Special - USK & Co. : Ich will Videospiele ab 21 Jahren

    Von Kommentieren

    Hallo, Freunde. Vorab: Dieser kleine Text erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Vielmehr möchte ich kurz ein paar Worte darüber verlieren, warum ich mit der Ab-18-Regelung der USK in Deutschland nicht (mehr) zufrieden sein kann.

    Spiele in Deutschland sind entweder ohne Alterseinschränkung oder ab 6, 12, 16 oder 18 Jahren freigegeben. Ist ein Spiel ab 18 Jahren freigegeben, kann ein Antrag auf Indizierung/Beschlagnahmung des Titels gestellt werden. Spiele, die Gewalt verherrlichen, sind stellenweise in Deutschland vorab gekürzt, damit sie zumindest die 18er-Kennzeichnung erhalten. So weit, so gut.

    Was habe ich für ein Problem, das System scheint ja zu funktionieren? Ja, es hat funktioniert. Damals. Als Spiele schwierig über das Ausland zu beziehen waren. Als man eben mit der „gekürzten Version“ leben musste. Das war so vor rund 10 Jahren. Heutzutage führen gekürzte Spiele zu immer mehr Raubkopien, sie schaden dem deutschen Einzelhandel und bringen Redaktionen in schwierige Situationen, weil man immer wieder in einer Grauzone arbeiten muss bei indizierten, beschlagnahmten oder kurz vor der Indizierung stehenden Spielen.

    Mein persönlicher Wunsch wären diese Neuregelungen:

    Es gibt keine gekürzten Spiele mehr in Deutschland, es sei denn, es handelt sich um verfassungswidrige Inhalte - an das Thema “Spiele sind Kunst wie Filme und dürfen Hakenkreuze zeigen“ mag ich an dieser Stelle nicht rühren. Videospiele werden nach Inhalten klassifiziert und es gibt Warnungen zum Inhalt ähnlich wie bei der ESRB: Werden Drogen verherrlicht, gibt es Gewalt gegen bestimmte Bevölkerungsgruppen, gibt es Horrorelemente et cetera, muss das auf der Hülle vermerkt sein. Dazu unterteilen wir Spiele in ab 0, 6, 12, 16, 18, und 21 Jahren.

    18 und 21? Ja. Titel mit der Altersklassifikation 18 sind wie heutzutage leichtere 18er-Kost und bei den 21er-Spielen handelt es sich um ungeschnittene Titel mit hohem Gewaltgrad, die eine Indizierungsprüfung nicht überstehen würden. Diese gibt es allerdings NUR gegen Ausweisvorlage.

    Ähnliches würde ich mir übrigens auch für Filme wünschen. Mir geht es unfassbar auf den Nerv, immer wieder auf Websites nachzuschlagen, bei welchen Spielen oder Filmen es sich denn nun um ungeschnittene Titel handelt.

    Wie seht ihr das? Ungeschnittene Software durch Altersverifikation?

    Könnte dichinteressieren

    Kommentarezum Artikel