Komplettlösung - Warcraft 3: Reign of Chaos : Komplettlösung

  • PC
Von Kommentieren
Kapitel 9: Frostmourne

Zeitrahmen: ca. 80 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Schwer
Schwierigkeitsstufe: Schwer

Warcraft 3

Die Situation ist zu Beginn zweigeteilt. Zum einen steht ihr mit Arthas, Muradin und fünf weiteren Einheiten jenseits des Basislagers und zum anderen besitzt ihr ein Basiscamp, das bereits alle notwendigen Gebäude besitzt (auch ausreichend Farmen - die Versorgungszahl von 90 Einheiten ist die maximale Versorgungszahl, das heißt ihr könnt dieses Einheitenlimit auch nicht durch den Bau weiterer Farmen erhöhen) und in dem sich einige Einheiten zum sofortigen Einsatz befinden. Das Basislager ist über die drei Zugänge A, B und C relativ anfällig, da die beiden Untoten-Gegner zudem alle drei Zugänge fleißig attackieren werden. Lasst den Trupp um Arthas erst einmal außen vor, denn ihr müsst euch zuerst um die Angelegenheiten in der Basis kümmern, da dieses bereits frühzeitig angegriffen wird.

Zuerst rekrutiert ihr drei zusätzliche Arbeiter, wobei ihr den ersten zusätzlichen Arbeiter in die Goldmine schickt, den zweiten Holz hacken lasst und den dritten in einer 'Gruppe zusammenfasst', so dass ihr ihn jederzeit schnell mit einem Tastendruck aufrufen und einsetzen könnt. Solange ihr ihn nicht braucht, schickt ihr ihn auch zum Holzhacken. Sorgt sofort dafür, dass ihr diverse Upgrades zu erforschen beginnt: in der Schmiede erforscht ihr das erste Angriffsupgrade (Schwerterupgrade) und im Greifenhorst das Upgrade 'Sturmhammer'. Immer dann, wenn eine Upgrade in der Schmiede fertig erforscht wurde, gebt ihr sofort das nächste Upgrade in Auftrag. Je schneller eure Einheiten über diese Upgrades verfügen, desto weniger Einheiten benötigt ihr für die Verteidigung eurer Basis! Anschließend bildet ihr aus euren Einheiten in der Basis Gruppen. Die Einheiten bei Zugang B und C fasst Ihr zu einer Gruppe zusammen (Gruppe 1), die Einheiten bei Zugang A bilden eine zweite Gruppe (Gruppe 2). Die erste Attacke auf die Basis erfolgt ca. nach einer Minute zeitgleich bei Zugang A und B. Sobald der Angriff bei B durch Gruppe 1 abgewehrt ist, zieht ihr diese erste Gruppe zur Verteidigung bei A hinzu. Wenn Ihr dort erfolgreich alle Gegner eliminiert habt, fasst ihr eure verbliebenen Einheiten zu einer Gruppe zusammen und schickt sie sofort zu Zugang C, da dort kurze Zeit später ein weiterer Angriff folgt. Wenn ihr diesen ersten Angriffsschub überstanden habt, dürft ihr erst einmal abspeichern.

Warcraft 3
Mit zusätzlichen Kanonetürmen und zwei Einheitengruppen habt ihr alle Attacken bei den Basiszugängen im Griff.

Anschließend sichert ihr die Basis weiter. Stockt zunächst den Einheitenbestand eurer beiden Gruppen auf, so dass ihr in beiden Gruppen zusammen ca. über 16 oder 17 Einheiten verfügt (Einheiten auf beide Gruppen gleichmäßig verteilen). Die Einheitenzusammensetzung ist dabei erst einmal egal, wobei ihr aber mehr Wert auf die Nahkämpfer legen solltet und in jeder Gruppe mindestens ein Priester vorhanden sein muss. WICHTIG: Achtet bei der Einheitenaufstockung in dieser Phase und in den folgenden Minuten darauf, dass ihr die Versorgungsgrenze von 70 nicht überschreitet und somit in die Stufe 'Hohe Kosten' geratet! Platziert die erste Gruppe bei Zugang B, die zweite bei Zugang C. Über Zugang A wird vorerst so schnell keine Attacke mehr erfolgen. Sorgt zudem mit eurem Bauarbeiter (den ihr einer eigenen Gruppe zugewiesen habt) dafür, dass ihr bei B und C jeweils noch zwei Kanonentürme hinter den beiden Wachtürmen platziert. Außerdem erforscht ihr in der Schmiede weiterhin permanent und zügig die Upgrades: zuerst die Nahkämpfer-Upgrades, anschließend die Fernkämpfer-Upgrades. Mit dieser Konstellation kann euch danach erst einmal keiner der folgenden Angriffe der Gegner mehr aus der Bahn werfen, wenn ihr immer sofort beide Gruppen zum Brennpunkt des Geschehens bewegt. Nach einem Angriff stockt ihr jedes Mal wieder den Einheitenbestand auf (Versorgungsgrenze 70 nicht überschreiten!) und repariert die beschädigten Türme bei den Zugängen. Wenn ihr die Upgrades zügig erforscht, werdet ihr bei den Angriffen der ersten Phase nicht ernsthaft in Gefahr geraten.

Warcraft 3
Beim Friedhof (P4) solltet ihr nur mit euren beiden Helden attackieren.

Wenn ihr auf diese Weise die Lage in der Basis im Griff habt, könnt ihr euch mit Arthas und seinen Gefährten auf die Suche nach Frostmourne begeben. Auf dem Weg dorthin werden euch überwiegend einige hartgesottene 'Creeps' begegnen, die ihr ausschalten müsst. Geht vom Startpunkt dieser Gruppe aus in Pfeilrichtung des Pfads entlang. Bei P1 und P2 werdet ihr auf Wölfe treffen, die ihr problemlos - zumal mit den inzwischen erreichten Angriffs- und Verteidigungsupgrades - beseitigt. Vor P3 nutzt ihr den dortigen Manabrunnen. Bei P3 erwarten euch dann einige 'Wendigo'-Wesen, die der Gruppe schon mehr Schwierigkeiten bereiten dürfte. Insbesondere das 'Wendigo-Urtum, das nach seiner ersten Niederlage noch einmal wiederaufersteht und eure Einheiten und Helden mit seinem 'Kriegsdonner' für kurze Zeit außer Gefecht setzt. Muradin benutzt übrigens die ganze Zeit den 'Sturmschlag' oder den 'Donnerschlag' und Arthas natürlich sein 'Heiliges Licht'. Bei P4 findet ihr einen Friedhof, den Ihr nur mit euren beiden Helden aufsuchen solltet, denn das dortige Gespenst verfügt über den Zauber 'Besessenheit' und gräbt euch damit eure Einheiten ab, wenn ihr diese dorthin führt. Da dieser Zauber nicht bei Helden wirkt, solltet ihr deshalb nur mit den beiden Helden die dortige Gegnerschar ins Nirwana befördern. Schließlich trefft Ihr bei P5 (wo ihr wieder mit allen Einheiten der Arthas-Truppe aufkreuzen könnt) auf den 'Wächter des Schwertes'. Nach einem kurzen Dialog attackiert ihr mit allen Einheiten den Schwertwächter direkt und konzentriert, denn wenn dieser erst einmal von der Bildfläche verschwunden ist, gehören auch seine Helfer der Vergangenheit an. Schließlich bewegt ihr eure Truppe zum Sockel mit dem Schwert. Die nachfolgende Zwischensequenz sorgt dafür, das Arthas das Schwert besitzt und Muradin dahinscheidet. Anschließend findet ihr euch mit Arthas und einem Hauptmann beim Ausgangs-Teleporter wieder, so dass Arthas wieder am Geschehen in der Basis teilhaben kann.

Warcraft 3
Bei P6 igelt ihr euch mit zahlreichen Wachtürmen ein.

Nach der Lösung der ersten Haupt-Quest gebt ihr eure Versorgungsgrenze von 70 Einheiten auf (so dass ihr in den Einnahmebereich 'Hohe Kosten' kommt) und rekrutiert so viele Greifenreiter wie möglich. Fasst danach alle Greifenreiter, ergänzt durch eine Zauberin und einen Priester, zu einer dritten Gruppe zusammen. Aus den übrigen Einheiten bildet ihr die übrigen beiden Gruppen (Gruppe 1 überwiegend Scharfschützen, Gruppe 2 überwiegend Nahkämpfer). Attackiert zunächst den Goldminenstandort P6 und anschließend P7. Bei P6 lasst ihr dann ein weiteres Rathaus errichten (so dass ihr dort eine weitere Goldförderung mit fünf Arbeitern etablieren könnt) und verseht zudem den Bereich um P6 herum mit zahlreichen Wachtürmen (Kontrollturm errichten und zu Wachturm aufrüsten). Einige wenige Kontrolltürme könnt ihr auch zu Kanonentürmen aufrüsten. Danach müsst ihr euch verstärkt den Attacken der beiden Untoten-Gegner auf der Karte erwehren, die hauptsächlich über die beiden Zugänge bei P6 auf euch zurollen. In Zusammenarbeit mit den Wachtürmen und den drei Einheitengruppen solltet ihr diese Angriffe im Griff haben. Repariert die beschädigten Wachtürme und sichert diese Position in der Folgezeit mit weiteren neuen Türmen. Bei Verlusten in den eigenen Reihen frischt ihr eure Gruppen natürlich wieder mit neuen Einheiten des betreffenden Typs auf.

Warcraft 3
Stürmt die Untoten-Basis bei P8, kurz nachdem sich eine Armee dieses Untoten-Stammes bei euch aufgerieben hat.

Euer nächstes Ziel ist danach die Vernichtung der violetten Untoten-Basis. Dafür solltet ihr aber den richtigen Zeitpunkt abpassen, nämlich dann, wenn die violette Untotenhorde selbst einen Angriff auf eure Basis gestartet hat und sich dort aufgerieben hat. Danach steht die violette Untoten-Basis bei P8 relativ schutzlos da. Schickt also in solch einer Situation alle eure drei Gruppen zu P8 und gebt der dortigen Untoten-Basis den Rest. Wenn ihr dort erfolgreich gewesen seid, schickt ihr sofort einen Arbeiter zu P8, um dort ein weiteres Rathaus zu errichten. Anschließend könnt ihr dort eine weitere Goldmine plündern. Diese Position wird von Attacken der 'grünen' Untoten anschließend verschont bleiben, so dass ihr dort auf eine Basissicherung verzichten könnt.

Warcraft 3
Die Basis von Mal'Ganis wird nur mit der maximalen Einheitenzahl attackiert.

Schließlich bleibt nur noch die Zerstörung der Basis von Mal'Ganis im Nordosten bei P9. Attackiert diese Basis nur mit der maximalen Anzahl von Einheiten, das heißt wenn euer Versorgungslimit von 90 Einheiten nahezu erreicht ist. Bildet aus diesen Einheiten mehrere Gruppen (ca. drei), wobei ihr auf alle Einheitentypen setzen solltet. Insbesondere die Scharfschützen müssen zahlreich vertreten sein, da Mal'Ganis immer wieder im großen Stil Gargoylen in die Schlacht schickt. Auch zwei oder drei Priester dürft ihr nicht vergessen, um den Schlaf-Zauber des Lich-Helden immer wieder aufzulösen - ansonsten kämpft ihr oftmals nur mit halber Kraft. Natürlich werdet ihr nicht mit einem Anlauf die 'grüne' Untotenbasis dem Erdboden gleichmachen - ca. fünf bis sechs Attacken mit voller Einheitenzahl sind durchaus nötig. Zudem müsst ihr aufpassen, dass ihr die Aufgabe erledigt habt, bevor alle Goldminen erschöpft sind! Wenn alle Gebäude der Mal'Ganis-Basis zerstört sind, ist die Haupt-Quest gelöst und es folgt die Schlusssequenz, in der Arthas - von Frostmourne getrieben - Mal'Ganis richtet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel