Tipp - Tropico zu Politik und Tourismus : Tropico zu Politik und Tourismus

  • PC
Von Kommentieren

Tropico zu Politik und Tourismus

Wahlen

Das Manipulieren von Wahlen ist grundsätzlich nicht empfehlenswert. Die meisten Bürger, vor allem die Gruppe der Intellektuellen, fühlen sich sofort um ihre Freiheit betrogen. Am besten ist es den Spielstand einfach zu speichern wenn Wahlen anstehen um im Falle einer Niederlage eine zweite Chance zu bekommen.

Um vor den Wahlen noch ordentlich Wählerstimmen zu kassieren müsst ihr außerdem folgendes tun. Stellt alle Fernseh- und Radiostationen auf passende Programme um. Die Medien können die Bürger beeinflussen und ihr könnt somit auch Boden bei einzelnen Fraktionen gutmachen die ihr vielleicht im bisherigen Spielverlauf vernachlässigt habt. Außerdem sind die Leute glücklich über Lohnerhöhungen. Damit könnt ihr ebenfalls Punkten. Zuletzt bleibt noch die oft unterschätzte Möglichkeit der Edikte. Vor allem der Karneval und das Steuergeschenk wirken sich hervorragend auf die Stimmenverteilung aus.


Außenpolitik

Um überhaupt aktiv außenpolitisch eingreifen zu können ist ein Außenministerium dringend von Nöten. Grundsätzlich gibt es genau zwei Möglichkeiten die ihr bei eurer Außenpolitik verfolgen könnt. Entweder ihr versucht ein ausgewogenes, gleichmäßiges Verhältnis zu den beiden Supermächten zu pflegen, oder ihr konzentriert euch auf eine davon.

Deutlich leichter und ertragreicher ist dabei die zweite Variante. Stellt euch wahlweise mit den USA oder Russland gut und arbeitet auf ein Bündnis hin, dass ihr im Edikte-Menü schließen könnt. Sobald ein solches Bündnis eingegangen wurde errichtet die jeweilige Supermacht einen Militärstützpunkt auf der Insel, welcher mächtig Kohle abwirft. Neben den Zahlungen für Entwicklungshilfe wandern pro Jahr 1.000 Dollar Miete in eure Staatskasse.


Militär

Um nicht Gefahr zu laufen, durch einen Putsch aus dem Amt gehebelt zu werden, solltet ihr stets auf die Unterstützung eures Heeres Acht geben. Falls die Stimmung unter den Soldaten gedrückt ist, lässt sich diese durch einfache Lohnerhöhungen oder eine Steigerung der Militärpräsenz heben. Die Errichtung einer Kommandantur und einiger Wachstuben wird euch ebenfalls nicht erspart bleiben.


Tourismus

Eines sei vorab gesagt: eine florierendes Tourismusgebiet zu schaffen erfordert ein gewisses Kapital. Nur wenn die Staatskasse gut abgesichert ist, solltet ihr mit euren Planungen und dem Bau beginnen. Versucht klein anzufangen. Vorerst reichen wenige Bungalows und ein Strandbad. Die Touristen solltet ihr entweder mit einem Flughafen oder einem separaten Hafen ankarren.

Die Wahl des Standortes ist von entscheidender Bedeutung. Sucht euch ein schönes Fleckchen mit ausreichend Strand, das weit genug von der nächsten Siedlung entfernt ist. Unterhaltungseinrichtungen solltet ihr etwa auf halbem Weg zwischen Siedlung und Tourismusgebiet errichten, damit Einheimische und Reiselustige gleichermaßen davon profitieren.

Mit den nötigen Geldmitteln könnt ihr eure Bungalowsiedlung entweder rasant ausdehnen, oder langsam auf Hotels umsatteln. Nebenbei solltet ihr immer wieder neue Attraktionen schaffen. Kureinrichtungen und Kneipen gehören zum Standard. Besonders beliebt bei den Gästen sind übrigens der Nachklub, das Kurbad und vor allem das Gourmet-Restaurant.

Um wirklich viele Leute ins Land zu locken empfiehlt sich zuletzt noch der Einsatz der Edikte 'Karneval', 'Werbekampagne und Tourismus' sowie 'Pan-Karibische Spiele'. Vor allem der letzte dieser Verfügungen ist äußerst effektiv. Archeologische Ausgrabungsstätten wirken übrigens auch sehr besucheranziehend sobald ihr vor Ort ein Forschungs- und Besucherzentrum errichtet.

Könnte dichinteressieren

Kommentarezum Artikel