Test - Uncharted 2: Among Thieves : Filmreifer als Drakes erstes Abenteuer

  • PS3
Von Kommentieren

Er heißt Nathan Drake und ist der normale Typ von nebenan. Na ja, eigentlich nicht, denn der Ex-Marine und Held wider Willen ist körperlich ziemlich fit und hat keine Probleme damit, haufenweise Piraten mit der Kanone in der Hand über den Haufen zu schießen. Apropos Piraten: Kein Geringerer als der legendäre Seefahrer Sir Francis Drake ist ein Vorfahre des Großmauls. Nichtsdestotrotz oder gerade deshalb: Drake mauserte sich als Alter Ego des Spielers in Uncharted zum neuen Star am Action-Adventure-Himmel. Die Fortsetzung folgt nun knapp zwei Jahre später und wurde erneut von Naughty Dog (Jak and Daxter) entwickelt. Es handelt sich beim Sequel sogar um das zehnte Spiel der erfolgreichen Spieleschmiede.

Wo bitte geht's nach Shangri-La?

Der Ruf unseres vom Pech verfolgten Glücksritters Nathan hat sich seit seinem Abenteuer rund um Francis Drakes Schatz nicht gerade gebessert. Das hindert ihn aber nicht daran, sich in eine neue Jagd nach Altertümern zu stürzen - Indiana Jones und Lara Croft sind ja sowieso Schnee von gestern. In Uncharted 2: Among Thieves haben es ihm die Reisen von Marco Polo angetan. Marco Polo lebte 20 Jahre am Hofe des chinesischen Kaisers Kublai Khan und ließ 1292 für seine Rückfahrt nach Europa 13 Schiffe mit Reichtümern beladen. Doch seltsam: Von den Schiffen kam bloß eines an und von der 600 Mann starken Besatzung sahen am Ende nur zwölf Matrosen den alten Kontinent. Noch seltsamer: Der erzählfreudige Marco Polo verlor in seinen Schriften kein Wort darüber, was unterwegs passiert war.

Dank Nathan erfahren wir es aber schon bald im Videospiel. Der mittelalterliche Abenteurer wollte ein viel größeres Geheimnis verbergen: Ein Juwel, das der buddhistischen Mythologie nach Wünsche erfüllen kann und Milliarden Dollar wert ist. Marco Polo sollte einst den Klunker für Kublai Khan auftreiben - und zwar im mystischen Reich Shambhala, heute besser bekannt als Shangri-La. Drake macht sich auf in den Himalaja, um Shangri-La und den mächtigen Stein zu entdecken. Doch wie es halt so ist: Ein reicher wie skrupelloser Kriegsverbrecher namens Lazaveric hat von der Sache Wind bekommen und hetzt unserem Helden eine ganze Armee an Fieslingen auf den Hals.

Immerhin ist Nathan trotz aller Gefahren selbst in der misslichsten Lage kein Kind von Traurigkeit: Nach seiner feurigen Romanze im Erstling lacht sich der Held in der Fortsetzung die hübsche Chloe Frazer an. Tatsächlich brechen Nathan, Chloe und der zwielichtige Flynn zu Beginn des Abenteuers in ein Museum in Istanbul ein, um eine Karte von Marco Polo aufzutreiben. Später ist dann des Öfteren nicht ganz klar, wer eigentlich Freund und wer Feind ist - zu allem Unglück oder Glück tauchen auch noch zwei alte Bekannte aus dem ersten Teil auf, die euch häufiger zur Seite stehen.

Uncharted 2: Among Thieves - GC 2009 Trailer
Zu Beginn dieses neuen Messe-Trailers zum potentiellen Top-Hit Uncharted 2: Among Thieves für die PlayStation 3 erhaltet ihr einige verschneite Eindrü

Ihr ballert, klettert und rätselt euch also die meiste Zeit nicht alleine durch die zusammenhängenden Levels. Allerdings braucht ihr euren Sidekicks keine Befehle zu geben, sie schlagen sich ganz wacker und unternehmen selbst kniffligste Klettereinlagen und haarigste Schießduelle selbständig. Manchmal kommt es aber vor, dass ihr von ihnen einen Tipp erhaltet oder ihr sie für eine Räuberleiter nutzt. Das kennen wir schon aus dem Vorgänger. Und tatsächlich hat sich auf den ersten Blick wenig geändert: Bei Uncharted 2 handelt es sich wieder um einen Mix aus Action-Adventure und Third-Person-Shooter. Und erneut erinnert der erste Part dieser Kombination frappierend an Tomb Raider, während der andere Teil seine Wurzeln in Gears of War nicht verleugnen kann.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel