm-Stellungen postiert sind, die 'automatische Reparatur' von Gebäuden, indem ihr das Reparatur-Icon mit der rechten Maustaste anklickt. In den letzten zwei bis drei Minuten wird es dann hektisch, denn es folgen die Schlussoffensiven der Menschen. Ca. in den zwei Restminuten erfolgt noch einmal ein massiver Angriff auf die Position A. Belasst bei diesem Angriff eure Einheiten schon bei C, d.h. eilt dort nicht zu Hilfe, sondern überlasst den Geistertürmen die Arbeit, auch wenn diese bei dieser Attacke stark dezimiert werden. Bei ca. 1:30 Restminuten erfolgen dann auf ALLE Positionen massive Attacken. Führt Arthas zu diesem Zeitpunkt bereits auf den Altar nahe Khel'Thuzad und achtet auf ein gefülltes Manakonto. Die gegnerischen Truppen bei A werden sich ausschließlich um eurer Lager kümmern und sind insofern kein Problem – lasst sie gewähren. Die attackierenden Truppen bei B werden sich erst einmal durch eure massive Geisterturmstellung (wie gesagt, ca. 25 bis 30 Exemplare) kämpfen müssen. Kümmert euch deshalb mit euren Einheiten erst einmal ausschließlich darum, dass die gegnerischen Einheiten bei C nicht auf den Altar gelangen. Haltet euch aber, wie gesagt, mit Arthas nahe Kel'Thuzad und beschränkt euch darauf, eure Einheiten zu heilen. Einige Sekunden vor Ende des Countdowns werden die massiven Menschen-Truppen dennoch alle Verteidigungen durchbrochen haben und den Altar stürmen. Überbrückt die letzten Sekunden, indem ihr Arthas um Kel'Thuzad in Bewegung haltet (d.h. Arthas nicht in Kämpfe verwickelt) und heilt Kel'Thuzad mit dem 'Todesmantel', wenn seinen Lebensenergie aufgrund von Attacken auf seine Position ungefähr auf die Hälfte gesunken ist. So übersteht ihr auch die letzten Sekunden und die Beschwörung von Archimonde wird erfolgreich sein.

 

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel