gameswelt.tv

Uncharted 3: Drake's Deception - Preview

Der halbstündige Termin mit Naughty Dog war ziemlich vollgepackt. Als Erstes bekamen wir den auf der E3-Pressekonferenz gezeigten Schiffssbschnitt nochmals zu sehen – aber in einer Version, die knapp fünf Tage alt war. Dies war dem Spiel auch anzusehen. Besonders auffällig, wie realistisch die verschiedenfarbigen Lichtquellen auf Nathans Kleidung oder auf seine Armen reflektieren. Läuft er etwa durch einen mit roten Lampen versehenen Korridor, ist auch der Protagonist in ein rotes Licht gehüllt. Grandios auch, wie Nathan des Nachts im Sturm die Reling entlangschwankt, während die Wellen an die Steuerbordseite des Schiffs schlagen.

Auch die Action kommt nicht zu kurz. Durch eine Granatenexplosion entsteht ein Leck, durch das Wasser eindringt und das Schiff innerhalb kurzer Zeit zum Kentern bringt. Während der Flucht muss Nathan nochmals einen bereits zurückgelegten Weg in Angriff nehmen – allerdings in einer um 90 Grad verschobenen Perspektive. Im weiteren Verlauf muss er sich unter Wasser von einem riesigen Metallkasten befreien, der ihm das Bein einklemmt. Währenddessen spült es die Fracht in Form von Kisten und Autos durchs schon halb abgesoffene Schiff.

Vor fünf Tagen noch im Studio, jetzt auf der gamescom

Im zweiten Teil der Präsentation zeigte man uns erneut die bereits bekannte Flugplatzszene – allerdings in einer erweiterten Fassung. Wir erinnern uns: Zum Schluss der auch bei der Sony-Pressekonferenz gezeigten Demo lieferte sich Nathan mit einem bulligen Typen auf der Ladefläche eines Flugzeugs eine deftige Prügelei, woraufhin sich Nathan mit letzter Kraft in luftiger Höhe noch an einem Netz festhielt.

Im weiteren Verlauf der Szene gelingt es ihm, sich wieder auf die Ladefläche zu hangeln, während ihn weitere Gegner aus dem Flugzeug ins Visier nehmen. Bei der folgenden Schießerei gelingt es Drake, einen Gegner über die Rampe zu stoßen. Dummerweise bricht genau zu diesem Zeitpunkt ein Feuer im Frachtraum aus, was zur Folge hat, dass sich bald ein größeres Loch in der einen Bordwand befindet. Die Schießerei hält unvermittelt an. Unser Held kann aber nur noch kurze Schusssalven abgeben, da er während der restlichen Zeit sein Gleichgewicht halten muss, um nicht durch den heftigen Luftzug in die Tiefe gerissen zu werden.

Uncharted 3: Drake's Deception - gamescom 2011 Direct Feed Gameplay Trailer

Im freien Fall

Doch das Unvermeidliche ist nicht aufzuhalten. Das Loch wird immer größer und der starke Luftzug reißt zunächst sämtliche Gegner und schließlich Drake durch die Öffnung. Während der Held scheinbar im freien Fall in die Tiefe stürzt, bricht  das Flugzeug wie im ersten Teil der TV-Serie „Lost“ in der Mitte auseinander und der Absturz ist nicht mehr zu vermeiden. Hier endete der gezeigte Ausschnitt wieder mit einem Cliffhanger. Die Fortsetzung lässt sich aber mit einem Blick auf die Verpackung zumindest erahnen.

Als Letztes konnten wir noch ein kurzes Team-Deathmatch auf einer neuen Karte in einer verschachtelten Wüstenstadt spielen. Ansonsten war die Zeit hier aber zu kurz, um viele neue Erkenntnisse zu gewinnen, abgesehen davon, dass auch die Mehrspielerumgebungen hervorragend aussahen. Spielerisch konnten wir jedenfalls keine größeren Unterschiede zur Mehrspieler-Beta erkennen. weiter...

Bestellen
Einfache Bezahlung mit:
Einloggen

Kommentare zu Uncharted 3: Drake's Deception

  • @MalcomY

    Stimmt schon, was du sagst. Am Ende ist es meine eigene Schuld. Wie schon gesagt, in solchen Artikeln wird immer etwas gespoilert. Da kann man auch alleine darauf kommen, dass man möglicherweise etwas erfährt, was man lieber nicht erfahren möchte. :-) Im Endeffekt ist es auch nur halb so schlimm, Uncharted 3 wird - hoffentlich - dutzender solcher Momente bieten.

  • Nicht für ungut, ich kann das durchaus nachvollziehen, aber vielleicht solltest du dann jegliche Berichterstattung zum Spiel auslassen. Die meisten Leute finden es glaube ich allerdings nicht wirklich schlimm, eine von der Story isolierte Actionszene beschrieben zu bekommen. Zumal man davon ausgehen kann, daß U3 dutzende solcher Momente bieten wird. Hoffe und glaube ich jedenfalls, denn ich bin ein gigantischer Fan der beiden Vorgänger (beide Platin) und kann es wirklich kaum noch abwarten. Sogar die MP-Beta fand ich richtig gut (die hat ja geteiltes Echo ausgelöst).

    Naja, leben und leben lassen. Hauptsache, wir haben alle unseren Spass mit dem Ding. :D

  • @ MalcolmY

    Natürlich ist das ironisch gemeint. Wenn ich "Story" schreibe, ist das mit Sicherheit zu hoch gegriffen, unterstreicht aber nochmal meine ironische Bemerkung. Was mich vor allem an dem Bericht stört, ist die Tatsache, dass er die ganze Spannung genommen hat, die der gezeigte Abschnitt beim Betrachter auslöst. Ich wollte den weiteren Verlauf selbst erspielen. Das sind doch genau die Momente, die die Uncharted-Reihe ausmachen. Man erinnere sich nur an die Zug- und Helikopterszenen aus Teil 2: Da haben die Trailer auch dieses Gefühl erzeugt, dass man unbedingt wissen wollte, wie Drake aus diesen vermeintlich ausweglosen Situationen wieder rauskommt. Und hier wurde einfach mal die ganze Szene komplett wiedergegeben, ohne Rücksicht darauf zu nehmen, dass es etliche Spieler gibt, die den Fortgang dieser Szene möglicherweise erst beim eigenen Selbstspielen erfahren wollten. Dass in einem Bericht zu einem Spiel zwangsläufig immer ein bisschen gespoilert wird, ist logischerweise unvermeintlich. Deswegen hab ich den ersten Abschnitt des Berichtes auch schnell übersprungen, nur um im zweiten Abschnitt zu erfahren, dass das Flugzeug auseinander bricht. Wäre bestimmt eine Szene gewesen, die mich total vom Hocker gehauen hätte. So weiß ich nun, was auf mich zukommt, die Spannung ist weg. In meinem Kopf ist die Szene schon "eingebrannt", ohne dass ich je ein Bild davon gesehen hab. Meine Vorstellungskraft reicht dafür völlig aus. Das ist wie im Kino, wenn einer von hinten ruft, was gleich passiert.

    Naja, was soll's, jetzt ist es auch nicht mehr zu ändern. Wie wir aus der E3-Präsentation wissen, befindet sich Drake in Teil 3 ja auch in einem untergehenden Schiff und in einem brennenden Haus. Mal sehen, wie er da wieder rauskommt? Vielleicht kann man das in Kürze auch auf Gameswelt lesen? :-)

  • Zitat von »admagnus«
    Vielen Dank für das nette Spoilern! Ein Spiel etwas eingehender zu beschreiben, ohne gleich die ganze Story zu erzählen, ist auch ein Ding der Unmöglichkeit.


    Ich kann es mir nicht anders erklären, als daß das ironisch gemeint ist. Allerdings kann ich beim besten Willen nicht nachvollziehen, an welcher Stelle des Artikels in irgendeiner Form ein Teil der Story, geschweige denn "die ganze" gespoilert wird.

  • Mann, mann, mann!!!! Kanns kaum erwarten. Wird wie immer grosse Klasse!

  • Vielen Dank für das nette Spoilern! Ein Spiel etwas eingehender zu beschreiben, ohne gleich die ganze Story zu erzählen, ist auch ein Ding der Unmöglichkeit.

  • aerghhhhh will nicht lesen ...zuviel spoiler was danach passiert :D war schon im 2 ten trailer zu spannend was mit dem zug anhänger passiert der auf nathan flog ^^

Informationen zu Uncharted 3: Drake's Deception

Titel:
Uncharted 3: Drake's Deception
System:
PlayStation 3
Entwickler:
Naughty Dog
Publisher:
Sony Computer Entertainment Europe
Genre:
Action-Adventure
USK/PEGI:
Voraus. ab 16 Jahren / Voraus. 16+
Spieler:
Offline: 1 / Online: 2-12
Release:
02.11.2011
Off. Seite:
Watchlist:
In Watchlist eintragen

News zu Uncharted 3: Drake's Deception

... alle News anzeigen

Weitere Artikel zu Uncharted 3: Drake's...

... alle Artikel anzeigen

Bilder zu Uncharted 3: Drake's Deception

Videos zu Uncharted 3: Drake's Deception

Tipps zu Uncharted 3: Drake's Deception

... alle Tipps anzeigen

Top-Angebote

STYLE WECHSELN
 
PLATTFORMAUSWAHL

Weitere Plattformen

WIR PRÄSENTIEREN

WERBUNG

UMFRAGEN
25 Jahre Gameboy! Was ist das beste Gameboy-Spiel?

Detaillierte Anzeige