Special - Uncharted 4: Open Beta : Das müsst ihr wissen!

  • PS4
Von Kommentieren

Wie Naughty Dog jüngst bekannt gab, erscheint Uncharted 4: A Thief's End weltweit am 10. Mai 2016. Dieses Wochenende habt ihr erneut die Chance, noch vor dem offiziellen Release Zeit mit Nathan Drake in der Mehrspielerkomponente zu verbringen. Wir verraten euch, was ihr beachten müsst, um eure Gegner vom Server zu fegen.

Wann beginnt die offene Beta?

Ab Freitag, dem 4. März, um 18 Uhr werden die Pforten der Spiel-Server geöffnet und ihr könnt bis zum 7. März um 08:59 spielen. Die Spieldaten können ab sofort im PlayStation Store heruntergeladen werden, insgesamt sind das rund 10 Gigabyte. Wir empfehlen daher, den Download möglichst frühzeitig zu starten, damit euch die oft limitierte Download-Geschwindigkeit des PlayStation Networks keinen Strich durch die Rechnung macht. Solltet ihr bereits an der letzten Beta teilgenommen haben, überprüft, ob ihr für dieses Wochenende eventuell ein Update herunterladen müsst.

Da Naughty Dog vor allem die Server-Last testen will, benötigt ihr für die Teilnahme weder die Nathan Drake Collection noch müsst ihr Uncharted 4 vorbestellt haben. Eine PlayStation-Plus-Mitgliedschaft wird ebenfalls nicht benötigt. Sprich: Jeder, der eine PS4 besitzt, kann ohne Einschränkungen am großen Testwochenende teilnehmen.

Was ist neu an der Beta?

Euch erwartet derselbe Umfang wie im vergangenen Betatest. Neu hinzu kommt jedoch die Karte „Dächer“. Zum ersten Mal werdet ihr auf „Dächer“ bei Nacht spielen können. Als Lichtquelle dienen überwiegend Straßenlaternen. Eventuell wird es sich auf dieser Karte anbieten, in dunkleren Ecken auf seine Gegner zu warten und sie aus dem Hinterhalt zu erledigen. Bis auf zwei Screenshots ist jedoch noch nichts über „Dächer“ bekannt.

Weiterhin wird Team Deathmatch der einzige spielbare Modus sein. Wie Naughty Dog im offiziellen PlayStation Blog bekannt gab, wird bis zum Release im Mai noch einiges für den Multiplayer-Modus angekündigt werden. Euer Fortschritt aus der Betaphase wird nicht ins finale Spiel übernommen. Unklar ist aktuell jedoch, ob ihr eventuell eure Erfolge und Statistiken aus dem ersten Betatest in den kommenden mitnehmen könnt.

Wie spielt sich Uncharted 4 im Multiplayer?

Team Deathmatch spielt sich ähnlich wie in den vorangegangen Uncharted-Titeln. Zwei Teams treten gegeneinander an. Wer die meisten Abschüsse am Ende der Runde für sich verbuchen kann, geht als Sieger vom Server. Für jeden besiegten Feind und die Unterstützung von Team-Kameraden erhaltet ihr Geld. Von eurem Ersparten könnt ihr euch Unterstützung kaufen. Neben Raketenwerfern oder stärkeren Gewehren stehen euch Sidekicks und mystische Gegenstände zur Verfügung.

Uncharted 4: A Thief's End - Multiplayer Tipps: Sidekicks Trailer
Der neueste Multiplayer-Tipps-Trailer widmet sich den Sidekicks im PS4-Titel.

Die Sidekicks Sniper, Savior, Hunter und Brute sind freundliche NPCs, die euch im Feuergefecht helfen. Dementsprechend teuer ist ihre Anschaffung. Sollten sie vom gegnerischen Team besiegt werden, müsst ihr sie erneut kaufen. Die mystischen Gegenstände schlagen noch teurer zu Buche, sind dafür jedoch noch mächtiger. Mit dem Wrath of El Dorado könnt ihr beispielsweise auf einen Flächenzauber zurückgreifen, der automatisch Gegner in der Nähe attackiert. Mit dem Cintanami-Stein heilt ihr hingegen euch und eure Mitspieler im näheren Umfeld.

Eure Einkäufe könnt ihr immer nur in der aktuellen Partie verwenden. Im nächsten Match müsst ihr wieder durch Leistung Geld verdienen und euch erneut verstärken. Vor dem Spiel erhaltet ihr die Möglichkeit, eure Ausrüstung zu ändern. In verschiedenen Loadouts stellt ihr euch fertige Sets für Nahkampf, Fernkampf und weitere Spielstile zusammen.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel